Corona-Beschlußvorlage für Bundeskanzleramt am Di. 10.8.21

Express-Info

Sie lesen hier ohne Bezahlschranke und im Original, die Informationen, die Sie interessieren könnten, weil Sie Ihr Leben in Deutschland unmittelbar einschränkend beeinflussen. 

Lesen Sie hier die Corona-Beschlußvorlage in der Entwurffassung  vom 9.8.2021 (19:31Uhr)  für die Ministerpräsidentenkonferenz unter Leitung der Bundeskanzlerin am Dienstag  10.8.2021.   

Sie können die Beschlußvorlage hier als .pdf einsehen bzw. downloaden.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on print

39 Antworten

  1. Ich finde keinen besseren Platz als hier dieses Video einzustellen, welches mit absoluter Ruhe und Genauigkeit rein die Daten der letzten Jahre mathematisch genau betrachtet und daraus präzise und evaluierte Rückschlüsse zieht!
    Danke an Marcel Barz! https://youtu.be/TsrVJD6bUo4

    Und auch hier- ein völlig wissenschaftlicher Bericht eines „Erbsenzählers“ wird auf YT gelöscht- Zensur?

  2. Was wir bislang wissen

    Ungeimpfte können erkranken
    Geimpfte können erkranken

    Ungeimpfte können ansteckend sein
    Geimpfte können ansteckend sein

    Ungeimpfte können schwere Verläufe haben
    Geimpfte können schwere Verläufe haben (Siehe Gibraltar Israel usw.)

    Ungeimpfte können keine leichten Impfschäden haben
    Geimpfte können leichte Impfschäden haben

    Ungeimpfte können keine schweren Impfschäden haben
    Geimpfte können schwere Impfschäden haben

    Ungeimpfte können nicht an der Impfung versterben
    Geimpfte können an der Impfung versterben

    Wer hat einen Vorteil von der Impfung?
    Ich denke nur die Hersteller und deren Handelsvertreter bzw. Lobbyisten.
    Ich kenne keine Regierung die wirklich etwas für ihre Bürger tun will, das handeln hat bisher nur die Zahlende Lobby bestimmt.

    Schon im April 2020 war für mich klar dass da was an der Berichterstattung faul sein muss, nachdem ich die Zahlen der Sterblichkeit für den Merz 2020 mit dem Merz 2018 verglichen hatte. in 2018 waren 20600 Menschen mehr verstorben als im gleichen Monat in 2020.
    Nachdem ich das ein paar Mal auf YouTube als Kommentar bei der Tageschau, mit link zum statistischen Bundesamt gepostet habe wurde ich sofort von YouTube dauerhaft gesperrt.
    Aber jeder sollte selbst mal dort nachschauen, mit ein bisschen Geduld, findet man die Zahlen auch heute noch.

  3. …man nehme einen Test der nicht testen kann, erfinde mit den hokus-pokus-Zahlen eine angebliche Pandemie und schon kann man den Leuten alles spritzen was das Labor gerade so her gibt…
    und wenn sich eine „Impf“müdigkeit einstellt, dann lässt man eben vermehrt testen, mit einem Test der nicht testen kann um mit den hokus-pokus-Zahlen die angebliche Pandemie aufrecht zu erhalten, damit man weiter spritzen kann was das Labor hergibt –
    und wenn das Virus welches angeblich für eine Pandemie verantwortlich wäre seinen Schrecken verliert, dann erfindet man eben Varianten die stets noch gefährlicher wären als das vorherige um wieder vermehrt testen zu lassen mit einem Test der nicht testen kann um mit den hokus-pokus-Zahlen weiterhin spritzen zu können was die Labore hergeben –
    und weil das so wunderbar funktioniert und inzwischen alle Erwachsenen gespritzt sind und trotzdem noch viele Dosen von dem Zeug, die man teuer eingekauft hatte übrig sind –
    lässt man auch vermehrt die Kinder testen mit einem Test der nicht testen kann um mit diesen hokus-pokus-Zahlen, die eine angebliche Pandemie beweisen sollen, von angeblich noch gefährlicheren Varianten verursacht wäre um auch die Kinder spritzen zu können von einem Zeug das immer schneller aus den Laboren kommt –
    und weil das Geschäft so gut läuft und ja immer wieder Grippeviren kommen, erlässt man eine Testpflicht mit einem Test der nicht testen kann um mit den hokus-pokus-Zahlen eine permanente angebliche Pandemie zu erfinden um das Zeug welches inzwischen in den Laboren wundersamer Weise schon bereit liegt als booster und Auffrischungen weiterhin verspritzen zu können…
    und wenn sie nicht gestorben sind, dann werden sie auch weiterhin gespritzt, weil ein Test der nicht testen kann die hokus-pokus-Zahlen liefert um damit Pandemien erfinden zu können…
    Wäre nie getestet worden mit diesem Test der nicht testen kann, dann hätten wir von einer angeblichen Pandemie gar nichts bemerkt.

