Whistleblow

Suche

Das Grundgesetz liegt auf der Intensivstation

Es gibt sie noch, die Bundestagsabgeordneten, die gegen den Strom schwimmen. Hans-Jürgen Irmer sitzt für die CDU im Bundestag. Er wird gegen das Infektionsschutzgesetz in der vorliegenden Form stimmen. Seine Argumente lesen Sie in diesem Brief an seine Fraktionskollegen.

Klaus Mindrup sitzt für die SPD in diesem Parlament. Er schwimmt gewaltig! Mit Argumenten zuweilen gegen die Verschärfung des IfSG, letztendlich dann aber doch mit dem Strom. Sein Positionspapier lesen Sie hier.
Beide Papiere sind Dokumente der Zeitgeschichte. Sie dokumentieren das Ringen um den Fortbestand der Ideen, Werte und Normen des auf der Intensivstation liegenden Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Gott sei Dank sind die Intensivbetten nicht kapp. Bei der Windkraft bin ich mir nicht so sicher. Denn wer gegen den Strom schwimmt, braucht mehr Rückenwind.

Beitrag teilen:

89 Antworten

  1. Das Grundgesetz ist bereits tot und kann beerdigt werden. Wir sollten uns um eine richtige Verfassung kümmern. Das ist übrigens bereits in Arbeit; bei der Verfassunggebenden Versammlung.

  2. Und was ist mit der Perspektive der tatsächlich schwer Erkrankten? Auch wenn der Anteil am Gesamtgeschehen im einstelligen Prozentbereich liegt…es ist kein fake, sondern ein echt gefährliches Krankheitsbild…Mit Luftnot bei in der Lunge gestörten Gasaustausch wegen entzündlich verdickter Membran (interstitielle Pneumonie) Sauerstoffsättigung zu niedrig – intubationspflichtig – voller Angst nochmal mit Angehörigen telefonieren – Luftnot allein löst bereits Angst aus…Covidkrank heisst isoliert sein…Intubiert und beatmet bekommt der Mensch nicht so viel mit…Angehörigenbesuch? Fehlanzeige. Langzeitbeatmung macht einen Luftröhrenschnitt notwendig. Bauchlage…Fieber, das die Wände wackeln – mit nichts runter zu bekommen. 40, 42, 43°C. Da verkocht das Eiweiß. Entwöhnung von der Beatmung bei Stabilisierung des Zustandes über Wochen. Weaning.
    Und wenn gestorben wird, wird in einen virenfesten Sack verpackt – das muss das Pflegepersonal machen. Die sind – Gott sei Dank inzwischen geimpft und müssen weniger Angst haben, sich anzustecken und gleich hinterher zu sterben oder die eigene Familie zu gefährden… Aufbaren, Abschied nehmen? Jedenfalls anders.
    Und dann ist da nicht nur ein Patient mit diesem Krankheitsbild, sondern gleich 4,5,6 – in größeren Häusern waren es letztes Frühjahr binnen 3 Wochen auch 60…alle mit derselben Diagnose.
    Auch wenn die Darstellung des Gesamtbildes diese schockierende Eindrücke in den Fokus nimmt und damit dann doch insgesamt verzerrt ( weil eben nur ein kleiner Prozentsatz schwer erkrankt – was auch relativ ist und gesehen werden kann -) , darf man diese – zurzeit weltweite – Realität dann doch auch nicht ausblenden. Ich denke schon, dass das Ringen darum, mit der Lage fertig zu werden, unsere Politiker bewegt. Bei hoher See ist erst recht Kurs zu halten und gerade in der Krise sind demokratische Grundlagen besonders zu schützen – erst recht dann.
    Ich bin Herrn Irmer dankbar, dass er mit nein votiert zur neuerlichen IfSG-Änderung. Die Politik muss handeln – aber bitte zielführend und sinnvoll angemessen…unter Beachtung verschiedener Fachperspektiven…und unter Wahrung des Grundgesetzes…

    1. Ach du meine Güte. Haben Sie schon mal Bilder von Toten im Straßenverkehr gesehen? In Großaufnahme! Oder solche von Flugzeugabstürzen? Oder von … Man kann überall das Brennglas der Kamera draufhalten und aus dem Bild der Ausnahmesituation dann Maßnahmen ableiten. Autoverkehr Stillstand. Flugzeuge bleiben am Boden. Ganzkörperkondom beim Verlassen der Wohnung. Was ist das für ein Leben, wenn man immer den schlimmsten Fall im Kopf hat, weil eine Kamera drauf gezeigt hat? Augenmaß ist heute wichtiger als je zuvor. Und auch ein bisschen Statistik kann helfen. Natürlich kann es mich treffen, das war schon immer so. Wir Menschen leben nicht so lange auf diesem Planeten, wie die Viren. Dennoch war bislang ein Miteinander im Kreise der Menschen möglich, das die individuelle Vermeidung von Risiken oder eben die bewußte in Kaufnahme zuließ. Dass jetzt irgendwer für mich entscheiden möchte, lehne ich ab, egal wie schlimm die Bilder in seinem Kopf auch sein mögen.

      1. Ich bin notärztlich geschult und Rettungsdienst gefahren und habe auch irgendwann mal 2 Jahre auf einer Intensivstation gearbeitet. Ich denke, da habe ich genug gesehen.

      2. Peter, Sie haben absolut recht. In Lateinamerika raten die Ärzte z.B. den Patienten NICHT in die Notaufnahme zu gehen, wenn Sie Covid haben, da die Sterberate aufgrund von Intubation und Infektionen mit multi-resistente Krankenhauskeimen extrem hoch ist(in Brasilien >65%)! Das bedeutet, dass die Maßnahmen an sich (und nicht nur durch Intubation, sondern auch Medikamente) zum Tod führen und dies wird leider durch die behandelnden Ärzte und notärztlich geschultes Personal nicht wahrgenommen und nicht hinterfragt. Um nicht nur die – nicht hinterfragenden – Ärzte anzusprechen, sondern auch eine Alternative zu geben:
        Es ist allgemein bekannt, dass sich die Bevölkerung sehr entzündungsfördernd ernährt (z.B. Trigliceride hoch und HDL niedrig, Vitamin D Mangel in der Bevölkerung, Vitamin C Mangel, usw.) => Die Bevölkerung (und vor allem Ärzte, die immer noch glauben, dass Diabetes Typ II nicht innerhalb von 4 Wochen geheilt werden kann) müsste massivst im Bereich gesunde Ernährung aufgeklärt werden. In Lateinamerika benutzen über 3000 Ärzte z.B. Chlordioxid ClO2 (Nein es ist nicht giftig so wie es die Massenmedien uns einreden wollen), um schwerste Covid-Fälle (39% Sauerstoffsättigung im Blut) innerhalb von 6 Stunden zu heilen. Dies wird komplett in Europa durch die Medien verschwiegen und die YouTube Kanäle der lateinamerikanischen Ärzte gesperrt, die Beweise vorlegen. Vorbeugend sollte die Bevölkerung mit Vitamin D und hochdosiertem intravenös verabreichtem Vitamin C (200mg/Kg Körpergewicht) versorgt werden. Gegen Covid und sogar schlimme Malaria werden in Afrika und Lateinamerika außerdem Moringa Tee + Artemisia annua Tee extrem erfolgreich eingesetzt. Die Pharma-Industrie hat jedoch Artemisia annua in Deutschland über die Politik als Tee verbieten lassen. Kein Wunder, da Artemisia annua nachweislich einer Studie Malaria heilt – was jedoch kein Medikament der Pharma-Industrie kann.
        Es gibt also Naturheilmittel, die sehr gut vorbeugend (z.B. ClO2, Tee) und heilend (Tee, Chlordioxid, Blut-Ozon-therapie) funktionieren, aber welche aufgrund anderer Interessen total totgeschwiegen werden. Bolivien konnte die vielen Todesfälle durch Covid auf Null reduzieren, seitdem ClO2 dort nun offiziell als Heilmittel zugelassen wurde. 3000 lateinamerikanische Ärzte bezahlen die Langzeitstudien selbst, die sich gerade in Phase 2 befinden und sehr erfolgreich sind. Die Massenmedien betreiben eine unglaubliche Informations-Irreführung und die ängstliche (mit überfülle an Desinformation zugeschüttete) Bevölkerung weiß garnicht mehr wo die Wahrheiten zu finden sind…

        1. Hallo Sven,
          dein Kommentar spricht mir aus dem Herzen. Ich finde es ein Verbrechen, wenn den Menschen wirksame Mittel aus der Naturheilkunde vorenthalten werden. Artemisia annua kann unter der deutschen Bezeichnung >Einjähriger Beifuß < , den übrigens auch der kürzlich verstorbene Präsident von Tansania seinem Volk empfohlen hatte, über Amazon bestellt werden. Er hatte seinem Volk untersagt, sich testen und impfen zu lassen und wurde von der WHO ermahnt. Gehen dadurch der Impflobby doch Milliarden Dollar durch die Lappen.
          Wir halten uns mit Grapefruitkernextrakt, das auch eine starke Waffe gegen Viren und Bakterien ist, gesund. Ich bin 78 Jahre alt, nehme keinerlei schulmedizinische Medikamente, da ich gesund bleiben will. Ich weiß, ich bin geschäftsschädigend für Big Pharma.Ich stelle mich auch nicht als Versuchskaninchen der Pharmaindustrie zur Verfügung.
          Alles Gute dir!

  3. Warum wird hier nicht wahrgenommen, dass das GG nicht mehr gilt. Es gibt noch einige Richter, die für die Menschen entscheiden. Die meisten dienen einem System gegen die Deutschen. Auch die beiden Abgeordneten machen das böse Spiel schon so lange mit. Jetzt einmal wollen Sie Moral zeigen. Vielleicht wollen sie für sich noch retten was zu retten ist. Jeder wird jeder für sein Tun verantwortlich gemacht werden – Es wird anders ablaufen als in der Vergangenheit. Das ist auf jeden Fall schon sicher.

  4. Schon seltsam wie manche Menschen ticken. Da schreibt einer einen 8 Seiten langen Brief in dem ausschließlich Gründe gegen die neue Fassung des Gesetzes aufgelistet sind um dann am Ende doch seine Zustimmung zu der Änderung zu geben. Das macht mich echt stutzig, vor allem, da es sich bei dem Verfasser scheinbar um einen gebildeten Menschen handelt. Frage über Fragen??

