Auf Kollisionskurs

Audiatur et altera pars. Man höre auch die andere Seite. Dieser Grundsatz der Gerichtsbarkeit ist schon in Senecas antikem Stoff der Medea eingearbeitet. Im Grundgesetzt der Bundesrepublik Deutschland hat er einen entsprechenden Eingang gefunden, im Artikel 103 Abs. 1.  „Vor Gericht hat jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör.“
Das dieser Grundsatz in der DNA jedes verantwortungsvoll arbeitenden Journalisten verankert sein sollte, verstünde sich eigentlich von selbst. In diesem historischen Jahr 2020 wurde für jedermann offenbar, das dies nicht der Fall ist. 

Schauen sie meinen Kommentar zur läge im Land unten. Einen spannenden, erhellenden und exklusiven Blick hinter die Kulissen des Berliner Politikbetriebes zeigt Ihnen der viel beachtete Interview-Film „Der Stachel“

Audiatur altera pars

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on print

9 Antworten

  1. Unseren Arzt, eine in Ärztkreisen in Deutschland bekannte Kapazität äußerte auf Nachfrage, ob er sich gegen Corona impfen lassen würde: Nein, auf keinen Fall! Wenn Politiker bestimmen, was die Ärzteschaft tun und lassen muss……..

    1. Zum Thema Coronavirus 🙂

      Da das Thema Coronavirus gerade alle angeht und dem ein oder anderen auch Sorge bereitet, möchte ich hier ein probates Mittel gegen Viren aller Art zur Kenntnis bringen. 🙂

      „Lysin“ – ist eine Aminosäure, ein Eiweißbaustein, das die Fähigkeit, bzw. den Wirkmechanismus hat, die Verbreitung von Viren im Körper zu verhindern. = Keine Verbreitung = Keine Krankheit = auch kein Covid-19. So einfach !! Entdeckt wurde dieser Wirkung von Lysin vom zweifachen Nobelpreisträger, Linus Pauling, im Rahmen seiner Forschungen, im Bereich der Chemie. Linus Pauling erhielt 1954 den Nobelpreis für Chemie und 1962 den Friedensnobelpreis.

      Leider ist Lysin „nur“ ein sogenanntes Nahrungsergänzungsmittel und kein Medikament und kann und darf deswegen auch von keinem Arzt verschrieben werden. (Die Macht der Pharmaindustrie) Was nicht patentiert werden kann, kann im Rahmen der „Schulmedizin“ leider auch nicht verschrieben oder empfohlen werden. (Eiweiß* und dessen Baustoffe – 20 Aminosäuren – kann nicht neu erfunden werden und, weil die Natur jedem zur Verfügung steht, auch nicht patentiert werden) *Da war der „liebe Gott“ wohl etwas schneller, mit der Erfindung/Entwicklung von Eiweiß und stellt es jedermann (fast) kostenlos zur Verfügung.

      Lysin „blockiert“ die Enzyme, die ein Virus – egal ob Aids-, Ebola, Grippe-, Herpes-. …. oder eben auch das Corona-Virus – ausschüttet um im Körper zu „wandern“ und sich zu vermehren (im Körper immer wieder in neue (Wirts-)Zellen einzudringen) Vergleich: Metastasen-Bildung bei Krebs. Ich empfehle dazu gerne ein kleines Buch, das genauere Innformationen liefert. Literaturhinweis: „Fortschritte der Zellular Medizin“, ISBN 9789076332215 und gerne auch zu Lysin – mit dem auch (aber eben leider nur in Privatkliniken) klinisch therapiert und geheilt wird. „Lysin & Grüner Tee“ PZN 04156360

  2. Bei manchen Interviews denke ich öfter mal ‚ hmmm, der sollte und wird es aber besser wissen, nur traut er sich nicht ‚ – also Ihr Gesprächspartner, aber im grossen Ganzen ist es immer wieder ein Genuss wie Sie den Finger in die Wunden legen und ehrlich und direkt sind – das ist leider sehr selten geworden – und dafür möchte ich Ihnen danken !!!!
    Ich bin sicher wir werden den Niedergang der Lügner bald erleben, die Hoffnung stirbt doch immer zuletzt und wir sind mehr als wir gezeigt kriegen 😉 auch dank Ihnen !!