  4. Warum macht eigentlich niemand in den großen Medien endlich mal lautstark klar, dass die MPK zu überhaupt gar nichts beschlussfähig ist?

  5. Da war doch diese Journalistin, die am 18. November 2020 im Reichstag zu Spahn sagte „Sie werden uns alles nehmen“ und zu Altmeier “ sie haben kein Gewissen“ und „ich fürchte mich vor Menschen wie ihnen“. Wie recht sie doch hatte.

  6. Wer am selben Tag, an dem dieser Bericht der Luzerner Zeitung „IMPFWIRKUNG LÄSST NACH – Island und Israel: Plötzlich explodieren bei den Impfvorreitern die Corona-Zahlen“ (s. https://www.luzernerzeitung.ch/international/impfwirkung-laesst-nach-island-und-israel-ploetzlich-explodieren-bei-den-impfvorreitern-die-corona-zahlen-ld.2172608) veröffentlicht wurde, die neue Corona-„Schutzverordnung“ von Ex-Bankangestelltem Jens Spahn durchwinkt, ist entweder Analphabet, desinteressiert oder dumm.

    Wozu finanzieren wir eigentlich unsere ungeheure Anzahl von „Politprofis“, die stellvertretend für uns Entscheidungen treffen sollen, wenn denen wieder einmal nichts einfällt, als uns die Freiheit und die Immunabwehr zu rauben und diese durch ungeeignete sowie ungenügend getestete Impfstoffe ersetzen zu wollen? Dass unsere Medien diese Zusammenhänge i.d.R. herunterspielen, macht das Ganze nicht besser, sondern kostet dem Polit- und Medienbetrieb weitere Glaubwürdigkeit.

  7. …wenn meine Kristallkugel mich nicht täuscht, werden:
    1. im Herbst nur wenige, schwere Krankheitsverläufe auftreten. Es sind ja bisher schon nur 1 von 8 Patienten im Krankenhaus gelandet – mit Impfung sind es erneut weniger. Was dann als Erfolg der Politik, nicht etwa als ihr Irrtum, ausgelegt werden wird.
    2. Mit dem dann wahrscheinlich zugelassenen Novavax-Impfstoff (herkömmliche Herstellung) deutlich Druck aus dem Kessel genommen werden, weil wahrscheinlich weniger Bedenken gegen eine Impfung auftauchen werden…
    Der Frosch in der Milchkanne: rührt und rührt – aber es kommt nur Quark dabei raus…: er bleibt der Optimist. Der Pessimist geht unter…

  8. Die gefassten Beschlüsse müssen ja noch in die jeweiligen Landesverordungen eingearbeitet werden,
    und dagegen kann auch geklagt werden. Da sehe ich die Chanchen gar nicht so schlecht, schon wegen der
    sozialen Benachteilung von Geringverdienern. Es gab in der Vergangenheit schon einige bürgerfreundliche Entscheidungen,
    z.B. OVG Lüneburg Az 13 MN 352/21. Hier wurde sogar eine Anpassung der Maßnahmen an den jeweiligen Impf-Fortschritt
    angemahnt. Das schliesst eigentlich eine Verschärfung der Maßnahmen zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus.
    Vielleicht lesen ja kritische Anwälte mit und könnten eine Strategie erarbeiten.

  9. Weiß die Bevölkerung eigentlich, dass …
    … der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages im Juni untersuchte, ob eine Impfpflicht für Kinder verfassungsgemäß wäre?