  5. …Herr Irmer, Sie sprechen mir aus der Seele. Aber es ist die CDU mit Frau Dr. Merkel und Herrn Spahn, die eben nicht wahrnehmen, dass die Verschärfung eines Irrweges nicht aus dem Irrweg heraus führt – und sich stattdessen wie eine politisch verordnete, gesamtstaatliche Autoimmunerkrankung auswirkt…während zeitgleich trotzdem Intensivstationen eine ungewöhlich – und leider zunehmende – hohe Belegung mit Patienten desselben Krankheitsbildes haben.
    Zu Herrn Mindrup: Ihre dargestellten “wenn-dann Kausalzusammenhänge” passen hinten und vorne nicht, sind konstruiert und nicht belegt und für einen Naturwissenschaftler beschämend. Vielen Dank – unbrauchbar.

  6. Ich hab` mal eine bewusst provozierende Frage: Wir diskutieren uns hier die Köpfe heiß und malen den Teufel an die Wand, ohne vielleicht dabei zu bedenken, dass bei Allem auch die eigene Phantasie und die eigenen Ängste ihren Teil zum Gesamtbild der Gedankenmalerei beitragen. Wer sollte denn soviel Macht haben, plötzlich allen möglichen Regierungen der Welt, (und mit welchem Druckmittel?), ein “go” für eine wie auch immer geartete Agenda zu erteilen? Warum sollten plötzlich alle möglichen Regierungen ein Interesse daran haben, ihre eigenen Volkswirtschaften zu zerstören? Wie sollten plötzlich rund um den Globus plötzlich nur noch kriminelle Irre agieren können? Als Beispiel nehme ich mal Island, dem man kaum vorwerfen kann, ein durch und durch korrupter Staat zu sein. Auch dort wird getestet, es gibt Reisebestimmungen, der PCR-Test wird nach den Regeln der ärztlichen Kunst mehrmals verifiziert, bevor Konsequenzen aus dem Ergebnis erwachsen, es gibt Quarantäne usw. Das Ganze ist sicher ein hoch psychologisches Problem, das es irgendwann aufzuarbeiten gilt, aber die Einflussnahme einiger Wirtschaftgrößen auf eine Bevölkerungsreduktion etc…? Na ja, ich weiß nicht…. 😉

    1. Also ich würde ja auch gerne an das dahinterliegende Gute glauben. Nur leider kann ich das nicht. Wenn Sie fragen: „ Wie sollten rund um den Globus plötzlich nur noch kriminelle Irre agieren können?“ dann liegt dem zugrunde, dass es sich hier um eine neue Entwicklung handelt. Genau das glaube ich nicht. Hier sind Treiber im Hintergrund, für die Geld, Zeit und das Leben der Mitmenschen praktisch keine Bedeutung haben. „They don‘t care about you, at all.“ Zufälle gibt es da nicht. Z. B. Das Event 201 hatte 25 Jahre Vorlauf. Die Bilderberg Treffen gibt es seit mehr als 60 Jahren. Nur um mal zwei Treiber zu nennen. Und nun zu den Motiven: von Erpressung über Bedrohung und Bestechung zu weitergehenden Maßnahmen ist für mich alles vorstellbar, was Leute/Politiker/Verwaltungen etc. auf Kurs bringt und hält. Ja, es gibt sicher auch Überzeugungstäter … das sind dann unsere Freunde, Familie und Nachbarn. …

      1. Die Antwort, lieber Peter, ist wohl die Gleiche wie die Antwort auf die Frage, warum die Formel 1 immer sicherer und gleichzeitig immer langweiliger wird. Oder warum Kinder, die wie ich in den 1960er Jahren selbst im Vorschulalter frei und ohne elterliche Aufsicht umherstreunern konnten, während heute selbst bei deutlich älteren Kindern sofort der Vorwurf der Aufsichtspflichtverletzung laut würde. Wer glaubt, das liegt an den gestiegenen Gefahren täuscht sich. Damals wurde innerorts deutlich schneller gefahren als heute, gerade auch weil die Verkehrsdichte geringer und die Verkehrsüberwachung im heutigen Stil nicht gegeben war. Auch andere Gefahren lauerten bereits. In unserem Ort zog uns Kinder der kleine Bach magisch an, tief genug, um als Kind und Nichtschwimmer darin zu ertrinken. Von Viren und Bakterien ganz zu schweigen, wenn wir mit Taschenlampe und Gummistiefel bewaffnet, die Kanalistion erkundeten.

        Die Antwort scheint zu sein, dass Risiko, Gefahren und schließlich der Tod in unserer Gesellschaft immer monströser an die Wand projiziert werden. Nicht ohne Grund ist der ÖRR, ja anscheinend die ganze Gesellschaft immer begeisterter von den ebenso schwachsinnigen wie mordlüsternen Krimis. Zudem ist heute so gut wie niemals der Unachtsame selbst schuld, sondern immer wird die Verantwortung beim Anderen gesucht. In diese Falle treiben uns vorwiegend Juristen, die gut daran verdienen und maßgeblich die Politik sowie Wirtschaft prägen und nicht zuletzt Journalisten, die bereitwillig das daraus resultierende Framing übernehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Thema Corona oder Geschwindigkeitsüberschreitungen lautet. Der Hammer, mit dem auf den Bürger eingeschlagen wird, wird immer überdimensionaler. Gerade wurden die Verkehrsstrafen markant erhöht, teils verdoppelt. Presse und Medien berichten so oder so ähnlich: “Höhere Bußgelder für Raser angekündigt” (s. https://www.aol.de/hoehere-bussgelder-fur-raser-angekuendigt-175932003.html). Kaum einer hinterfragt den Begriff “Raser” und auch kaum ein Journalist fragt sich: “Warum gerade jetzt?” Vor ziemlich genau einer Woche hat der ADAC gemeldet: “Corona-Jahr 2020: Weniger Verkehrstote” (s.https://www.adac.de/news/bilanz-verkehrstote/).

        Stellt sich folglich die Frage, warum Journalisten heute nahezu ausnahms- und kritiklos jegliches Framing übernehmen? Wer einen Führerschein besitzt, regelmäßig in Deutschland mit PKW oder Motorrad unterwegs ist und über der ein Mindestmaß an Intelligenz sowie Fahrkönnen verfügt, der sollte längst bemerkt haben, wie teilweise hinterfotzig die Verkehrsregeln und Verkehrskontrollen angelegt sind. Das geht manchmal gar bis zur Verkehrsgefährdung, wenn beispielsweise der Verkehr auf Autobahnen wegen marginaler, kaum merklicher Straßenschäden oder gar Verkehrskontrollen auf 60…80 km/h heruntergebremst wird und das in vielen Fällen sogar ohne ausreichenden Geschwindigkeitstrichter. Oder wenn 4…5 Ortsdurchfahrten hintereinander ab 22 Uhr auf 30 km/h beschränkt sind, die folgende und letzte aber ganztägig. Der betreffende Bürgermeister in Nordhessen hat im Radiointerview sogar freimütig eingeräumt, dass diese Falle vorwiegend der Verbesserung der Gemeindefinanzen und weniger der Verkehrssicherheit dient. Ich kenne Autofahrer, die “umweltfreunlich” weite Umwege über Autobahnen in Kauf nehmen, um dieser Falle auszuweichen. Gleiches gilt wohl auch für dieses Gesetzespaket. Nach dümmlich-naiver Corona-Politik der Bundesregierung braucht der Staat Geld, das er sich rücksichtslos von den Bürgern holt. Wenn die Bürger schlau sind, drehen sie dem Staat hier gnadenlos den Geldhahn zu. Seit 1981 fahre ich PKW und Motorrad, nicht langsam und teils bis zu 80.000 km/a. Trotzdem habe ich in über 40 Jahren in Summe noch keine 100 Euro Bußgelder an die Behörden überwiesen. Meinen letzten und bisher einzigen Punkt in Flensburg habe ich 1982 bekommen. Aber es nervt, es nervt gewaltig. Und es führt nicht zu einer souveränen, d.h. sicheren Fahrweise, verbunden mit einer Achtsamkeit auf die anderen Verkehrsteilnehmer sondern zu einer einseitigen Konzentration auf die teils idiotischen Geschwindigkeitsvorgaben.

        Zurück zu Deiner Frage: “Wie sollten rund um den Globus plötzlich nur noch kriminelle Irre agieren können?”
        Nein, das sind keine kriminelle Irre, die hinter alledem stehen. Es sind geldgeile Zeitgenossen, die uns glauben machen wollen, wir müssten nur alle lieb die Spannung im Leben opfern, dann können wir den Kampf gegen den Tod schon gewinnen. Wir müssen als gute Mitmenschen nur alle artig unseren Ablass an die Verkehrsbehörden, die Juristen, die Labors, die Pharmaunternehmen, das Gesundheitswesen, die Diätindustrie, die Maskenindustrie, die Kirchen, ………….. abführen oder gar neuerdings autonom fahrende E-Mobile eines Elon Musk bestellen, dann können wir dem Tod schon ein Schnäppchen schlagen. Blöd ist nur, dass wir diesen “Ratschlägen” folgend auf den Tod zielen, aber das Leben treffen.

        Doch ich biete Dir, Peter eine Wette an: Auch wenn wir unser Land, ja die ganze Welt weiter zu einem Paradies der Hosenscheißer ausbauen, es werden pro Jahr etwa eine Million Menschen in Deutschland bzw. eine neunstellige Anzahl Menschen auf der Welt sterben. Das war 2018 so, das war 2019 so, das war 2020 so und das wird auch 2021 so sein. Das hat die Natur so angelegt und das ist gut so.

        Das sage ich in vollem Bewusstsein, dass ich morgen der Nächste sein könnte……… aber ganz sicher nicht der nächste Hosenscheißer.

        1. Hallo, Herr Dr. Aßmann, Sie haben mich ja auch und eigentlich angesprochen, stimmt`s? 🙂 Vielen Dank für Ihren, wie immer, klugen und ausführlichen Beitrag. Letztendlich haben wir Einzelne auf das Gesamtgeschehen keinen Einfluss, etwas Trost spendet z.B. das Buch “Zeiten der Erkenntnis” von Ian Mortimer. Es wirft einen weltgeschichtlichen Rückblick auf die letzten ca. 1000 Jahre und man erkennt, dass prinzipiell alles schon immer so oder so ähnlich war und dass man einfach seinen Seelenfrieden finden muss und niemandem erlauben darf, in diesen einzudringen.

          1. Hallo Herr Linsner, Sie haben natürlich Recht. Mein Kommentar hat sich, wie auch der von Peter, ausschließlich mit Ihrem Kommentar beschäftigt.

