ClubDerKlarenWorte

So manipulativ berichtet BILD

Die Besetzung der Treppe des Reichstagsgebäudes am 29. August 2020  in Berlin, die Berichterstattung der Mehrheit der Medien über Menschen auf den Stufen vor dem Deutschen Bundestag, ist bei distanzierter und sachlicher Analyse eine Bankrotterklärung eines Großteiles der Presse in Deutschland. Die im unten stehenden Video aufgezeigten Techniken der Berichterstattung sowie der manipulativen Einsatz von Sprache in Medien und Politik ist toxisch für unsere demokratische Gesellschaft. Am Beispiel eines der größten Nachrichtenportale in Deutschland zeige ich auf, wie Sie Gefahr laufen manipuliert zu werden. Auch wenn Sie nicht User von bild.de sein sollten, ist es wichtig den Beitrag zu sehen und zu teilen. Denn bild.de ist nicht nur Taktgeber für viel Portale und Medienhäuser, sondern beeinflusst auch die Handlungen der Politik.  #denkeselbst  
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

11 Antworten

  1. Möchte mich dem Kommentar von Sabine voll anschließen. Ohne die alternativen Medien – zu denen Sie mit dem „Club der klaren Worte“ ja auch gehören, sähe es noch trauriger aus in Deutschland. Wenn es nur noch die Mainstreammedien gäbe, würden wir alle im Tal der Ahnungslosen leben. Wir wären mit Halbwahrheiten, Einseitigkeiten, ja sogar faustdicken Lügen gefüttert. Deswegen ein Dankeschön an alle, die auf ihren alternativen Blogs sich dem politischen Wahnsinn entgegenstellen! Sapere aude, habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. Ich persönlich bin überhaupt erst durch die alternativen Medien auf Ihren Kanal gestoßen, den ich jetzt auch weiterempfehlen werde. Natürlich muss man auch zwischen diesen Kanälen auswählen und die Spreu vom Weizen trennen.

  2. Ich schätze Ihre Arbeit sehr, Herr Langemann. Umso trauriger bin ich über Ihre Pauschalverurteilung „Alternativer Medien“.

    Viele dieser Medien leisten wichtige, weil vervollständigende Informationsarbeit, von der sich unsere Leitmedien schon vor Jahren verabschiedet haben.
    Gäbe es diese freien Medien nicht, hätten wir jetzt sehr wahrscheinlich zB. weder den Corona-Untersuchungssausschuss, noch die Anwälte und Ärzte für Aufklärung.

    Es reicht leider nicht mehr, die „Oberfläche“ neutral zu beschreiben; wir müssen dahinter schauen, Zusammenhänge erkennen und aktiv werden.
    Ich empfehle Ihnen sehr, dies mit der Causa „Sturm auf den Reichstag“ ebenfalls zu tun. Es gibt reichlich Videomaterial und Zeugenaussagen, die stark darauf hindeuten, dass es sich dabei um eine orchestrierte Aktion gehandelt hat.
    Wenn sich dieser Verdacht bewahrheitet, haben wir es hier mit weit mehr als schlechter Berichterstattung zu tun, nämlich mit Amtsmissbrauch, Rechtsbrüchen und Betrug am Wähler.
    Sprechen Sie mal mit Kai Stuht (ignorance meditation), der recherchiert dazu und hat viel Material zusammengetragen.

    Ich bin gespannt auf Ihre Meinung dazu.
    Herzliche Grüsse

  3. die BILD ist leider nicht alleine, wenn es darum geht, Nachrichten zu verfälschen. Ein aktuelles Beispiel ist die Berichterstattung der WELT zu einer Anfrage der Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke zu rechtsextrem unterwanderten Corona-Demos:
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/bundesregierung-corona-demos-sind-nicht-rechtsextrem/

    diese fake news sind von vielen Tageszeitungen übernommen worden, alle offenbar ohne die Antwort der Bundesregierung im Original zu lesen.

  4. Sehr geehrter Herr Langemann, vielen Dank für Ihre tolle Arbeit.

    Ich möchte gern noch darauf hinweisen, dass die Querdenken-Demo und die Reichsbürger-Demo am Reichstag verschiedene Demos waren, wobei letztere von Geisel auch nicht verboten wurde. Aufgrund dessen und vielen weiteren Indizien aus den vielen Live-Videos, muss man tatsächlich davon ausgehen, dass es eine geplante und provozierte Aktion war, um alle kritischen Demos zu diskreditieren. Damit hätte man noch einmal eine komplett andere Einordnung der Geschehnisse.