    Verfassungsmäßigkeit einer Pflicht zur Impfung von Kindern gegen COVID-19
    https://www.bundestag.de/resource/blob/854090/d3e9e990e9f54c1d01aed1880a35d0f8/WD-3-113-21-pdf-data.pdf

    Darin heißt es:

    5. Ergebnis
    Eine Impfpflicht für Kinder wäre nicht grundsätzlich verfassungswidrig. Die Zulässigkeit kann durch eine angemessene Ausgestaltung des sie implementierenden Gesetzes sichergestellt werden. Dabei sind Ausnahmeregelungen und die tastsächlichen Entwicklungen zu berücksichtigen.

    Warum wird darüber nicht berichtet?
    Warum kann Merkel DANACH – im Juli – ungestraft behaupten, es werde keine Impfpflicht geben, obwohl sogar eine Impfpflicht FÜR KINDER längst in Erwägung gezogen wird?
    Warum meldet sich KEIN EINZIGER ABGEORDNETER zu Wort?
    Was ist in diesem Land los?

  10. Die Vernichtung der hart erarbeiteten wirtschaftlichen Errungenschaften (Wohlstand fuer viele, frei nach Erhardt), des Staatswesens mit beispielhafter Daseinsvorsorge und des im wesentlichen sozialen Friedens wird, begonnen in 2006, das unruehmliche Verdienst der linientreuen SED Funktionären in der Geschichte sein. Und wieder werden sich die Reste freier Menschen fortan fragen: Wie konnte das passieren? Sic, einmal ist schlimm, zweimal dumm, dreimal unverzeihlich. Und am Ende zahlt alles die Bevölkerung. Ahrweiler ist ein erster Vorgeschmack. Bundesweit: Rente, Gesundheitswesen, Mobilität, Stromversorgung, indiv Freiheit, ade. Liste nicht vollständig.

  11. Liebe Menschen, die sich hier zu Wort melden…lieber Markus Langemann,
    danke vielmals für die Kommentare und die aufklärende Berichterstattung.
    Bevor ich vor Fassungslosigkeit über die Situation im Lande noch den Verstand verliere…
    WAS kann ICH denn bloss TUUUN, verflixt!??? Jede(r) Einzelne, Wir…
    Ich gehöre zudem zu denen, die die Bevölkerung gefährden, weil ich ungespritzt bin.
    Dankbar für jeden Tipp grüße ich von Herzen!

    1. Liebe Beate,
      zunächst, Sie sind nicht allein. Sie gefährden niemanden und sollten sich das auch nicht einreden lassen. Was kann man als Einzelner tun? Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Das Einzige, was mir einfällt ist, geforderte Dinge NICHT zu tun. Ich weiß gerade nicht, von wem es stammt, aber es heißt sinngemäß, dass die Freiheit nicht darin besteht, Dinge zu tun, die man will, sondern darin, Dinge zu lassen, die man nicht will. Das hat ggf. Konsequenzen, aber darin besteht die Wahlfreiheit, sich für das Eine oder Andere zu entscheiden. Für mich gibt es keine Tests und keine Spritze und alles, was darauf folgt, unterliegt dann dem Primat des Faktischen. Leider glaube ich auch nicht mehr an einen, wie auch immer gearteten Erfolg des Corona-Ausschusses, trotz aller ehrenwerter Bemühungen. Dieses Ruder hätte man viel früher herumreißen müssen, das war aber wohl nicht möglich. Was bleibt, wir werden sehen, wie`s weitergeht, wie sich die Dinge entwickeln, welche Dynamik noch entsteht. Jedenfalls, nur Mut!

      1. Vielen Dank, Michael – es ist gut zu wissen, nicht allein zu sein. Ich versuche es mal mit ’ner ordentlichen Portion Mut und Zuversicht. Alles Liebe!