            Zu Ihrer Frage: es gibt eben nicht nur nationale, sondern auch globale Strömungen und Trends. Da diese Vorgänge meist langsam und unmerklich erfolgen, nehmen sie die meisten Mitmenschen als unabänderbar, d.h. alternativlos hin. Risiken bzw. unvorhersehbare Gefahren und Abenteuer vertragen sich nicht mit einer Vollkaskomentalität der modernen und schon gar nicht mit der links-grünen Welt der ÖVPN-Nutzer und Vegetarier (möchte ich nicht abwertend verstanden wissen). Die Reaktionen auf Corona spiegeln dieses Denken wider. Wer in dieser Welt der Spannungslosigkeit leben will, in der nur noch die TV-Helden und Spielkonsolenfiguren “echten” Gefahren trotzen, soll es gerne tun. Zumindest solange diese Klientel es nicht zwangsweise für alle als Lebensmodell via Verordnungen und Gesetze erzwingen möchte. Meine bevorzugte Welt ist das jedenfalls nicht.

        2. …das “Paradies der Hosenscheisser” ist wunderbar formuliert…
          Was für ein Aufriss um einen Fliegenpilz auf dem Schulhof oder Kitaessen in Aluminiumschalen…
          4 Wochen Führerscheinentzug wegen 120 km/h auf der freien Autobahn mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h schon 10 km vor der Baustelle…
          Blauer Brief nach Hause mit Verwarnung wegen Körperverletzung nachdem sich zwei 7-jährige auf dem Schulhof geprügelt haben…
          Aber mit echten Problemen nicht mehr fertig werden, weil es ja Verantwortliche gibt und die eigene Verantwortung an jeder Gardrobe abgegeben werden kann…
          In der Schweiz fliegt man aus der Kurve, wenn man sich nicht an die ausgewiesene Begrenzung hält…

    2. Ich kann heut nicht mehr kompliziert denken, dass machen vermutlich auch Politiker ungern, erst recht nicht, wenn es abweichendes Denken sein müsste. Grad WEIL überwiegend alle gleich handeln, handeln alle gleich. Abweichung ist immer ein Risiko, Mitmachen schützt, denn JA, die anderen habens ja auch so gemacht. Das ist kein Gruppendruck, sondern faktisch nur Konformitätsdruck. Niemand will auffallen. Immer noch besser, als wenn man Dinge anders als alle anderen macht und dann trotzdem zur Verantwortung gezogen wird, wenns schief läuft. Also am besten so handeln wie die Mehrheit, auch wenn die Mehrheit falsch liegen sollte. Wenn fast alle Versager sind, ist es besser auch einer zu sein, die Mehrheit lag dann halt falsch. Anders zu handeln heisst ja nicht, dass man dann automatisch ein besseres Ergebnis kriegt – das kann von vielen Faktoren abhängen, im Zweifel hat man Pech und das Ergebnis ist auch Mist. Daher JA, es ist bequemer sich der Mehrheit international anzuschließen. Und die Mehrheit rennt halt den bis 2019 eingeübten Planspielen hinterher. In Notfallsituationen macht man halt, was man vorher durchgespielt und eingeübt hat. Planspiele gab es ja zuhauf. Nur dass 12 Monate kein akuter Notfall mehr sind – da könnte man schon auch mal das Denken anwerfen. Aber mittlerweile hat man schon soviel Geld zum Fenster rausgeworfen und soviel feste Überzeugungen geäußert, dass auch späte Selbstkritik ein Sägen am eigenen Ast wäre. Also bleibt man einfach bei der seit einem Jahr eingeschlagenen Linie. Davor und dahinter lauert der Untergang. Also weiter die Fassade wahren. Alternativlos.

    3. Sie sollten sich genauer informieren. Buch 1. Covit 19 der Grösse Umbruch
      Buch 2 2025 der vorletzte Akt
      Das gelesene würde ihre Sichtweite gehörig verändern.

    4. Hallo Herr Linsner!
      Es sind ja, bislang, NUR unbewiesen Verschwöhrungstheorien die hier und da kursieren.
      Zahlreiche indizien – teils aus der vergangenheit, teils aus der Gegenwart – sprechen allerdings FÜR diese Theorien.
      -Es wäre nicht das erste mal daß IN einer Demokratie selbige abgeschaft wird – 1933! Zugegebenermasen ist dieses Beispiel schon sehr oft herbeigezerrt worden!
      -Wenn es stimmt daß Frau DR. Merkel 1972/73 auf der “Rothschild Kaderschule für psychologische Propaganda und Agitation” war, ergeben diese Theorien schon einen gewissen Sinn, oder?
      -Frau Dr. Merkel im September 2019 in Wuhan war um dort, angeblich, für mehr chinesisches Angagement in D zu werben.
      -Plötzlich Zahlreiche, unzureichend getestete, Impfstoffe zur Verfügung stehen – sonst dauert dies Jahre!
      -Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes umgang den Bundestag – dies ist Verfassungswidrich!
      -die PCR-Tests sind für diesen Zweck, zumindest in dieser Art, ungeeignet. Ferner ist sowohl die Probeentnahme als auch deren Auswertung nicht einheitlich genormt! Es ist den Laboren quasi freigestellt wieviele Testzyklen sie fahren, da es verschiedene Hersteller der Tests gibt. Dies besagt eine Standardantwort des RKI, welche mir schriftlich vorliegt. Selbst die WHO musste dies einräumen. Die Anzahl der tatsächlich positiveb Testergebnisse ist daher eine Dunkelziffer!!!
      -Durch das ständige Masketragen verkümmert das Immunsystem, da ihm die Herausforderungen in Form von Keimen, Viren und Bakterien fehlen.
      Dies begünstigt, insbesondere im Kindesalter, die Entstehung von Allergien – viel Geld winkt der Pharmalobby!
      -Durch “social distancing” entstehen psychische Erkrankungen – viel geld winkt der Pharamalobby!
      -Schon aus Infektionsschutzgründen macht eine nächtliche Ausgangsbeschränkung keinen Sinn – frische Luft und Lachen sind die beste Medizin die es gibt!
      -Im Herbst 2020 verstarb Herr Ohoven, Mittelstandspräsident und strikter Maßnahmengegner, plötzlich angeblich bei einem Verkerhrsunfall! 74 Jahre ist ihm so etwas nicht pssiert.
      -Herr Oppermann SPD, ehemals Maßnahmengegner, verstirbt plötzlich kurz vor einer Livesendung in der er sich äußern wollte!
      -Der Bund steigt bei der Lufthansa und bei Tui ein.
      -Der DAX plötzlich ein Rekordhoch erreicht.
      -Hans-Georg Maaßen, ex Verfasungsschutzpräsident, möchte in den Bundestag einziehen. Laut den “Lübecker nachrichten” versucht die CDU dies zu verhindern.
      -Herr Magufuli, Präsident von Tansania, verkündet daß Papaya und Schafkot etc. positiv auf SarsCov2 getestet wurden – und verstirbt später an einem Herzinfarkt. Tansania nahm, wie Zahlreiche andere Länder, NICHT an den Anti Corona Maßnahmen Teil!
      -Brasiliens Präsident Bolsonaro ist vielen westlichen Politkern ein “Dorn im Auge”. Dort gibt es plötzlich eine, angeblich, viel gefährlichere Mutation des Virus.
      In Brasilien ist die Mordrate extrem hoch. In den “Mainstreammedien” zeigt man uns Bilder in denen angebliche Gräber zugeschaufelt werden. Sind das tatsächlich Gräber mit YarsCov2 Opfern – oder sind es Mordopfer? Leere Gräber?
      UND SO WEITER UND SO FORT…
      Es war schon immer ein Fehler Politikern einfach alles zu Glauben – erst recht wenn sie, wie im aktuellen Fall, Pharmalobbyisten sind und/oder in Maskenbeschaffungsdeals verstrickt sind. Oder anderweitig der Wirtschaft nahe stehen. Wie hoch der Staat, also wir, verschuldet ist interessiert diese Figuren doch eh nicht – sie müssen es ja nicht bezahlen.
      Insofern halte ich es auch für denkbar daß finanzielle Interessen dahinter stecken. Ebenso halte ich es für denkbar daß der eigentliche Grund im Umweltschutz zu finden ist. Die Klimaziele wurden NICHT erreicht! Stattdessen schränkt man die Mobilität der Bürger ein – dies reduziert den Ausst0ß von Treibhausgasen.
      Wie eingangs erwähnt, sind es Theorien. Es gibt eine stetig wachsende Anzahl an Indizien welche FÜR diese Theorien sprechen.
      Verschwörungstheoretiker richten VIEL weniger Schaden an als Verschwörungspraktiker…

      1. Lieber Herr Habel, sicher ist das so und ich glaube bestimmt keinem Politiker mehr (vorerst). Und natürlich kann man in all diese Ereignisse all das hineininterpretieren, was nicht heißen soll, dass das eine oder andere nicht stimmt. Ich versuche nur, die Nerven zu bewahren und aufzupassen, in der eigenen Blase nicht irgendwann verloren zu sein. Bleiben wir also wachsam und kritisch, wie Herr Langemann auch sagt. Grüße.

      2. Hallo Herr Norman Habel,
        es ist alles richtig, was Sie schreiben, auch wenn gelegentlich die Tastatur etwas stolpert. );-)
        Zu Brasilien sei ergänzend gesagt, dass mein Neffe, der seit etlichen Jahren in Brasilien lebt, eine Ausbildung als Rettungssanitäter hat. Seine Mutter zog sich vor einem Monat einen Oberschenkelhalsbruch zu und musste in der Klinik 3! Wochen auf die Operation warten. Ich fragte meinen Neffen, ob die Intensivstationen in Brasilien nur momentan so stark ausgelastet seien. Die Antwort war, nein, die seien schon seit vielen Jahren zu 90 – 92 % ausgelastet und jetzt eben…………………. zu 93%!!! Und dann will man uns hier weismachen, dass in Brasilien die Plandemie wegen der xten Mutation, die noch kein Mensch gesehen hat, besonders stark tobt.

