Die Chroniken von Absurdistan

von Peter Löcke //

Ich bin ein Freund von Satire. Es macht Spaß, Menschen zu entblößen, um die Nacktheit der Lüge und des Irrsinns offenzulegen. Nur – was tut man, wenn alles bereits nackt erscheint? Dann wird man vom Satiriker zum Chronisten. Das Menü an Nachrichten, das ich zusammengestellt habe, ist mal sinngemäß, mal wortwörtlich wiedergegeben und lediglich kommentierend nachgewürzt worden. Es ist reduziert, weil auch mein Medienkonsum inzwischen reduziert ist. Aus Selbstschutz. Und trotzdem ist aus der geplanten Top 10 eine Top 20 geworden. Das Menü ist schwer verdaulich. Trotzdem wünsche ich Guten Appetit.

1.) SPÖ-Chefin Rendi-Wagner, geborene Joy Pamela Wagner, wendet sich in einem dringenden Appell an die Bevölkerung und fragt: „Wie viele Tote müssen noch sterben?“ Viele, Frau Rendi-Wagner. Sehr viele. Neueste Studien von Experten wissen von Langzeit-Toten zu berichten.

2.) Der mir unbekannte US-Popstar Demi Lovato hält den Begriff Aliens für rassistisch und beleidigend. Das verstehe ich. Ich antworte mit den weisen Worten des Aliens Alf vom Planeten Melmac: „Salat ist kein Essen. Salat verfüttert man an das Essen.“

3.) Der Impfschutz, der vollständig immunisiert, der nur neun Monate hält, der nur sechs Monate hält, hält laut Christian Drosten nur zwei Monate und lässt dann nach. Ich glaube Herrn Drosten.

4.) Nicht Frankie, sondern Markus Söder goes to Hollywood und lässt sich in Top-Gun-Pose fotografieren. Meinen Recherchen zufolge verläuft der Verkauf der gedruckten DINA-2 Poster schleppend.

5.) Noch-Gesundheitsminister Spahn warnt davor, dass Ungeimpfte Geimpften einen Platz auf der Intensivstation wegnehmen könnten. Im selben Satz warnt Spahn vor Spaltung. Ich beobachte ihn. Spahn verzieht bei seinen Worten keine Miene.

6.) Ein Video eines von mir frequentierten youtube-Kanals wird wegen medizinischer Fehlinformation gelöscht. Es enthielt ausschließlich Aussagen von Drosten. Was darf Satire?

7.) Umfragen zufolge ist eine große Mehrheit der Deutschen dafür, dass Tests für alle kostenlos sind. Umfragen zufolge war eine große Mehrheit der Deutschen dafür, dass Tests kostenpflichtig sind, solange es nur die Ungeimpften trifft. Solidarität ist wichtig in diesen Zeiten.

8.) Diverse Grünen-Politiker fordern eine Identifizierung und Absonderung von Ungeimpften. Diverse Grünen-Politiker warnen vor Faschismus. Aus diversen Gründen möchte ich das unkommentiert lassen.

9.) Spahn-Sprecher Kautz stellt fest, dass die Impfung  bei immunschwachen Menschen oft nicht wirke. Ich stelle zusätzlich fest, dass die Impfung bei Immunstarken gar nicht nötig ist, weil sie immunstark sind. Wenn denn aber eine Impfung entweder wirkungslos oder unnötig ist, warum wird sie dann …? Ich spinne den Gedanken nicht zu Ende.

 10.) Immer mehr Impfdurchbrüche bei Fußball-Profivereinen. Das kann nur eine Konsequenz haben. Die durchgeimpften Erkrankten müssen noch mehr vor den als gesund durchgetesteten Ungeimpften geschützt werden.

11.) Wieler meint, es sei kurz nach 12. Wieler meint, dass man weiter die Arschbacken zusammenkneifen müsse. Ich meine, dass Wielers Uhr Mitte März 2020 stehengeblieben ist und ein regelmäßiger Stuhlgang der Gesundheit zuträglich ist.

12.) Ärzte, die zu einem Antikörper-Test raten, müssen in Österreich mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. Schon vor Monaten warnte das RKI vor der Antikörper-Bestimmung nach der Impfung. Parallel wird die Vergütung der Ärzte für eine Impfung um 40 Prozent erhöht. Sapere aude.

13.) Der Spiegel erhält von der Gates-Stiftung weitere 2,9 Millionen Dollar zur Förderung ihrer Berichterstattung. Die Klimastiftung von Eckart von Hirschhausen wird mit knapp der Hälfte abgespeist. Ich halte die Redensart „Niemand beißt in die Hand, die ihn füttert“ für eine Verschwörungstheorie.