    2. Hallo Beate,
      Ich habe vor kurzem diese Devise gehört und mache sie mir zu eigen: „Wir leben im Moment in einer von der Realität vollkommen abgespaltenen Welt, die uns ins Chaos führt. Dagegen müssen wir uns unseren kleinen Mikrokosmos erschaffen, der kongruent und wahrhaft ist. Der einzige Weg dahin ist, in Verbindung zu gehen mit anderen aufgewachten Menschen.“ Es ist an uns, eine neue Welt zu schaffen, die viel menschlicher sein wird.
      Konkret haben wir uns mit einer handvoll Menschen jeden Samstag um 11h vor dem Rathaus getroffen um die Lage zu besprechen. Heute sind wir fast hundert jeden Samstag. Als nächstes müssen wir uns einen Ruck jetzt geben, um aufzuhören, uns über diese schizophrene Welt zu entrüsten und statt dessen in eine kreative Organisation unseres lokalen Lebens überzugehen.
      Das können Sie auch tun. Man muss es nur wirklich wollen und keine Angst davor haben auch mal alleine im Regen vorm Rathaus zu stehen.
      Nur Mut!

  12. Was soll man dazu noch sagen .

    Nur soviel , möge die Verantwortlichen die Pestilenz heimsuchen , bis dahin soll Ungeziefer in deren Arschritze nisten und sich ungehemmt vermehren .

    P.S. :

    Herr Langemann , ich hoffe das meine Worte den derzeitigen Umständen geschuldet noch als höflich und nicht als Beleidigung , Hassrede , oder als beleidigende / herabsetzende Kommentare durchgehen .

    Skål

  13. Hallo Leute, ihr habt alle so Recht mit euren Kommentaren. Unser Land wie es mal war ist Vergangenheit. Mir bricht es fast das Herz, jeden Tag miterleben zu müssen, wie die Demokratie sich ganz leise verabschiedet. Warum passiert das? Sind die Politiker und die, die sie finanzieren oder schmieren nur noch an Macht und ihren Finanzen interessiert? Auch die müssen irgendwann gehen, so wie sie gekommen sind und dann nützt ihnen kein Geld und keine Macht mehr etwas….Das tröstet ein wenig…

  14. Interessant, dass selbst bei Krankheitssymptomen keine kostenfreien Tests mehr vorgesehen sind.
    Das lässt 2 Schlüsse zu:
    1. Es ging nie wirklich um Gesundheit
    2. Es werden nie Geimpfte auf Covid Positiv getestet, weil sie garnicht mehr getestet werden

  15. Schaue gerade die 4. Staffel „Man in the High Castle“ im O-ton, vor Corona gedreht (nach dem Buch von Philip K. Dick). Da werben die Nazis in den Schulen auch mit Dauerdurchsagen für Impfungen und dergleichen. Erschreckend viele Paralleln zu dem was heute bei uns läuft… grusel.

  16. …“die Infektionszahlen korrelieren mit der Impfquote“…- falsch: Die schweren Krankheitsverläufe korrelieren mit der Impfquote.
    …“ um das Ausbreiten des Virus zu verhindern, müssen sich Ungeimpfte testen lassen“…- falsch: auch Geimpfte können noch Überträger sein. Der Impfschutz schützt nur den Geimpften vor schwerer Erkrankung, nicht aber andere vor Ansteckung.
    Der Ag-Test darf nicht älter als 24h sein, die Arbeitgeber werden weiter zum Testangebot verpflichtet, aber die Kosten werden nicht übernommen?…Herzlichen Glückwunsch. Und wer macht tägliche Tests für alle?
    Schön, wenn endlich(!) die Zahl der schweren Krankheitsverläufe für die Beurteilung der Lage berücksichtigt wird…
    Offenbar dürfen die GM der Länder nur noch über gelb markiert offen Gelassenes diskutieren…? Wer zeichnet eigentlich sowas als “ sachlich richtig“????

  17. Ich bin einerseits schockiert und andererseits leider bestätigt!… Ich bin weitgehend gleicher Meinung wie meine vorherigen KommentatorInnen! … Mich würde nicht wundern, wenn Frau Merkel nach der Wahl – wenn sie denn ordentlich stattfindet – weiterhin die Graue Eminenz im Hintergrund bleibt und die Marionetten tanzen lässt! – Ich frage mich, was wohl der nächste Schritt zum Umbau der Gesellschaft und Wirtschaft im Plan 2030 sein wird! Die Entwicklung zu „China-West“ beunruhigt mich zutiefst! … Dazu gehören ja auch viele weitere Puzzle-Teile wie das nette „Himmelsdach von Elon Musk!“ – Die Sache ist leider auch global zu gut geplant und abgestimmt und Deutschland will es wohl besonders gut machen! – Ich freue mich immer wieder, dass es noch immer etliche denkende wache Menschen gibt! Danke auch für die Kommentare!