    liebe Grüsse

  3. Denn zur „Neuen Normalität“ gehört es scheinbar auch, Fakten aktiv abzuwehren — vor allem dann, wenn sie dem Narrativ einiger weniger Protagonisten entgegenstehen. Seit Corona gilt: Selbst wenn Tausende Fakten, Studien und gut dokumentierte Beobachtungen die Pandemie-Theorie widerlegen, so ändert dies nichts an ihrer verbissenen Verbreitung. Das ist zutiefst verabscheuungswürdig

  4. In dem Klima derzeit sollte man aber auch schonmal Fluchtpläne ausarbeiten. Nur für den Fall, daß es mit der Demokratie nicht so ganz hinhauen sollte.

  5. Quelle Deutsche Wirtschaftsnachrichten (und andere schreiben es auch):

    Krankenkassen: Corona hat bisher keine Auswirkungen auf den Krankenstand !

    Welche Meldungen braucht die schlafende Herde noch zusätzlich um zu hinterfragen, was das wohl für die
    täglichen Meldungen vermeintlicher Neuinfektionen bedeutet ??

  6. Guten Morgen zusammen,
    zu der beeindruckenden Rede von Herrn Plenk und der in „alternativen Kreisen“ geführten Diskussion um unser derzeit allseits beliebtestes Thema fällt mir allerdings auch auf, dass Herr Plenk von der ersten Welle und der mit voller Wucht gekommenen zweiten Welle nach der Halbzeit spricht. Jedoch, heißt es nicht, dass es eine zweite Welle nie gab, und schon gar nicht mit voller Wucht? Hier sehe ich eine gewisse Diskrepanz, wenn man mit Argumenten arbeitet, die eigentlich von vielen Wissenschaftlern in Frage gestellt oder widerlegt wurden. Aber dies nur am Rande.
    Was ich noch zur Diskussion stellen möchte, ist die Frage, warum eigentlich so viele Menschen Argumenten gegenüber, die doch eine Wiederherstellung der „alten Normalität“ zum Ziel haben, so abgeschottet gegenüberstehen. Es geht doch auch um deren Wohl. Hier wird man oft geradezu angefeindet. Fühlen sie sich in der Opferrolle wohler, fühlen sie sich gut, wenn sie bedingungslos der Führung folgen nach dem Motto: Die da obern werden schon wissen, was sie tun, das können wir nicht beurteilen, wir müssen das tun, was uns gesagt wird etc. Oder kann es sein, dass sie sich mehr oder weniger bewusst vor dem Augenblick fürchten, an dem ihr so schön gepflegtes Weltbild zusammenkracht. Ein Trauerkartenspruch lautet passenderweise: Wir sehen die Sonne untergehen und erschrecken dann doch, wenn es dunkel wird…
    Mittlerweile sehe ich praktisch im gesamten Stadtgebiet die meisten Menschen mit Masken umherlaufen, auch da, wo es nicht „Pflicht“ ist. Mein Arzt, den ich fragte, ob er sich impfen lässt, antwortete, dass er volles Vertrauen in das Paul-Ehrlich-Institut hat. Also, wenn mir jemand ernsthaft argumentierend sagen würde, komm, lass mal die Kirche im Dorf, so dramatisch, wie es überall dargestellt wird, ist es nicht aus diesen und jenen Gründen, man arbeitet auch aus Auswegen aus dem Dilemma, wäre ich froh und dankbar für diesen Hoffnungsschimmer. Aber nein, es kommt immer nur ein Nein, Wobei und ja aber.
    No Exit, oder doch 🙂
    Mit herzlichem Gruß.

Schreibe einen Kommentar zu Gisela Gärdsfelt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Ich behalte mir vor, beleidigende oder herabsetzende Kommentare zu löschen. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen. Wer das nicht respektiert wird entfernt.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.