  5. Es mag ein Off-Topic sein, aber da hier auch noch einmal der fast absurde PCR- Test zur Sprache kommt, erlaube
    ich mir folgenden Kommentar:

    Bevor ich hinsichtlich des PCR Test auf einen sehr interessanten Artikel (Quelle Rubikon News, Datum 20.7.20, Titel
    Der Goldjunge) verweise, möchte ich auf 2 Petitionen hinweisen:
    1. Petition 109534, Zeichnungsfrist 14. oder 15.9.20, Thema: Obduktion hinsichtlich des Todes durch oder mit Corona
    Seltsamerweise haben angeblich erst Ca. 4200 Bürger votiert
    2. Petition zur Rücktrittsforderung an Hr. Spahn, initiiert durch die IGMed, über deren Homepage zeichenbar,
    Stand heute haben dort Ca. 57.000 Bürger teilgenommen

    Nachstehend nun die Einleitung zum Artikel ‚Der Goldjunge‘

    Die Antworten der Charité auf unsere Pressefragen sind da (1) und lassen die näheren Umstände der Entwicklung und Verbreitung des sogenannten Drosten-Tests immer dubioser erscheinen. Laut Auskunft der Charité hat Prof. Christian Drosten den SARS-CoV-2-Test im Auftrag der Charité in seiner Arbeitszeit entwickelt. Die Urheberrechte liegen gemäß Technologietransferrichtlinie somit bei der Charité. Die Charité will eine mögliche Patent- oder sonstige Schutzfähigkeit noch nicht einmal geprüft haben, weil eine „gewinnorientierte Betrachtungsweise im Zusammenhang mit der Pandemie aus (ihrer) Sicht (…) nicht geboten“ sei. Pikant hierbei: Drosten hat der Charité die abgeschlossene Entwicklung seines Tests, dessen Blaupause er blitzschnell bei der WHO einreichte, entgegen seiner Meldepflicht gemäß Arbeitnehmererfindungsg. Usw.

  6. Ach ja, noch etwas: eine Analyse des gesamten Geschehens, einschliesslich der *kompletten* Rede, die zum „Sturm auf den Reichstag“ fuehrte, hat jemand hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=ILvSMCdmgZk&t=974s

    Es ist nur allzu offensichtlich, warum der letzte Satz der Rede(die Aufforderung, die Absperrungen niederzulegen und sich ruhig und friedlich auf die Treppe des Reichstags zu setzen, als Zeichen fuer den (angeblich im Reichstag anwesenden) Donald Trump, dass die Demonstranten fuer den Weltfrieden einstehen wuerden). Ebenso fehlt in *allen* Berichterstattungen der „Qualitaetsmedien“, dass im Hintergrund der Demonstranten Polizisten mit abgesetzten Helmen standen und sich in Ruhe diese Rede einschliesslich der Aufforderung zum Reichstag zu gehen angehoert haben (in dem ungeschnittenen Video das vom Autor dieses youtube-Clips verwendet wurde, deutlich zu erkennen).
    Statt dessen wird teils behauptet, es haette in der Naehe des Reichstags gar keine genehmigte Demonstration gegeben (warum war dort dann eine Buehne aufgebaut?) und es waeren Leute von der weit entfernt stattfindenden „Querdenker-Demo“ gewesen, die den „Reichstag gestuermt“ haetten (was definitv nicht stimmte, auch wenn evt. vereinzelt Leute von der Querdenker-Demo zu dieser kleinen Demo gewechselt haben moegen).
    Das nur als Ergaenzung, damit man sich noch etwas besser ein Bild davon machen kann, wie verdreht und manipulierend hier die *gesamte* „Mainstream-Berichterstattung“ (einschliesslich unserer oeffentlich rechtlichen Medien) in diesem Fall war.

  7. Bitte machen Sie weiter! Ich schaetze ihre Arbeit als eine der wenigen verbliebenen vernueftigen Stimmen in Zeiten dieses medialen und politischen (nicht aber medizinischen) Ausnahmezustands. Seit mindestens 14 Wochen messen wir mit dem fuer klinische Diagnose voellig ungeeigneten PCR-Test nur noch falsch positive und geben dafuer zweistellige Millionenbetraege aus, nur um die unnoetige Panik aufrechtzuerhalten.