    5. Hallo Herr Linsner,

      worauf Sie in diesem Kommentar anspielen koennen Sie gerne im Buch “The great reset” von Klaus Schwab nachlesen. Das liest sich dann wie eine Anleitung zu dem was die Regierungen in der EU gerade durchfuehren. Das jedes Jahr zahlreiche Regierungs- und Wirtschaftsvertreter am World Economic Forum teilnehmen ist ebenfalls bekannt. Und in der Vergangenheit fanden mehrere “Pandemie-Simultationen” statt an denen so ziemlich alle wichtigen Staaten teilgenommen haben. Am Ende braucht man eigentlich nur dem Geld zu folgen, ein alter, vielleicht auch mittlerweile abgekauter Leitspruch, der sich aber heute mehr denn je bewaehrt. Schauen Sie sich an wie das RKI und zahlreiche “unabhaengige” wissenschaftliche Institute bis hin zu den Medienhaeusern finanziert sind. Schauen Sie wer 2019 in bekannte Pharmaunternehmen investiert hat. Ich will jetzt keine Namen nennen, Sie werden bestimmt von selbst darauf kommen. Geld regiert die Welt, die Politiker sind nur Puppen, die unsere Illusion von der Demokratie am Leben erhalten sollen.

  7. Das Grundgesetz liegt schon auf dem Friedhof! Rückkehr ausgeschlossen. NWO/Great Reset werden zügig umgesetzt. Eine Minderheit von vielleicht 10% der Bevölkerung merken es. Reicht nicht. Ich setze nur noch auf Impulse von außen, wie auch immer das aussehen könnte. Insgesamt jedoch wenig wahrscheinlich. Übrigens, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt, und “sie impliziert das Scheitern, sonst spräche man von Zuversicht (sinngemäß von Ernst Bloch).”
    Die Total-Überwachung schreitet voran. Nice prospects. Nix wie raus hier, aber wohin?

    1. Ja, wohin? Das Ganze ist ja leider eine weltweite „Veranstaltung“. Was mich so unglaublich entsetzt, ist die Bereitschaft der ganz überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung, sich alles erzählen zu lassen. Und nicht einmal das zu machen, was sie in ihren Berufen ganz selbstverständlich tun, nämlich überprüfen, was ihnen erzählt wird. Und das sind ja nicht alles nur Simpel. In meinem unmittelbaren nächsten Umfeld gibt es Ärzte, Richter, Apotheker, Rechtsanwälte, Betriebswirte und Psychologen, die allesamt die Tagesschau ansehen und dann noch „Heute“ und den ganzen dort vermittelten Blödsinn g l a u b e n. Alle super gut ausgebildet (im Nachvollziehen von fremd vermitteltem Lernstoff). Einfach nur traurig.

      1. Wahrscheinlich wollen auch Ärzte, Richter, Apotheker usw. usf. Ihr “Heile, heile Welt”- Hirnkonstrukt nicht verlassen….. Keine Frage des Intellektes, sondern des Mutes und Glaubens! Wer hat den Mut, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen?

      2. Volle Zustimmung, bestätigt auch meine tägliche Erfahrung mit den erwähnten Berufsgruppen. Fast möchte man sagen: je gebildeter, desto naiver. Sind alle grün unterwegs. Diskussionen zwecklos, Kontakt minimieren oder abbrechen. Wer um 20.15 Uhr in der ARD die Aktuelle Kamera zur Wahrheitsverkündung einschaltet, ja da ist Hopfen und Malz verloren.

        1. Ja, das ist sooooo schrecklich, dass die alle so stolz auf ihren Intellekt sind, ihn aber nicht zu Rate ziehen, sondern alles nachplappern, wie es die Tagesschau Sprecherin erzählt.

          1. …”die Gesellschaft, wenn ich die treffe, der haue ich eine rein”…(aus: Rote Grütze Theater, “Mensch, ich lieb Dich doch”).
            Jede pauschalisierende Verurteilung ganzer Berufsgruppen muss man doch ablehnen. Es gibt doch immer hüben wie drüben solche und solche…und man muss doch auch aufpassen, nicht nur sich selbst heraufzusetzen, indem man andere herabsetzt…

    2. Ich widerspreche klar. 10% wären mehr als genug, neutral formuliert. Aber die 10 % gibt es nicht, auch nicht 5 %. Und damit mein ich nicht Menschen, die irgendwas denken. Wer irgendwas denkt und im Zweifel dann trotzdem faul auf dem Sofa sitzt, ein Bier in der Hand und sich an allen anderen Gruppen abgrezend abarbeitet, die seiner Meinung auch nichts raffen, der ist quasi das Sinnbild des Deutschen: Nach Links, Rechts, Oben und Unten treten. Das reduziert die vermeintlichen 10% auf 0,5 bis 1%. Da kommt nie was raus, was was bewegt (egal was). Das ist das preussisch deutsche Wesen. Wir sind keine Franzosen. Und nicht mal die Franzosen bewegen was. Aber ja, wenn 10 %, also 8 Millionen tatsächlich aktiv wären, dann gäbe es Bewegung. Das “Wir sind viel Mehr” ist eine leere Worthülse von Maßnahmengegnern, die meisten sind zu faul ihren Hintern zu bewegen. Lethargie ist aber auch systemimmanent, das Framing verblödet und desorientiert die Leute schon seit Jahrzehnten. Die Spaltung ist längst nicht mehr akut, die ist schon seit langer Zeit verinnerlicht. Oder Teil des Deutschseins geworden. Schätze, die Mehrheit mag das auch, grundsätzlich. Unabhängig vom aktuellen Thema.,

  8. Sehr gut zusammengefasst. Schade, dass sich dies den meisten Menschen entweder nicht erschließt oder diese nicht interessiert. Schade auch, dass ausgerechnet die AfD die demokratischen Grundrechte noch hochhält. Vor einem Jahr hätte ich jeden, der dies behauptet für “bekloppt” gehalten.

  9. Mir erscheint die Meinung von Herrn Mindrup als sehr radikal, bedenklich und wissenschaftlich nicht haltbar.
    Der Mauerfall hat leider dazu geführt, dass die BRD schleichend von der DDR übernommen wurde. Unsere Kanzlerin ist staatlich geformt im Sozialismus aufgewachsen, für sie handelt es sich möglicherweise nur um die endlich fällige Korrektur der staatlichen Ausrichtung in allen Bereichen als Abschluß zur DDR 2.0.

    1. Das kann sie nur durchführen weil kein so genannter Politiker sich ihr in den Weg stellt und sagt Schluss. Wo sind die Parteien die sage das tragen wir nicht mit. Wir als Volk können nur auf die Strasse gehen jedoch ohne Verbände die das organisieren geht das nicht.
      Das haben die Bürger in der DDR besser gemacht. Wir sind stümper.

  10. Ich würde es im kantschen Sinne als “selbstverschuldete Gottlosigkeit” bezeichnen. Wo auf lange kein Gott im Denken, gibt es keine Gerechtigkeit!
    Und Karrieristen haben einen anderen Gott, den sie inbrünstig anbeten! Jenen, der ihnen die Reichtümer der Welt verspricht. Der Teufel!

    1. Der kategorische Imperativ von Kant ist von gestern, das Zeitalter der Aufklärung ist endgültig vorbei. Wir haben nun wieder die selbstverschuldete Unmündigkeit und vor allem den kategorischen Konjunktiv nach Merkel. Ohne lockdown, Maskenpflicht und andere Maßnahmen könnte, würde, hätte, müsste. Solange man diesen Wahnsinn der praktischen Unvernunft aufrecht erhält, ist das Gegenteil praktischwerweise nicht belegbar.
      Das läuft dann so:
      “Etliche Studien belegen, dass lockdowns nichts bringen, sogar kontraproduktiv sind. In Schweden ist der Infektionsverlauf ähnlich, sind die Zahlen sogar mittlerweile besser als in Deutschland. In den USA schneiden Staaten, die auf Maßnahmen verzichten, besser ab als Staaten, die weiterhin auf lockdowns und Maskenpflicht setzen. Selbst in England haben nun die Pubs wieder geöffnet, während in Deutschland nächtliche Ausgangssperren verhängt werden. Was soll der Wahnsinn? Wo ist die Evidenz, wo sind ihre Argumente?”
      “Doch, doch, das ist so. Ohne Maßnahmen hätten wir 500.000 tote Menschen mehr und das Gesundheitssystem würde zusammenbrechen. Der kategorische Konjunktiv darf nicht hinterfragt werden. Das ist einfach so, weil es so ist. Es würde so kommen. Fragen Sie Herrn Wieler, Herrn Drosten und Herrn Lauterbach. Fragen Sie auch neuerdings das DIVI, das seit einem Jahr eine Kooperation mit dem RKI und dem BMG eingegangen ist. Fragen dazu richten Sie bitte an intensivregisterätrki.de. Und nun Schnauze, du rechtsradikaler Corona- und Wissenschaftsleugner und fanatischer Impfgegner.”

      1. Es gibt einen Unterschied zwischen Glaube und Religion.
        Ich Glaube dass Jesus für mich am Kreuz gestorben ist und von Gott auferweckt worden ist und somit die Schuld für meine Verfehlungen bezahlt hat und ich dadurch gerettet bin. Das ist die Botschaft des Evangeliums und ich schäme mich dessen nicht, weil es eine Kraft Gottes ist, für jeden der glaubt(Römer 1:16)
        Das die großen Kirchen nur Halbwahrheiten erzählen und im Namen ebendieser viele Kriege geführt wurden da stimme ich dir zu.
        Aber Glaube ist eine Herzensangelegenheit, denn mit dem Herzen glaubt man und mit dem Mund bekennt man sich zu Jesus und diese beiden Dinge führen zur Rettung…(Römer10:10 ff) Und Gott möchte dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen (1.Timotheus 2:4 ff)