    1. Von ARD und ZDF wird das Bild vermittelt, dass unsere Bundeskanzlerin bei ihren Besuchen in Peking das Ansprechen der Menschenrechte ein besonderes Herzensanliegen ist. Als Gegenleistung schwärmt die chinesische Regierung bei bzw. nach ihren Besuchen in den höchsten Tönen von ihr, was bekanntlich die chinesischen Bürger längst verinnerlicht haben. Angela Merkel geniest bei Chinas Diktatoren und damit unter Genossen den allerbesten Ruf. Wer seine Sinne und insbesondere seinen Verstand noch einigermaßen beieinander hat, kann ermessen, wie wahrscheinlich die offizielle Darstellung ist. Was hinter verschlossen Türen wirklich besprochen wird, können wir seit Frühjahr 2020 erahnen. Seit heute verdichtet sich diese Ahnung faktisch zur Gewissheit.

    2. Hallo Herr Flach,
      ich bin überzeugt das es keine globale geplante Sache gibt. Hier gibt es viel zu viele gegensätzliche Intressen. Was wir erleben, ist eine völlige Hilflosigkeit der politsche Verantworlichen, weltweit! Mehr steckt nicht dahinter.

      1. Dagegen spricht, dass Politiker(innen) bei Hilflosigkeit dazu neigen, ein Thema herunterzuspielen. Alles mag bei Corona zutreffen, aber ein Kleinreden des Problems ganz sicher nicht. Wenn sich Politiker weltweit derart atypisch verhalten, können eigentlich nur zwei Dinge dahinterstecken:
        a) pure Angst bzw. Panik um das eigene Leben bzw. die eigene Gesundheit, was sicherlich Antrieb und Motivation genug sein könnte, alle Interessenabwägungen, z.B. hinsichtlich vieler Freiberufler und Künstler, sowie die Verfassung auszuhebeln und die ureigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen. Das scheint nicht unwahrscheinlich zu sein, bei dem latent rücksichtslosen, selbstüberhöhenden Charakter vieler globalen und nationalen Politgrößen in Kombination mit ihrem i.d.R. fortgeschrittenen Alter. Bestes Beispiel scheint der grüne BW-MP Kretschmann zu sein, der alle Baden-Württemberger zuhause einsperren ließ, wohl aus Angst um seine krebskranke Ehefrau. Das ist zwar alles andere als ehrenrührig, aber trotzdem nicht statthaft. Oder Frankreichs Präsident Macron, der wohl Angst um seine in Ehren gealterte Gattin hat.
        b) ein gemeinsames Interesse, das alle eint – eher unwahrscheinlich, aber nicht gänzlich unmöglich. Auch in der Politik gibt es Herdentrieb und Zwänge für die Abweichler. Wer wissen will, wie das funktioniert, muss sich nur die 19:00 Uhr heute-Nachrichten des ZDF vom 22.04.2021 anschauen. Kaum vorstellbar, dass der brasilianische Präsident ohne „sanften“ Druck der anderen Gipfelteilnehmer zu seiner Richtungsumkehr in Umweltfragen bzw. zu einem entsprechenden Statement bewegt wurde. Wenn unsere Bundeskanzlerin nach globalen Konsultationen in der selben Runde von einer unumgänglichen „Transformation unser ganzen Lebens- und Wirtschaftsweise spricht“, klingt das auch nicht gerade beruhigend, zumindest wenn man kein fanatischer Anhänger von FfF ist, und Corona bzw. Klimawandel nicht als Ende allen freiheitlichen, selbstbestimmten Lebens begreifen kann bzw. will.