14.) Nachdem sich rechtsoffene Politiker wie Wagenknecht und Kubicki in TV-Sendungen geschlichen haben, fordern immer mehr Menschen, diesen Personen kein Forum mehr zu geben. Das ist gut so. Nichts ist für eine Demokratie gefährlicher als Meinungsvielfalt.

15.) Alena Buyx öffnet die Buyx der Pandorra und eskaliert. Monty Montgomery warnt vorm ungeimpften Tyrannosaurus Rex. Diese Form von schwarzem Humor ist mir als Fan von Monty Python zu schwarz.

16.) Neben AHA plus L ist nun 2G plus das Gebot der Stunde. Bin ich der einzige, der das Gefühl hat, seit anderthalb Jahren in einer Waschmittelwerbung zu leben?

17.) Karl warnt davor, dass sich das Virus vor allem in Innenräumen ausbreite. Karl schließt eine Ausgangssperre nicht aus, damit sich Menschen in Innenräumen aufhalten. Ich überdenke meine Meinung, dass nach Spahn nichts Schlimmeres kommen kann.

18.) Dutzende Privatflieger und noch mehr Nobelkarossen vor Ort sorgen für einen standesgemäßen Ablauf der Weltklimakonferenz in Glasgow. Die sich zur Begrüßung maskiert und schüchtern zufaustenden Staatschefs knuddeln und herzen sich anschließend unmaskiert. Genau mein Humor.

19.) Vielleicht habe ich mich 18 Mal geirrt und bin wirklich ein Tyrann. Ich suche und finde Antworten bei Christian Drosten. Der sagt, es gäbe keine Pandemie der Ungeimpften. Der sagt, dass leider die Politik nicht immer auf ihn gehört habe. Vor meinem inneren Auge taucht ein Schiff auf. Es sinkt. Auf diesem Schiff sehe ich kleine Nagetiere, die das Schiff verlassen.

20.) Ich schnappe mir endlich ein analoges Medium namens Buch. Es ist der Mythos vom Sisyphos. Camus meint, dass Sisyphos ein glücklicher und freier Mensch gewesen sei, weil im Erkennen des Absurden die Überwindung des Absurden liegt. Zur Umsetzung dieser Weisheit fehlt mir noch ein Stück. Ich fühle mich nicht gut dabei, einen Stein den Berg hochzurollen. In der Übergangsphase zur Weisheit empfiehlt sich ein guter Cognac.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht in jedem Fall die Meinung des Herausgebers wieder.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on print

44 Antworten

  1. Wunderbar, Herr Löcke, besten Dank! Wirkliche Spaßvögel, diese Politiker, man rechnet garnicht, dass sie soviel (wohl ungewollten)
    Humor besitzen.
    Der Schweizer Gesundheitsminister, Alain Berset, sagte am letzten Freitag in der Arena, einer Talkrunde á la Plasberg, dass die Wahrheit in Bezug auf die Pandemie an einem Tag so aussieht und am nächsten Tag kann sie ganz anders aussehen!
    Etwas später gab er zum Besten: Es ist ganz einfach, es ist schwierig mit dieser Sache! Für den Bundesrat ist es nicht lustig, solche
    Entscheidungen zu treffen! – Und nicht vergessen, alles mit charmantem französischem Akzent!
    Na ja, was soll man dazu sagen, jetzt wissen wir es!
    Lieber Herr Löcke noch mehr von dieser Sorte; ich liebe Satire!

  2. Lieber Herr Löcke,

    wollen Sie ihre 20 Thesen nicht an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg anschlagen? Wenn Sie dem historischen Vorbild: „Am 31. Oktober 1517 schlug der Augustinermönch Martin Luther (1483–1546) mit Hammer und Nagel seine 95 Thesen zum Ablass an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg und brachte damit die mittelalterliche Papstkirche zum Einsturz“ folgen wollen, müssen sie allerdings noch 75 Thesen ersinnen. Wir werden Sie unterstützten. Dann steht jedoch dem Einsturz des Corona-Ablass-Lügengebäudes, das Staat, Kirchen, Wissenschaft, Journalismus und Pharma-/Gesundheitsindustrie gemeinsam errichtet haben, nichts mehr im Weg.

    Nach über einem halben Jahrtausend wird es wieder Zeit, der Aufklärung zum Durchbruch zu verhelfen.