  11. Hallo Herr Langemann,

    vielen Dank für Ihre hervorragenden Beiträge !
    Dies kann man allerdings von den agieren Politikern, von den diesen zuarbeitenden Wissenschaftsdarstellern und leider auch von einem Großteil der Ärzte nicht behaupten. Der immer mehr aufkeimende Aktionismus dient ausschließlich der Machterhaltung und der Vertuschung der gigantischen Fehler.
    Differenzierte und dezidierte Meinungen, wie die hier im Forum gemachten Kommentare zeigen, sind für den soeben “Entscheider und Berater” schlichtweg zu hoch, weil Denken oder gar logisches Denken einfach zu anstrengend ist oder nicht mehr gelingt.
    Jemand hat einmal den Spruch geprägt, 2% denken, 3% meinen, daß sie denken, und der Rest würde sich lieber erschießen lassen bevor sie denken.
    Zu weit hergeholt ? Wo steht momentan unsere Gesellschaft ?
    Wenn ich z.B. einen Mediziner höre, der im Zusammenhang mit dem PCR-Test von “Neuinfektionen”, die in die “Inzidenzen” eingehen, spricht, ist bei mir Schluß.. Mittlerweile muß jeder Wissen, daß solche Leute entweder keine Ahnung haben oder Mitglied der zutreffend so bezeichneten “Zero-Covid Sekte” ist.
    Dies ist ein erlauchter Kreis von Auserwählten, die sich bedeutungssüchtig in den gleichgeschalteten Medien endlich sonnen können, um nur noch Angst und Unsinn zu verbreiten. Und … ein Großteil der Bevölkerung glaubt dem Unsinn und verlangt noch Verschärfungen und wartet sehnsüchtig auf die Nadel.
    Befreiung, durch die experimentelle gentechnische Behandlung ist angesagt, befeuert durch Ärzte und Politik, die Behandlung “schützt” zu 100 %.
    Wurde total vergessen, daß die Hersteller selber in Ihren eigenen Studien und öffentlich in der Tagesschau und bei anderen Gelegenheiten gesagt hat, daß Behandelte eben nicht immun werden, daß sie vielleicht einen milderen Verlauf haben könnten und daß sie Infektionen weitergeben können ? Eine tolle Impfung ! Schauen wir mal, was im Herbst passiert.
    Die Politik und deren Berater haben offensichtlich nicht die geringste Ahnung von einfachsten immunolgischen und epidemiologischen Zusammenhängen, sondern schwelgen in irgendwelchen Berechnungen und Computermodellen, die, nebenbeii bemerkt, noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat.
    Berater wie Priesemann und Brinkmann verkünden als neue wissenschaftliche Erkenntnis in den Talkshows, daß “wir uns leichter tun, wenn die Inzidenzen niedriger sind”. Ach was ! Welche Erkenntnis !
    Bestimmte Mediziner und nachfolgend die Politik werden nicht müde zu behaupten, daß die angebliche 3.Welle zum Zulaufen der Intensivstationen führten.
    Wieso schließt man dann Krankhäuser und baut mittlerweile fast 4000 Intensivbetten ab und dies in der größten Pandemie aller Zeiten.
    Richtig muß es heißen: Die Betten sind alle da aber die Politik und die Ärzteschaft weigert sich standhaft, das vorhandene wertvolle Personal zu hegen und pflegen, d.h. dieses endlich zu ordentlichen Konditionen zu beschäftigen und zu bezahlen. Für allen anderen Schwachsinn ist unbegrenzt Geld da.
    Tut man das bei drohen Überlaufen der Krankenhäuser ?

    Der Verfall ist meiner Meinung nach bereits zu weit fortgeschritten und zu tiefgreifend, leider.
    Es wird darauf hinauslaufen, und daran arbeitet die Politik und die ihr zuarbeitende Wissenschaft nach Kräften, das ganze Land voll gegen die Wand zu fahren.
    In der Folge werden dann diejenigen gefragt sein, die bestens und umfassend informiert und nicht indoktriniert sind, die sich nicht haben “behandeln” lassen und daher körperlich und geistig gesund geblieben sind, und die bereit sind, den Scherbenhaufen aufzuräumen und das Land wieder auf eine solide Basis zu stellen, jedoch bei all diesen immensen Aufgaben nicht versäumen, die Verursacher dieser Katastrophe zur Rechenschaft zu ziehen.

    Arbeiten wir daran, verlieren wir nicht den Mut, befreien wir uns von Ängsten, vielleicht ist dies eine Uthopie, aber sie ist nicht unerreichbar und stimmt mich zuversichtlich.

  12. Die Grippe ist weltweit verschwunden aber es taucht ein Virus auf, dessen eindeutiger Nachweis bis heute nicht gelungen ist oder die Virologen sind alle schon zu reich, denn die 1 Mio EUR , die für den Nachweis des Isolats bereitstehen, wurden bisher von Niemandem abgeholt. Die PCR begnügt sich mit dem Nachweis eines Bruchteils eines am PC designten Virus. Drosten beleidigt in einem Rundumschlag namhafte Wissenschaftler, die die “Graet Barrington Declaration” verfasst haben. Wie kann man ein Virus wirksam bekämpfen, dessen exakten Aufbau man in der Natur noch nicht nachgewiesen hat? Wo bleibt der wissenschaftliche Diskurs, anstatt das Verteufeln aller “anderen Ideen” zur Bekämpfung einer Krankheit, die wir “Covid 19” nennen? Die Entwicklung und die Wirksamkeit der Impfstoffe ist höchst umstritten. Umstritten sind auch die Maßnahmen der Regierung. Mit der angestrebten Grundgesetzänderung wird ein Zustand zementiert, der durchaus in eine Diktatur münden kann. Man muss nur die Inzidenzen, die man braucht, herbei testen und kann, gesetzlich gedeckt, gegen das Volk jederzeit Zwangsmaßnahmen einleiten. Gegen die Querdenker, deren Auffassung man nicht teilen muss, soll der Verfassungsschutz eingesetzt werden aber die, die die Verfassung nachteilig für das Volk ändern wollen, bleiben unbehelligt? In unserem Land läuft gehörig etwas schief!

    1. Hallo Herr Muntschick.
      Ich mache mir ernsthafte Sorgen um unser Land.
      Alles das was sie angesprochen haben,entspricht der Realität. Aber laut sagen geht nicht. Dann ist man ein “Querdenker”.
      Ich werde dieses Land so schnell wie möglich verlassen.

    2. Das in unserem Land gehörig etwas schief läuft, ist Ansichtssache.

      Verstehen Sie mich nicht falsch, ich gehöre schon seit 10 Jahren zu den Menschen, die dieses System so eher ablehnen und die Sache mit der Herrschaft Weniger aus dem Hintergrund verstanden haben.

      Aber wenn man die Lage im Land aus der Sicht genau dieser Herrschaften, die sich selbst als Eliten betiteln sieht, dann läuft es eher nach Plan.

      Aus der Sicht der Verlierer, die ihre Rechte, ihre Freiheit, ihre Selbstbestimmheit(sogar über ihre eigenen Körper), das Bargeld(kommt sicherlich in den folgenden Jahren), ihr Grundgesetz, ihr analoges Leben, ihre über Jahre aufgebauten eigenen Firmen und Lebensgrundlagen bedroht sehen oder ganz verlieren, ja dann läuft etwas nicht schief, sondern wie man sehen und spüren kann, vorsätzlich nach Agenda xyz.

      Wer baut sich gerade sein neues System auf und wer soll brav die klappe halten, sich einkerkern lassen und das einfach ungefragt über sich ergehen lassen?

      Und wenn man die Leute dahinter sieht, wie ein Herr Gates, der mit Eugenik zu tun hat, mit Impf-Experimenten in 3. Welt Ländern, aus denen er schon rausgeflogen ist, oder ein Herr Soros der bekannt ist NGOs zu unterhalten um zu destabilisieren und Demos als Waffe organisiert etc. (Man hat ja gesehen Black Lives Matter ohne Maske, kein Problem, Menschen die das Grundgesetz verteidigen mit Maske, Einkesseln, Auflösen und Beschimpfen und diffamieren), dann, ja dann sollte man sich wirklich Sorgen machen.

      Und da man mit etwas Eigeninitiative und Bildung über alternative Medien und sich ranziehen von Statistiken und auch im Umfeld hört das z.B. Krankenhäuser eher leer sind…, selbst ein gutes Bild der Lage machen kann, ,muss man schon sagen, was hier vorgeht, ist einfach unwahr. Es wird also etwas gezielt verfolgt und das gegen unsere Interessen, sogar mit Bereitschaft Menschen sterben zu lassen.
      Und wir schauen weiter zu?
      An was oder wen glauben wir, wer sich am Ende für unsere Freiheit einsetzen wird, wenn nicht wir selbst?
      Mit Zuschauen, geht es genau dahin, wo wir am Wenisten hinwollen. Nur mit öffentlichen Druck und nicht anpassen, sondern in allem ablehnen, ansprechen und widersetzen, wird sich etwas in unsere Richtung tun.

      Was für ein Leben wollen wir denn in 5 oder 10 Jahren leben?
      Wirklich dieses digitale Gefängnis und ohne eigene Körperrechte? Immer in der Gefahr von Pharma mit irgendeinen Mittelchen als Experiment missbraucht zu werden und ohne digitalen Ausweis mit Bescheinigung ein braver Bürger zu sein, darf man gar nichts mehr?
      Vollüberwacht ohne Bargeld und von der analogen Welt, die wir als Natur kennen, entfremdet und weggesperrt?

      Unsere Kinder werden zu psychotischen Wracks und isoliert… Was wird aus denen in 20 Jahren werden, wenn sie nur Gehorsam und Fremdbestimmung kennen, vor den Bildschirmen dieser Welt und als Versuchsobjekte in Unfreiheit und eine Machtpyramide unterstehen und ihr dienen müssen?

      Das kann nicht unsere echtes Ziel sein. Aber die Angst vor der Auflehnen wird uns in unsagbar schlimme Zeiten drücken. Man sieht es doch schon und die Machteliten sprechen darüber doch sogar auf ihren Konferenzen… Great Reset, ohne die Menschen.. Das ist ein Systemumbau, so wie sich eine Diktatur das vorstellt. Demokratie wo? Diese Leute feiern sich selbst über ihre Kartell-Propaganda-Medien, wenn sie uns ungefragt EU-Impfpässe unterschieben usw.

      Man kann doch nicht solche gravierenden Einschnitte einer unkontrollierten, nicht gewählten Minderheit überlassen. Hier gibt es nur noch direkte Demokratie und umfassende neutrale Aufklärung, damit eine Entscheidung vom Volk getroffen werden kann und muss.
      Ein Volk das über sich selbst und seine Zukunft bestimmt. Die Technik und der Fortschritt in den Händen weniger die sich darüber zu Herrschern über den Rest aufschwingen, ist nicht tragbar und Verbrechen genau genommen.
      Wenn wir über die krumme Gurke im Laden, ein paar Politiker entscheiden lassen, ist das eine Sache.
      Aber über folgenschwere Systemumbauten und Eingriffe in Grundrechte und über unsere gelebte Zukunft, müssen wir selbst eintscheiden und nicht einfach dem Wahnsinn irgendwelcher Fanatiker folgen.