  18. Schreibst Du von „quasi-faschistischen Maßnahmen der Merkel-Regierung“, wirst du auch auf TE gelöscht. So weit wollen wir doch nicht gehen, gell. Schließlich ist auch der Herr Tichy zweifach geimpft. Die Leute kapieren einfach nicht, dass der Faschismus nicht sagt, hallo ich bin der neue Faschismus, ich nenne mich nun Neo-Sozialismus und will nur spielen …

    1. Herr Tichy scheint mir ein U-Boot zu sein. Zumindest einer, der so tut als ob, sich dann aber doch nicht traut. Er will keinem weh tun, weil der ganz genau weiß, dass das für ihn ökonomische Folgen hat. Soweit ist das rein menschlich auch nachzuvollziehen. Nur frage ich mich, wann solche Menschen begreifen bzw. realisieren, dass diesmal Anpassung keinen Aufschub des Urteils respektive der Vollstreckung bedeutet?

  19. Die Beschlussvorlage der Bundesregierung ignoriert sämtliche Fakten zu COVID 19. Unter anderem auch den aktuellen Sicherheitsbericht des staatlichen Paul-Ehrlich-Instituts. Dort wird von mehr als 10.000 Fällen von schweren Nebenwirkungen und Impfkomplikationen mit mehr als 1.000 Todesfällen nach den Impfungen berichtet. Dies sind bestätigte Fälle, die Dunkelziffer dürfte viel höher liegen. Sie verteilen sich zwar auf fast 75 Millionen verimpfte Dosen oder auf rund 30 Mio Zweifach geimpfte Personen. Zu suggerieren, die Impfung sei vollkommen risikolos, ist jedoch falsch und trägt nicht dazu bei, dass jeder Bürger seine persönliche Impfentscheidung möglichst rational treffen kann.
    Das Ergebnis bedeutet nämlich: Es gibt einen Fall schwerer Impfkomplikationen, auf 3000 2-Fach-Geimpfte Personen. Und einen Toten auf 30 000 Zweifach-Geimpfte!
    Das bei normalen Impfstoffen akzeptierte Risiko liegt dagegen bei 1: 1 Mio, das heißt einen Toten auf eine Million Impfungen. Das Risiko nach der mRNA-Impfung zu sterben ist also rund 30 mal so groß wie bei normalen Impfstoffen.

    Die Leute spielen Lotto bei einer Chance auf 6 Richtige von
    1: 15 Mio (sehr unwahrscheinlich), aber das Risiko bei einer Impfung zu sterben von 1: 30 000 oder schwer zu erkranken von 1: 3000 (sehr wahrscheinlich) nehmen sie in Kauf.
    Und das, wo 99 % der Weltbevölkerung mit COVID 19 weder infiziert wird und auch nicht daran stirbt.

  20. Das ist ein interessantes Dokument für sogenannte Faktenchecker. Darin sind einige überholte Annahmen. Aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse werden ausgeblendet und Dinge (absichtlich?) falsch interpretiert. Leider werden sich die Systemlinge dessen nicht annehmen.

  21. Nicht dass wir so etwas nicht hätten erwarten können. Eine Regierung, die sich von Anfang an geweigert hat eine interdisziplinäre Kommission zur Feststellung der Lage und der Maßnahmen einzusetzen und wissenschaftlichen Konsens von der Deckung mit dem eigenen Willen abhängig macht, hat kein Problem sich selbst zum unanstreitbaren Spezialisten für entsprechende Maßnahmen zu erheben und rechtstaatliche Prinzipien auf dem Altar getürkter Fakten zu opfern – Übersterblichkeit, Anzahl der Coronatoten an den Verstorbenen, Verschweigen von Nebenwirkungsgeschädigten, Immunitätsbehauptungen usw.
    Stigmatisierung hat in Deutschland wieder Platz genommen, als nächstes kommt wohl dann die öffentliche Kennzeichnung und dann bedarf es nur noch wenig den mitlaufenden Pöbel aufzuhetzen, Gewalt gegen die gekennzeichneten auszuüben.
    Wo bleiben die Verfassungsklagen, der immer wieder hier und in anderen Medien zitierten Anwälte und Richter? Gibt es die überhaupt noch? Oder sind die inzwischen bereits vom eigenen politischen Prozess verschluckt? Dann hoffe ich nur noch schnell genug mit meiner Familie dieses Land verlassen zu können, das ich 63 Jahre lang Heimat genannt habe. Das war auch schon in der dunkelsten Zeit Deutschlands für manche Menschen die letzte Rettung.