    Wir (einschliesslich unserer Politiker) *wissen* doch schon seit mindestens Ende April, dass die Gefaehrlichkeit und Sterblichkeit der Erkrankung Covid-19 nur im Bereich der alljaehrlichen Grippe liegt (und wegen der hatten wir noch nie, auch nicht in der Grippesaison 2017/2018, die ueber 25.000 Tote allein in unserem Land verursacht hat, eine „Pandemie“ ausgerufen). Die Studien von Hendrik Streeck und John Ioannidis sind in der Beziehung doch mehr als eindeutig. Wir wissen doch seit spaetestens Ende April (eigentlich schon Mitte April) aufgrund der Veroeffentlichungen des RKI, dass die „Massnahmen“ zu spaet kamen und voellig ueberzogen waren und *keinen* erkennbaren Einfluss auf das Infektionsgeschehen hatten. Der „R-Wert“ war bereits am 20.03. bei 1,0, am 23.03. bei 0,7 und ist seitdem auch nie wieder auf einen Wert ueber 1,0 gestiegen, Die „Pandemie“ (wenn es sie denn je gegeben hat) ist bereits seit Monaten vorueber.

    Anstatt *alle* Experten, auch die mit „von der offiziellem Meinung des RKI abweichenden Meinung“, zu hoeren, beschraenkte man sich auf wenige „Panik-Macher, die mit den (unzutreffenden) Prognosen Horrorszenarien die Aengste der Bevoelkerung aufrecht erhielten. Ein aeusserst perfides Spiel mit unseren Aengsten, unserer wirtschaftlichen Grundlage, unserer Gesundheit (dass Aengste und Einsamkeit krankmachen, ist doch bereits seit langer Zeit bekannt), und als ob das nicht genuegen wuerde, quaelt man die Bevoelkerung und, viel schlimmer noch, unsere Kinder mit einer „Maskenpflicht“, die zu einemZeitpunkt eingefuehrt wurde, als das Infektionsgeschehen weitgehend vorueber war. Als ob wir aus der „Schweinegrippe 2009“ wirklich gar nichts gelernt haetten, akzeptieren wir mit „Corona“ nun ein (biss auf die Art des „angeblichen Killervirus“) voellig identisches Szenario, und lassen uns wiederum an der Nase herumfuehren.

    Aber unsere Peiniger haben gelernt: Man stellt die Personen, die damals 2009 die „Pandemie“ in Frage stellten und den Skandal aufklaerten (u.a. Wolfgang Wodarg) von Anfang an in eine Ecke und verunglimpfte sie als „Verschwoerungstheoretiker“. Man machte sie damit mundtot, ebenso wie alle weiteren kritischen Stimmen. Wer sich mit sachlichen Argumenten gegen dieses perfide Spiel zu wenden versucht, wird suspendiert, bestraft, verunglimpft (wie z.B. Stefan Kohn fuer die Ausarbeitung einess Dossiers, dass das Ausmass an Fehlplanungen, Ignoranz, nicht Abwaegung zwischen den Folgen der Erkrankung und den Folgen der „Massnahmen aufzeigte), und mit den Personen verunglimpft man auch gleich ihre Erkenntnisse … Als ob jemand, mit dem man vielleicht nicht in allen Punkten uebereinstimmt, unfaehig dazu waere, sachliche Argumente zur Pandemie zusammenzustellen.

    Dabei wurde der fuer klinische Diagnose eigentlich unbrauchbare PCR-Test (er ist ungeeignet, wirklich Infektionen festzustellen, er stellt nur das vorhandensein einiger RNA-Schnipel fest) auf Basis eines Computer-Modells des Virus erstellt, von dembis heute niemand weiss, ob es wirklich zutreffend ist. Herr Drosten vollendete seinen PCR-Test bereits einige Tage, bevor er ueberhaupt Proben aus Wuhan erhielt, von denen die chinesischen Wissenschaftler noch nicht einmal sicher waren, ob darin denn *ueberhaupt* das Virus enthalten war, Eigentlich ist es ein Skandal, dass *bis* *heute* noch von keinem einzigen Labor weltweit das Virus isoliert und als Ursache der Erkrankung Covid-19 nachgewiesen wurde. Das klingt unglaublich? Es ist aber so: die „kochschen Postulate“ wurden bis heute nicht erfuellt, es existiertz noch nicht einmal eine „Falldefinition“ die auf die Erkrankung abzielt.