      Wir alle merken doch, dass das schon jetzt aus dem Ruder läuft bzw. gelaufen ist. Die Selbstermächtigung und aus dem Weg räumen von Gesetzen und politischen Hindernissen, sowie die extreme Propaganda die nur eine Richtung, einen kleinen Korridor akzeptiert, nur um weiter und weiter diese Agenda umzusetzen, ist untragbar und einfach böse. Man benutzt den Fortschritt und dessen Möglichkeiten doch schon gegen uns. Es wird mit Wissenschaft die gekauft ist und einem Narrativ was schon längst widerlegt ist, immer weiter dem Weg gefolgt und noch eine Schippe drausgelegt. Ganz langsam, Scheibchentatktik. Frau Merkel und Herr Spahn und Herr Drosten und Herr Wieler etc. werden einfach nicht müde, immer wieder eine Lüge zu verbreiten und dann irgendeinen Mist anzuhängen, der uns wieder ein wenig mehr dahin drückt, wo wir hinsollen.
      Das Framing in den Mainstream-Medien ist kolossal und total einheitlich.

      Der Krieg gegen uns, den Zivilgesellschaften, ist im vollen Gange.

      Aufstehen, nein sagenn, Stopp sagen, verlangen dass das Volk gefragt wird, das offene Debatten stattfinden, auch mit anderen Virologen, Biologen, Ärzte, Wissenschaftler und und und.. Einfach um den Menschen zu zeigen, dass hier alles ok ist.

      Ohne Widerstand… ich sage es euch wie es ist, werden wir das bekommen, was man sich für uns ausgedacht hat. Unsere Rolle für die Zukunft ist in deren Agenden schon ausgearbeitet und sie bedeutet nicht die Utopie die wir anstreben.. eher das Gegenteil davon…

      Macht was!

      1. Ich kann das alles unterschreiben. In den Foren finden sich zahlreiche Menschen, die diese Meinung teilen. Der springende Punkt ist, dass alle “Einzelkämpfer” sind. Man schreibt sich den Frust von der Seele, fühlt sich einen Moment besser und bewegt sich innerlich in einer Sinuskurve zum nächsten “Schreiben”. Wo ist der Ansatz für sinnvolles Handeln?

  13. und Sarrazin lag mit seinem Buchtitel “Deutschland schafft sich ab” goldrichtig! Seine Herleitung zielt zwar wesentlich auf andere Faktoren ab, aber der Titel trifft aktuell mehr ins Schwarze als je zuvor!
    Aber warum funktioniert das, was die Regierung durchführt? Eine Flucht über die Grenze hilft keinem weiter. Es muss endlich von Innen heraus eine Veränderung in Gang gesetzt werden, die uns zurück auf einen besseren Weg führt! Die Abwärtsspirale muss schleunigst gestoppt werden!
    Aktuell gilt: planlose Hektik entlarvt geistige Windstille!
    Aber die Katastrophe liegt darin begründet, dass das ansteckend sein muss, wenn man sich außerhalb der eigenen vier Wände umschaut.

  14. Ich hätte eine Frage an Herrn Langemann. Wieso blenden Sie die AFD-Abgeordneten komplett aus, wenn Sie “Es gibt sie noch, die Bundestagsabgeordneten, die gegen den Strom schwimmen.” schreiben? Die Abgeordneten der AFD-Bundestagsfraktion schwimmen schon seit Jahren und insbesondere die letzten 6 Jahre gegen den mächtigen Strom der “verbrauchten” Parteien. Welche Angst treibt Sie um Herr Langemann?

  15. Sehr geehrter Herr Langemann,
    Einmal grundsätzlich vielen Danke für Ihre qualifizierte Arbeit.
    Auch Ihren Humor teile ich.

    Die Idee mit dem Nudelsalat: für ein paar Sekunden habe ich herzhaft gelacht. Danach jedoch wurde mir die aktuelle Situation zu deutlich, und ich musste einfach nur weinen.

    Beste Grüße
    K. Lange

  16. Das Grundgesetz für die BundesRepublik in Deutschland mag zum Teufel gehen! Es ist uns von den Alliierten übergestülpt worden. Jetzt geht es mehr denn je darum, souverän zu werden und uns endlich eine eigene Verfassung zu geben! Daraus ergäbe sich zwingend ein Friedensvertrag, der bis zum heutigen Tage aussteht! Deutschland ist bis heute bei der UNO als Feindstaat gelistet! Schaut nach der “Verfassungsgebenden Versammlung”!
    Und ansonsten sollte jeder bei und in sich seine eigenen Schatten anschauen, wahrnehmen und heilen! Nur gesunde Zellen können ein gesundes Ganzes bilden! Wir sind alle Teil vom Ganzen! Wie Innen-so Außen! Wie im Kleinen-so im Großen!

  17. Wir sollte nicht vergessen, das es eine beliebtes Mittel der Politik ist, Dinge die man durchsetzen möchte, die nicht populär sind, zuerst einmal völlig überzogen den Menschen vorzustellen, die sind dann geschockt und sind froh wenn sie glauben mit einer verhandelten entschärtfen Version davon gekommen zu sein. Nur – das war das Ziel. Das Resultar wird dann als guter Kompromiss dargestellt und implementiert, obwohl alles durchgesetzt wurde, was wirklich geplant war. Wenn es in dieser Form von Anfang an vorgestellt, ebenfalls von den Menschen bekämpft worden wäre. Ein psychologischer Trick.

    Aus dieser Sicht stellt sich also die Frage was will Merkel/Spahn & Co. da durchdrücken ? Nichts davon darf umgesetzt werden.

    1. Sehe ich genauso. Und ergänzend: Der “propagandastische Doppelpass” mit einem Großteil der Medien ist für mich beängstigend. Journalisten wie Herr Langemann oder Boris Reitschuster auf den PKs, die die Aufhebung der Grundrechte anprangern und die Kollateralschäden benennen, sind ja die absolute Ausnahme.
      Die Fragen aus dem Mainstream sehen in etwa so aus: Müsste die Politik nicht noch strenger und härter vorgehen? Hätte die Notbremse nicht eher gezogen werden müssen? Ist zero covid nicht die beste Strategie? Wie kann man die Polizei besser vor diesen gewalttätigen Verharmlosern, Spinnern und Rechtsradikalen schützen?
      Das ist psycholgisch und propagandastisch beinahe “brillant”. Auf solche Fragen antwortet man als Regierungsverantwortlicher doch gerne. Zynisch gesagt könnte man all diese Fragen wie folgt zusammenfassen: “Warum ist der eingeschlagene Weg der Politik alternativlos richtig?” Das ist nicht Journalismus. Das ist PR-Arbeit für die Regierung im Mantel des Journalismus.
      “Der schlaueste Weg, Menschen passiv und gehorsam zu halten, ist, das Spektrum an akzeptabler Meinung streng zu beschränken, aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zu ermöglichen …”. Noam Chomsky

  18. Aus dem Land der Dichter und Denker kommend ….passt zur Beruhigung dazu

    Des Wanderers Gemütsruhe:

    Übers Niederträchtige
    Niemand sich beklage;
    Denn es ist das Mächtige,
    Was man dir auch sage.

    In dem Schlechten waltet es
    Sich zu Hochgewinne,
    Und mit Rechtem schaltet es
    Ganz nach seinem Sinne.

    Wandrer! – Gegen solche Not
    Wolltest du dich sträuben?
    Wirbelwind und trocknen Kot,
    Laß sie drehn und stäuben.

    Johann Wolfgang von Goethe

  19. Morgääähn!!!☕️
    Kann jemand die Ausführungen Attalis bestätigen oder ist das FAKE???
    Sollte er das tatsächlich 1981 geäußert haben,wäre das eine BOMBE!!!

    Alles ein lange voraus entwickelter Plan:

    Das schrieb Jacques Attali, 1981, damals Berater von François Mitterrand: „In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60-65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger als er produziert und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen.

    Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird, und vor allem schließlich die Dummen. Euthanasie, die auf diese Gruppen abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen, in allen Fällen. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten.

    Wissensbewahrung:
    Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung, und meist nutzlos, ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert.

    Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten !Wir werden etwas finden oder verursachen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird.

    Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.“ [ Die Zukunft des Lebens – Jacques Attali, 1981 ] Interviews mit Michel Salomon, Sammlung Les Visages de l’avenir, éditions Seghers. „…

    „Euthanasie“ als „eines der wichtigsten Instrumente für die Zukunft der Gesellschaften“ – Forum Naturrecht und Humanismus

    Jacques Attali
    ddb news

    1. Nun, wenn er das 1981 geschrieben hat, kann man feststellen, dass sie offenbar einen Weg gefunden haben. Und es klappt ja auch ganz prima, die Impfung als probate Behandlungsmethode zu verkaufen. Vielleicht kommt es ja gerade in dieser Zeit darauf an, nicht zur großen Masse zu gehören. Also: Fernsehen und Printmedien aus- und Hirn einschalten!

    2. “Die Geschichte lehrt uns, dass sich die Menschheit nur dann signifikant weiterentwickelt, wenn sie wirklich Angst hat (…) Die beginnende Pandemie könnte eine dieser strukturierenden Ängste auslösen. Dann werden wir viel schneller als es alleine aus wirtschaftlichen Gründen möglich gewesen wäre, die Grundlagen für eine echte Weltregierung schaffen können.”
      Verifiziert. Jacques Attali in einem Gastbeitrag “Changer par précaution”, L’Express, 3. Mai 2009
      Gemeint war damals die Schweinegrippe. 11 Jahre später scheint man vor allem im Bereich “Öffentlichkeitsarbeit” sehr viel dazugelernt zu haben.

      Mit anderen Worten: Ich weiß nicht, ob der Mitterand-Berater und “Macron-Entdecker” Attali 1983 diese Aussagen getätigt hat. Ich halte es aber für sehr wahrscheilnlich, dass er es getan hat, denn sie passen zu vielen anderen, nachprüfbaren Aussagen von ihm.

  20. Der Biologe und SPD Abgeordnete Herr Mindrub geht davon aus dass in Zukunft nur nicht Geimpfte den Inzidenzwert nach oben treiben können. Es ist ihm woll entgangen dass doppelt geimpfte Senioren in Altersheime sich trotzdem infizieren können. Eine Studie aus Israel zeigt sogar dass Geimpfte Personen 8 mal häufiger sich mit der Südafrika Mutation anstecken als nicht geimpfte.