  22. Absolute Steilvorlage der Diktatur, das Grundgesetz ausgehebelt, der Mensch nur noch die dienende Marionette… Danke für die guten Jahre meiner Kindheit und Jugend… das hier geht entschieden zu weit… alle Politiker, die gemeinsam in dieses Horn blasen müssen sofort auf Hartz IV gesetzt werden, denn dies haben Sie ja auch mitgetragen und entschieden….

  23. Irgendwie ist es schon verwunderlich, dass in dieser „Beschlussvorlage“ bereits erwaehnt ist, dass „Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Laender“ eine Einschaetzung teilen, bevor sich diese Personen ueberhaupt einmal getroffen haben, um ihre Einschaetzungen der Lage ueberhaupt auszutauschen. Besitzt die Bundeskanzlerin eine besonders effektive Kristallkuegel zur Zukunftsvorhersage, oder wie kommt ein solcher Satz in eine „Beschlussvorlage“?
    Auch ist voellig unverstaendlich, warum die „Inzident“ anscheinend wichtigster Indikator fuer die Beschluesse zu Massnahmen bleinen soll, obwohl *bessere* Indikatoren wie z.B. die Zahl der Hospitalisierungen erhoben werden sollen. Sind die zusaetzlich erhobenen Daten nur „zur Beruhigung des Poebels“ da, und bleiben doch weitgehend unbeachtet? Ich befuerchte es (leider) …
    Zur „Maskenpflicht in Innenraeumen“: Es werden keine Ausnahmen fuer Personen erwaehnt, die aus medizinischen Gruenden keine Masken tragen duerfen. Muessen diese nun durch das tragen von Masken entgegen ausdruecklicher aerztlicher Empfehlung ihre Gesundheit rislieren, oder werden die pauschal von jeglichen Veranstaltungen in Innenraeumen ausgeschlossen (was eine Diskriminierung aufgrund des Gesundheitszustands waere)?

  24. Da bleibt einem die Spucke weg. Lediglich die Texte und Videos von ML sowie die Kommentare der hier schreibenden Mitleser lassen einen den Glauben an die Menschheit nicht ganz verlieren. Ich sehe schwere Zeiten auf mich und meine Lieben zukommen und das macht mir langsam große Sorge.

  25. Offener kann eine Staatsregierung ein hochkriminelles Verhaltensmuster eigentlich nicht mehr zur Schau tragen.
    Ich wage mittlerweile zu bezweifeln, dass am 26.09. noch Wahlen nach bisherigen verfassungsgemäßen Statuten stattfinden werden.
    Der Vorhang der Hemmschwelle dieser Machthaber ist in diesem Land mit dieser Beschlussvorlage endgültig gefallen

  26. Das ist kein Maßnahmenplan zur Corona-Bekämpfung mehr, das ist offen praktizierte Diktatur!

    Angela Merkel hätte sich vor Monaten ihr Gestammel um die Herabsetzung der Inzidenzzahl von 50 auf 35 auch sparen und den Menschen gleich die freudige Botschaft mitteilen können, dass sie gedenkt, die DDR wiederherzustellen. Es ist davon auszugehen, dass ihr diese Wahrheit deutlich flüssiger über die Lippen gekommen wäre. Die eingeschüchterten und verängstigsten Deutschen hätten trotzdem applaudiert.

    1. Yup.
      – Tests Verkaufen (nix mehr „umsonst“)
      – Quasi Impfpflicht (Kosten, Bequemlichkeit, Arbeitsplatz, …)

      All dies waehrend andere Laender entweder langsam vom Impfwahn erwachen (Israel, Island),
      oder einfach die Massnahmen weglassen (Holland, Daenemark).

      Quasi „lustig“ das Bundestaaten gegen Ihre Landesregierung agieren (Alberta, Florida, Texas).

      Noch nicht genug Gruppendruck fuer das marschierende DE?
      Innehalten waere langsam angebracht.
      Doch leider ist das Ziel wohl klar und wird mit „Gesundheits“-Pass, Impfung und was weis ich ..