    Statt dessen hat man die „Falldefinition“ als „testpositiv beim (ungeeigneten siehe oben) PCR-Test festgelegt“, was in hoechttem Masse unwissenschaftlich war. Und diese fatale Fehlentscheidung kam von der WHO, deren Zweck es *eigentlich* sein sollte, aufgrund wissenschaftlicher Fakten vor *wirklich* gravierenden Gesubdheitsgefahren zu warnen. Unsere Regierungen haben dann auch noch festgelegt, dass das „Ende der Pandemie“ nicht durch wissenschaftliche Fakten, sondern allein durch die Entscheidung der Bundesregierung (die schon im Vorfeld sagte „ohne einen Impfstoff wird die Pandemie nie zu Ende gehen“) festgelegt wird. Dabei wird der Impfstoff ohne ausreichende Tests in Rekordzeit zusammengebastelt, so dass mit Impfschaeden zu rechnen ist, die die Schaeden durch das Virus um ein vielfaches uebersteigen werden, und das fuer eine Erkrankung, die in unserem Land bereits seit Monaten vorueber ist.

    Ihre Stimme ist in dieser „herbeigereden Pandemie“ in meinen Augen einer der wenigen Lichtblicke, die „Querdenken“ Demos ein weiterer, denn sie Zeigen, dass immer mehr Personen anfangen *selbst* zu denken, statt von unseren „Qualitaetsmedien“ fuer sich denken zu lassen. Also moechre ich Sie nochmals bitten: „Bitte machen Sie weiter“. Danke.

    Aber ich habe (sofern nicht irgend etwas dagegen spricht), die mittlerweile auf dieser Seite nicht mehr verlinkten ersten Beitraege noch auf einer Archivseite zu verlinken. Ich habe die Links zu diesen (noch immer im Netz verfuegbaren) Beitraege einmal hier zusammengestellt. Ich halte diese Beitraege fuer wichtig, um auch noch die Anfaenge der ganzen Geschichte zu dokumentieren, und wuerde mich wirklich freuen, wenn Sie die noch auf der aktuellen Version dieser Webseite verlinken koennten (und sei es nur fuer die „historische Betrachtung der Anfaenge der Pandemie):

    1. „Langemann und Labitzky“, 13.03.2020
    https://soundcloud.com/markus-langemann/langemnann-labitzky

    2. „Kapitel #1, Ist Steve Jobs schuld?“, 16.03.2020
    https://soundcloud.com/markus-langemann/ist-steve-jobs-schuld

    3. „Kapitel #2, Covid-19, ein Ereignis von global historischem Ausmass“, 18.03.2020
    https://soundcloud.com/markus-langemann/covid-19-ein-ereignis-von-global-historischem-ausmas-1

    4. „Kapitel #3, Unbedingt hoeren! Corona Virus und die Suche nach der Wahrheit. Ohne Hysterie. Ein Angebot. Teil1“ 24.03.2020
    https://soundcloud.com/markus-langemann/unbedingt-horen-corona-virus-und-die-suche-nach-der-wahrheit-ohne-hysterie-ein-angebot

    5. „Kapitel #4, Unbedingt hoeren! Corona Virus und die Suche nach der Wahrheit. Ohne Hysterie. Ein Angebot. Teil2“, 31.03.2020
    https://soundcloud.com/markus-langemann/wissenschaftler-empfehlen-fr-merkel-bitte-entschuldigen-info-angebot-zu-covid19-corona-virus

    Falls Sie meiner Bitte entsprechen, danke ich ihnen bereits im voraus dafuer (ebenso fuer ihre bisherige Arbeit und die hoffentlich kueftig genauso informativen und interessanten Beitraege).

    1. Hinsichtlich den Angebn zur „Grippesaison 2017/2018 mit angeblich über 25.000 Toten“ liegen Sie falsch. wie können Sie sich nach all den Lügen des Jahres 2020 auch auf solche Angaben verlassen und sie einfach nachplappern ohne sie vorab zu prüfen?

      Es gibt keine evidenten, nachprüfbaren Zahlen. Das RKI (!) hat lediglich geschätzt. Tatsächlich stand nur in knapp 280 Totenscheinen 2017/2018 „Grippe“ als Ursache.

      1. Lieber Herr Schellinger,
        da muss ich Sie leider korrigieren.
        Ich habe diese Zahlen auch gesehen. Erinnere mich sogar an eine leicht höhere Zahl, um die 26.000 Grippetote.
        Aber nicht mit Grippe sondern an Grippe gestobene!
        Leider ist diese konkrete Seite seit einiger Zeit im Netz rein zufällig nicht mehr auffindbar.
        Aber mit ein wenig Geduld ist die Zahl bestimmt noch irgendwo recherschierbar.

  8. Über die Nachdenkseiten bin auf ihre Veröffentlichungen aufmerksam geworden. Ihre erste Aufnahme zu Corona und die Manipulation hat mir sehr gut gefallen. Danke für Ihr Engagement für unsere noch vorhandene Demokratie ! Marion Lau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.