  21. Ich sage: das Parlament und letztendlich die Gesellschaft hat versagt. Es hat bereits seit mehr als fast 20 Jahren versagt. Ich bin 64 Jahre und kann damit über die Zeitgeschichte der BRD bewusst ab den 70ern berichten. Bereits damals zu Zeiten der RAF., die wir Junge hautnah mitbekommen haben, hätte man erkennen müssen, welch unheiliger Geist schon damals in den Köpfen der “Machtelite” wohnte. Die RAF wollte schließlich zu Beginn ihrer Bewegung (!) idiologisch gegen das korrupte und machtkonzentrierte System sich widersetzen. Erst als klar war, das dies mit den demokratischen Mitteln nicht möglich war, setzte die Gewalt ein. Die folgenden Jahrzehnte des wohligen Aufwärtstrends sorgte in der Gesellschaft bis in die späten 90er für psychische Ruhe und Politikabwesenheit, mich eingeschlossen. Die Kräfte im Land, die schon immer nach absoluter Kontrolle gieren, haben in Merkel eine willige Person gefunden. Glauben wir ernsthaft, eine Frau im Rentenalter (selbst mit diesem phänomenalen Machtwillen ausgestattet) schafft es alleine, handstreichartig in so kurzer Zeit derartige Kontroll- und Machtmechanismen ohne eine hochkompetente Helferschar im Hintergrund in einem Land wie der BRD flächig “einzuführen”? Das wäre naiv.
    Aber wie gesagt: Unwissenheit schützt auch in diesem Fall nicht vor Strafe, auch wenn sie dieses Mal erheblich schlimmer ausfällt als in unseren beiden vorangegangenen Staatsgebilden, die ihr Ende fanden.
    Es knallen noch keine Kugeln, wobei ich fest davon überzeugt bin, dass die Regierung auch dies bereits “als mildes Mittel” zur Bekämpfung eventueller Unruhestifter ins Auge fasst. Auch zu Zeiten der RAF saß dem einen oder anderen Polizisten bei Kontrollen der Finger sehr nervös am Abzug.
    Ihr treffender Titel müsste aber auch ergänzt werden um ” ….und die Bevölkerung”.
    Denn tatsächlich haben wir es mit einem hervorragend orchestrierten Staatsstreich bestimmter Interessenblöcke zu tun, deren Umzäunung für die Weide schon steht. Wir stehen nur nicht außerhalb, sondern innerhalb des Zauns als geduldige und auf ihren Metzger wartende Herde. Jedenfalls der größte Teil der bereits
    narkotisierten Gesellschaft.
    Wir setzen unsere Hoffnung irrigerweise auf streitbare Abgeordnete. Selbst sie sind m.E. eine im Kern bedeutungslose Staffage zum Schein eines Antipols. Nein, denn auch diese entstammen einer Zeit der geistigen Verweichlichung und des fast unisolo fehlenden Rückrates einer ganzen Generation.
    Könnte sich jemand vorstellen, dass zu Zeiten eines Brandts, Wehners, Schmidts, Strauss oder selbst der damaligen CDU Granten so etwas hätte stattfinden können? Hier wäre sogar im Gegensatz zu Heute der Widerstand gegen einen solchen Putsch durch die damals schwache Bundeswehr aus heutiger Sicht vorstellbar gewesen.
    Was ist die Konsequenz?
    Nun, bei Gesprächen mit verschiedenen Menschen aus der Umgebung setzt sich immer mehr die Erkenntnis von Mitteln und Möglichkeiten des Eigenschutz durch, sollte die Regierung (wovon man ausgehen muß) ihre Rolle als Machthaber zur Gesellschaftskontrolle ausnutzt und sich nicht scheut, auch in den bisher gemiedenen privaten Lebensraum zur Durchsetzung der Maßnahmen einzudringen.
    Hier sei nochmals erinnert, dass geschichtlich in der größten Not neben der Unterwürfigkeit auch radikale Kräfte im Volk ans Licht getreten sind.
    Der Kampf möge beginnen, sagt ein Sprichwort.

  22. Das “Problem” ist nicht das “Problem”! Amnesty International hat erst kürzlich in einer Studie die den Umgang von Regierungen in der “Pandemie”-Bekämpfung verglichen hat, festgestellt, das die Rechtstaatlichkeit in der BRD grundsätzlich seit Jahren nicht den internationalen Standards entspricht. Abgesehen davon wurde kurz vor Corona die Definition ab wann es sich um eine Pandemie handelt von der WHO geändert! Grundsätzlich gibt es keine Pandemie die sich quasi über Nacht Weltweit zeitgleich ausbreitet. Wie kann es sein, das in den Ländern/Kontinenten die sich durch den IWF nicht haben kaufen lassen die Staatsmedien nie berichtet haben?! Eine nie dagewesene “Pandemie” die man zu über 99% überlebt, die durch einen PCR Test “nachgewiesen” wird, von dem der Entwickler selbst mehrfach gesagt hat, das der PCR Test ungeeignet und dafür nicht entwickelt wurde. Ein Tierarzt Leiter des RKI einer weisungsgebunden Bundesbehörde ist. Das RKI die 4 Postulate von Robert Koch im Kontext von Viren leugnet. Richter die nach Gesetzeslage und nicht nach politischen Vorgaben Urteile fällen, werden für ungeeignet und nicht tragfähig verunglimpft, bestenfalls…ich könnte noch Seitenlang weiter ausführen. Ich sag es mal mit klaren Worten, die können beschließen was sie wollen, das interessiert mich gar nicht. 80% läuft gerade im Hintergrund die 20% der Show läuft für den Schlafmichel im Fernsehen. Nothing can Stop what is coming…

  23. Es braucht gerade sehr viel Mut, um gegen den Strom zu schwimmen – ob nun als Politiker, Wissenschaftler, Journalist, A bis C-Prominenter bis hin zum kleinen Normalbürger wie ich es bin.
    99 Prozent der Kritiker werden erfolgreich mundtot gemacht, indem sie in die Diffamierungsschubladen rechts und/oder Spinner gesteckt werden. Neben Zensur nehme man einfach ein paar corrective, öffentlich-rechtliche Faktenchecker, die jeden moralischen Spiegel und Tagesspiegel abgenommen haben und anschließend “Feuer frei”. “Zerstöre den Ruf des Boten, dann hört man sich seine Botschaft nicht mehr an.” Die Methode funktionierte schon immer.

    Einige Menschen konnte man nicht mundtot machen, weil sie einfach zu mächtig waren. Es sind nur ganz wenige.
    Wer fällt mir da ein? Thomas Oppermann etwa – als Vizepräsident des Bundestages der einzige bekannte SPD-Abgeordnete, der im Oktober 2020 in einem Interview vehement vor dem bevorstehenden 3. Infektionsschutzgesetz gewarnt hat. Das hat mich sehr gefreut als (nun ehemaliger) SPD-Wähler. Wegen ihm habe ich sogar ausnahmsweise den TV wieder eingeschaltet, weil ich wissen wollte, ob er im TV bei “Berlin Direkt” seine heftige Kritik wiederholt.
    Mario Ohoven und F.J. Klein, Chef des deutschen Mittelstands respektive Chef Dehoga, kündigten an, bis vors Bundesverfassungsgericht ziehen zu wollen, sollte es zu einem November-lockdown kommen.
    Und dann auch noch dieser “nervige” Präsident aus Tansania, der einfach nicht still sein wollte, der vom PCR-Test bis zur Impfung aber auch alles hinterfragte.

    Die Letalität unter den Einprozentern, die man nur schwer mundtot machen konnte, ist erstaunlich hoch. Und erstaunlich, dass in allen Fällen der Tod “vollkommen überraschend” kam und die Todesursache dubios war. Da bricht man schon mal vor einem live-TV-Auftritt zusammen oder fährt mittags auf leerer Autobahn in die Leitplanken. Verschwörungstheorie? Erst mal nur Fakten. Jeder kann für sich entscheiden, ob das nur Zufall ist oder etwas viel Zufall ist.

    Herr Irmer wurde bereits diskreditiert. Außerdem ist er im Gegensatz zu Oppermann “nur” ein Hinterbänkler. Man muss sich also keine Sorgen machen. Schön, dass er einer der wenigen von der CDU ist, die die Bedeutung des Wortes “Integrität” noch kennen.
    Zu Herrn Mindrup: “Schwimmen” alleine reicht nicht. Manchmal muss man sich im Leben entscheiden. Kadavergehorsam der Parteispitze gegenüber oder Gewissen? Die SPD 1933 hat gegen das “Gesetz zur Behebung der Not in Volk und Reich” gestimmt. Herr Oppermann wusste das. Sie auch, Herr Mindrup?

    1. Das ist wirklich beklemmend, was Sie da an Fakten zusammengetragen haben. Wenn man das nun kombiniert mit den Erklärungen von Jaques Attali, kann man sich vorstellen, dass die Kräfte im Hintergrund nicht so einfach verschwinden werden. „Sie sind gekommen, um zu bleiben“.

  24. Lieber Hr. Langemann
    Sie haben immer die passende Überschrift. Alles echt schlimm und kaum zu glauben.
    Aber die Idee mit der Schüssel Nudelsalat merke ich mir.:)
    Bleiben Sie mutig und machen Sie weiter so!!
    Mein Leitsatz in dieser Katastrophalen Zeit ist von Benjamin Franklin: Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende alles verlieren……das gilt für mich, aber im Umkehrschluss auch für diese arme, irre Regierung. Sie haben sozusagen ihre Seelen und damit ihre Freiheit verkauft. Auch sie werden am Ende alles verlieren. Alleine dafür, das zu sehen, lohnt es sich durchzuhalten.
    In diesem Sinne……..

  25. Wenn sogenannte Politiker wie ein Mindrup von der SPD (ausgewiesener Klimaexperte, Naturwissenschaftler und Diplom-Biologe – man höre und staune), eine Aussage wie – Zitat:
    “Da geimpfte Menschen nach dem Stand der Wissenschaft kein Risiko für Dritte mehr darstellen, müssen die Grundrechtseingriffe zwingend für diese Gruppe zurück genommen werden.”
    dann stelle ich hiermit fest, dass wir tatsächlich von Idioten regiert werden. Diese Aussage ist schlicht und einfach falsch. Grundfalsch, Grottenfalsch und/oder einfach nur Dumm. Eine Corona Impfung, egal mit welchem der aktuellen Impfstoffe schützt eben gerade nicht vor einer Infektion, noch davor andere Menschen anzustecken. Sie dient ausschließlich dazu bei einer Infektion mit Symptomatischen Verlauf den Krankheitsverlauf zu mindern. Außerdem geht dieses Positionspapier völlig an der Sache vorbei. Wahrscheinlich sind die meisten Politiker schlicht strunzdumm und schreiben irgendeinen Blödsinn um noch einen Rest von Daseinsberechtigung vorgaukeln zu können.