      Diesmal wird der Winter wohl wirklich kalt und das nun fuer alle ersichtlich – ohne Grund.
      Hochinfektion -> Sehr geringe Sterblichkeit. Letztere Zahlen werden unterm Tisch gekehrt, gar die DIVI Zahlen.

      Amen

      @Team Langemann: Danke fuer die PDF Kopie.

    2. ZDF-Dokumentation „ein Tag im August – Mauerbau 61“ (s. https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzeit/zdfzeit-ein-tag-im-august–mauerbau-61-100.html) anschauen. Die Zitate sind bewusst aus dem Zusammenhang gerissen und doch entlarvend.

      1.
      DDR-TV-Interview: „Was sagen sie als Bewohner der Hausgemeinschaft dazu? Antwort: Die Bewohner des Hauses haben ihre Empörung darüber zum Ausdruck gebracht, dass die Frau Walter …….., obwohl sie bei uns alle Vorrechte geniest“
      2.
      „Eines ist klar: wir sind jetzt in einer besonderen Ausnahmesituation.“
      3.
      „Wir hatten geahnt, dass da irgendetwas im Gange ist, aber wir wussten nicht wie und was.“
      4.
      „Wir konnten das erst nicht glauben. Das geht gar nicht. Das konnten wir uns nicht vorstellen.“
      5.
      „Ihr Sohn hat einen schlechten Einfluss auf die anderen Kinder in der Gegend. Wir haben beschlossen, ihn aus dem Verkehr zu ziehen.“
      6.
      „Also, ich habe mich nicht gefügt“
      7″
      Sie haben sich selbst in diese unmögliche Lage gebracht. Eigennutz….auf Kosten anderer“
      8.
      „Der Staat tut etwas für mich. Also muss ich auch dem Staat etwas zurückgeben.“
      9.
      „Das heißt, die Stadt schützen, das Werk, das Haus, das Feld, die Schule, die Universitäten“
      10.
      „Und diese Bilder wurden produziert. Das muss man ganz eindeutig sagen“
      11.
      „…..für Leute, die dem Staat ein bisschen Sorgen machen“
      12.
      „Die Grenze ist geschlossen“
      13.
      „Ich komme nicht mehr aus dem Land heraus“
      14.
      „Die Stimmung war richtig depressiv“
      15.
      „Der Besuch bei Freunden und Bekannten sieht heute so aus“
      16.
      „Ich wollte frei Leben, Denken, Handeln. Ich wollte frei sein“
      17.
      „Dann hat man mir die fristlose Entlassung aus dem Schuldienst ausgesprochen“
      18.
      „Das war das Erlebnis, wo ich gesagt habe: Jetzt bin ich aufgewacht, jetzt bin ich in der DDR“

  27. Es ist eine infame Schande was die Politik hier veranstaltet, mir fehlen wirklich die Worte. Gleichbehandlung ist somit auch nicht mehr vorhanden. Wenn die Wahlen im September ein positives Ergebnis für die Altparteien bedeuten, bezahle ich hier keine Steuergelder mehr. Das ist eine infame Situation. Danke fürs Teilen. Unsere Tochter wird nicht: Entschuldigung wie wir „mit einem Kennzeichen versehen“. Es erinnert mich leider sehr an die Erzählungen meines Grossvaters.

    1. Der Merkel Faschismus kann nicht beendet werden, weil dem Volk die Intelligenz abhanden gekommen ist.
      Bratwurst und Burger als Benefit fürs Abspritzen lassen sind der Beweis dafür.

      1. Nicht nur die Intelligenz ist abhanden gekommen. Die Masse scheint nicht einmal mehr ein halbwegs intaktes Bauchgefühl zu haben. Wenn ich es richtig deute, gibt es noch immer keine einzige wirklich ernstzunehmende Bewegung, die das Zeug hätte,
        diesem Irrsinn Paroli zu bieten.

        Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, wenn nach dieser Beschlussvorlage kein Massenprotest entsteht, sind wir verloren.

        Ich bin gespannt, ob sich bald andere Länder Europas abkoppeln und eine echte Auswandergelegenheit sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Ich behalte mir vor, beleidigende oder herabsetzende Kommentare zu löschen. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.