    Im Vergleich dazu scheint es sich beim CDU Politiker Herrn Hans-Jürgen Irmer um einen Intelligenten und Rational denkenden Menschen zu handeln. Ich drücke ihm auf jeden Fall die Daumen und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute, denn mit diesem Papier hat er sich wahrscheinlich gerade das politisch Grab geschaufelt.

  26. Lieber Herr Langemann,

    na ich hoffe, Sie gehen Abends vor 22 Uhr, sonst wird es teuer 🙂
    Ihr Artikel hat mich bestärkt, ebenfalls unseren Bundestagsabgeordneten anzuschreiben und die Stellungnahme von Herrn Irmer beizufügen. Natürlich könnte ich auch in die Hoffnungslosigkeit versinken, aber nichts tun ist auch keine Alternative. Und hoffentlich schließen sich viele an.
    In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf das Weimarer Schulurteil hinweisen, dass es zwei Schulen untersagt, Maskenpflicht, Impfzwang und 1,5m Mindestabstand von den Schülern zu verlangen. Herr Dr. Fuellmich, gut bekannt aus der Schadenersatzklage gg. Drosten & Co. hat dazu in einem kurzen Interview gesagt, am Montag wird sich entscheiden, ob wir noch eine Demokratie oder ein totalitärer Staat sind. Dieses Urteil muss umgesetzt werden, da u.a. höheres als deutsches Recht zum Tragen kommt (Menschenrechte etc.) Ähnliche Klagen sind auch gegen andere Schulen anhängig, ich bin gespannt, wie es an anderen Gerichten gesehen wird. Ein Fünkchen Hoffnung habe ich noch…

  27. Das Grundgesetz liegt nicht auf der Intensivstation. Das Grundgesetz ist seit dem 17.07.1990 einfach nicht mehr gültig. Damals hätte die Bundesregierung die Chance gehabt, wieder einen Staat zu gründen und eine Verfassung die vom deutschen Volke ausgeht zu erlassen. Diese Möglichkeit war durch Amerika und Russland gegeben, nur die damalige Bundesregierung hatte daran kein Interesse. Danach wurde der Art. 23 im Grundgesetz entfernt, in dem der Geltungsbereich verfasst war. Im neuen Grundgesetzt nach 1990 steht dort etwas von Europa. Kein Geltungsbereich – kein Gesetz. Die Präambel zählt sicher nicht dazu. Prüfen Sie auch gerne hierzu UNO, Feindstaatenklausel, Germany und NGO. Das Bundesverfassungsgericht hat am 25.07.2012 ein Urteil erlassen, indem das Wahlgesetz ungültig ist. Daraus resultiert eine Ungültigkeit zurück zur Einführung 1956. Wer oder was führt hier die Wahlen durch? Wer oder was erlässt hier Gesetze und Verordnungen?
    Lieber Herr Langemann, bitte recherchieren Sie das. Ich freue mich in Ihrem Club der klaren Worte darüber zu lesen.
    Herzlichen Dank!

  28. Ich kann mir irgendwie nicht helfen, aber wer jemals eine Folge von Raumschiff Enterprise gesehen hat, dem muss die aktuelle Situation bekannt vorkommen. Wer erinnert sich nicht an Captain Kirk, Mr. Spock, oder Jean-Luc Picard. Immer wenn ein Schiff der Sternenflotte in eine ausweglose Situation kommt, dann kennt die Sternenflotte nur noch eine Lösung, die Selbstzerstörung.
    Und genau das, macht gerade unsere Regierung. Sie hat die Selbstzerstörung aktiviert. Nein, die Situation ist nicht ausweglos. Es gibt auch genügend Menschen aus der Medizin, der Wissenschaft und der Wirtschaft, die Alternativen aufzeigen und trotzdem wird die Selbstzerstörung aktiviert. Bei allem Respekt, das entspricht nicht dem Protokoll der Sternenflotte. In diesem Sinne – Leben Sie lang und in Frieden.

  29. Der SPD Mann fordert ständiges Tragen von FFP2 Masken in geschlossenen Räumen. Er stellt sich als Fachmann, als Biologe dar. Dass diese Masken aber nur 2 Stunden am Stück getragen werden dürfen, hat er wohl vergessen.
    Ich bekomme schon Atemnot, wenn ich nur 20 Minuten im Supermarkt damit rumlaufe.
    Sämtliche Beschäftigte, die in geschlossenen Räumen arbeiten müssen und Schüler werden irgendwann die Folgen dieser Giftcocktail-Luft, die sie beim Maskentragen einatmen, zu spüren kriegen. Von Infektionen der Haut durch die ständige Feuchtigkeit mal abgesehen.
    Jetzt fehlt mir nur das Argument: Lieber Herpes wie ein Blumenkohl, aks an Corona abkratzen. Da komme ich vor Lachen nicht in den Schlaf!

    1. Danke für Ihren Kommentar. Es sind meines Wissens sogar “nur” 75 Minuten, die ein gesunder, erwachsener Mensch diese FFP2-Masken tragen darf. Mein Vater ist über 80, leicht dement, hat COPD, benötigt daher einen Inhalator. Schon vor Corona musste er bei Spaziergängen immer wieder Pausen einlegen wegen Atemnot. Dank Angstpropaganda und Desinformation setzt er immer häufiger diese FFP2-Maske auf.
      Was Herr Mindrup (und nicht nur der) fordert, ist nicht nur inkompetent, es ist in meinen Augen ein Verbrechen.

  30. Lieber Herr Langemann, Sie sind jederzeit auch ohne Nudelsalat bei uns eingeladen!Und einen Hund zum Zurückspazieren können wir auch noch anbieten.
    Vielen Dank für Ihre Arbeit!!

    1. schwimme niemals gegen den strom, denn als lungenatmer befindet sich dein mund immer knapp über wasser … und was schwimmt noch immer oben? … genau, scheiße, und gegen die wirst du bis zur quelle ankämpfen müssen … deshalb: steige aus aus dem fluß und begib dich lieber zu fuß zur quelle 😉 … (dieses gleichnis viel mir dereinst wie schuppen von den augen in dunklen zeiten, ich sage nur wende … seit dieser erkenntnis betrachte ich den fluß der zeit vom ufer aus 😉 … ps.: jahre später fand ich in der literatur fast wortwörtliches, hab jedoch den titel vergessen … meine erkenntnis hieraus: ich bin geistig kerngesund 🙂 … falls jemand dieser textstelle fündig werden sollte, bitte melden, danke … (war da jetzt noch was? … ach ja, entkorken, dekandieren, genießen 😉 ) …

  31. Es ist mittlerweile unglaublich, was hier die letzten Jahre läuft. Es liegt sowohl das Grundgesetz wie unsere Werte als Deutsche auf der Intensivstation.
    Ich freue immer auf Ihre höchst informativen Berichte und Recherchen. Danke!

  32. Grundsätzlich bin ich über jeden Politiker in der gegenwärtigen Krise der Corona-Maßnahmen sehr froh der sich zum Wohle der Gesellschaft im Sinne der Verfassung und der Grundgesetzes äußert und sich kritisch zu den Ermächtigungsgesetzen derzeit in Stellung bringt.
    Wer sich jedoch für alle Gesichtspunkte der Wissenschaft hinsichtlich des Themas “Corona Virus und Mutationen interessiert ohne sofort die Schubladen zu öffnen kommt an Dr. Stefan Lanka nicht vorbei. Er hat eine klare und eindeutige Haltung aufgrund seiner eigenen wissenschaftlichen Vita und für mich persönlich ist alles was er vorträgt seriös und nachvollziehbar.
    Als Krankenpfleger mit bald 60 Jahren habe ich genug Erfahrung gewonnen und halte es für an der Zeit die gesamte Virologie und das Verständnis von Krankheit und Gesundheit neu zu greifen und ehrlich und integer als Wissenschaftlicher die notwendigen Kontrolluntersuchungen vor zu nehmen und sich wie es die Wissenschaft gebietet selber regelmäßig in kritischer Weise zu reflektieren oder in Frage stellen zu lassen, also den Diskurs zu suchen.
    Alle Maßnahmen wären obsolet wenn jetzt schon der Diskurs ehrlich und integer gesucht werden würde, z. B. nach dem Harvard-Modell.
    Der Lobbyismus müsste dabei definitiv außen vor gelassen werden.
    Herzlichen Dank Markus Lange Mann für seinen Club der klaren Worte.

    1. Was wollen sie denn bitte an Viren und Verständnis von Krankheit neu deuten???????? Damit ist jetzt niemandem geholfen oder????

      Ich weiss auch nicht wirklich was ich von meinem Abgeordneten halten soll der mehrere Mon. Braucht um seinen Meinung zu aendern , weil dem ursprünglichen IFSG hat er ja zugestimmt . Den daraus erfolgten Massnahmen hat er ja auch zugestimmt

      1. Jetzt geht es um die Wurst…
        Ich nehme an die Herrschaften haben das Ganze nicht so Ernst genommen – auf keinen Fall jedenfalls so ernst, wie unsere heutige Lage ist – wir leben in 1mm Entfernung von einer Diktatur und rutschen jeden Tag etwas näher ran.
        “Wir” die nix zu sagen haben, haben es kommen sehen.
        Wir wurden nur beschimpft…, diffamiert – und jeder sah zu, wie wir in den Bankrott getrieben wurden und als wir dagegen demonstrierten mutierten wir in den Aussagen der Politiker zu Covidioten, in der Presse zu Nazis, Reichsbürger, Esoteriker und Verschwörungstheoretiker und die Mehrheit der Bürger machte dabei mit, das Grundgesetz zu vernichten.

      2. Liebe Frau Eisen,
        ich muss Sie leider korrigieren: Herr Irmer ist einer der wenigen Bundestagsabgeordneten, der bereits im letzten Jahr GEGEN das 3. Bevölkerungsschutzgesetz gestimmt hat.
        Ich weiß dies, weil er aus meinem Wahlkreis stammt und ich bereits im Vorfeld dieser Abstimmung mit ihm Kontakt hatte.

        1. Auch das ändert aber nichts daran was heute oder in den nächsten Tagen vermutlich gesqchehen wird . Das ich seinen Namen in der verkehrten Rubrik eingeordnet habe dafür möchte ich mich entschuldigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Ich behalte mir vor, beleidigende oder herabsetzende Kommentare zu löschen. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.