    Viele Grüße
    Roland Aßmann

  3. Einfach köstlich ihr 20 Punkte Herr Löcke !!
    Es war mir ein Vergnügen, diese durchzulesen. Als beobachtender Zeitzeuge auf meiner Webseite Fortunanetz-Aktuell bekomme ich zunehmend Probleme, über das Zeitgeschehen zu berichten, denn ich fühle mich in einer Endlosschleife wie in dem Film: – und morgens grüßt das Murmeltier -. 16 Jahre selbst geschaffene, ungelöste Probleme dieser Merkel Regierungen befinden sich auf die sogenannte „lange Bank“ geschoben, dort als Stolpersteine für unserer Zukunft wieder. Corona allerorten, zu jeder Zeit zu jeder Stunde soll uns das Gespür für die sich anbahnenden Probleme im maroden Finanzsektor betäuben. Wir bekommen die größten Kostensteigerungen seit 1951( Deutsche Wirtschaftsnachrichten), eine Inflation von über 5 % bei gleichzeitigen Nullzinsen auf den Sparbüchern. Unsere angesparten Vermögen (Lebensleistungen) schmelzen so wie Butter an der Sonne weg. Gleichzeitig sind die Lieferketten weltweit gestört und viele Produktionsbereiche stottern nur noch vor sich hin. Inflation und Arbeitslosigkeit führen zu einer Stagflation, somit zur Verarmung der Bevölkerung. Illusionäre Wirtschaftsdaten werden schon nach unten korrigiert und keiner sagt uns, was das bedeutet. denn eine schrumpfende Wirtschaft lässt auch die Steuereinnahmen und soziale Leistungen schrumpfen, da der „Kuchen“ kleiner wird. Hören wir davon etwas in den Öffentlich-Rechtlichen? Nein, Stattdessen werden wir von unfähigen Politikern/ Virologen und Journalisten seit 20 Monaten mir halbgarem, sich in wöchentlichem Wechsel verändernden Coronamüll zugedröhnt, dem wir auch noch unbedingten Glauben schenken sollen, ansonsten wir bei Nichtbefolgen unserer Bürgerrechte und vielfach sogar berufliche Existenzen verlustig würden. Was für ein Land ist Deutschland geworden, in dem die untere Mittelmäßigkeit der Politik das Maß aller Dinge geworden scheint. H.H.

  4. Vielen dank Herr Löcke
    erstens ist es aufbauend zu lesen, das es Menschen gibt die sich von diesem Irrsinn nicht um den Verstand impfen lassen und des weiteren freut es mich so viele positiver Kommentare zu sehen also ist man nicht ganz allein in dieser Nacht- und Nebelaktion dieser Mächtigen Volksverräter

  5. Vorzügliche -ja fast göttliche Satire – rassistisch, weil schwarz. Auch ich liebe Monty Python … und bin schwarz … bin ich jetzt trotzdem rassistisch?

    Vielen Dank für Ihre Intelligenz! So ist heutzutage so selten anzutreffen!

  6. In diesen deprimierenden Zeiten tut es sehr gut, zu wissen, dass man die Absurdität nicht alleine erkennt und ertragen muss.
    Vielen Dank für Ihre Arbeit

  7. Danke, Danke! Die Momenten, in denen man laut herauslachen muss, sind äusserst selten geworden. Leider aber sitze ich genau jetzt unmaskiert im Zug und ich kann die Gedanke meiner Mitfahrer förmlich lesen: „Siehste! Wusst‘ ich, doch, dass der einer am Sender hat.“

  8. 22. (und dieses Menü bitte mit Tabasco)…Krankenkassen sollten zukünftig kostenlose Vorsorgeoptuktionen mit ins Programm nehmen.

    Lieber Herr Löcke, für diese rabenschwarze Erhellung, meinen amüsierten Dank.

  9. Vielen Dank Herr Löcke, wieder herzlich gelacht, in dieser Zeit, wo man eigentlich nur heulen kann. Wer hätte gedacht das die Aussage von Heine. denk ich an Deutschland in der Nacht, werd ich um den Schlaf gebracht, immer noch seine Gültigkeit behält.

  10. Dazu fällt mir nur dieser Satz (immer wieder ein seit 1 3/4 Jahren): „Der Wahnsinn hat viele Gesichter“. Danke Herr Löcke – weiter so! Ich denke aber, dass es noch viel absurder wird!

  11. Lieber Herr Löcke,

    gerade heute vormittag kam mir, dass all Dieses nur noch mit viel Humor zu ertragen ist. Nach der Lektüre der Top-20 wurde ich bestätigt 🙂

    PS: Kürzlich hatte ich ja wegen der 2-G in Hessen (auch für Grundversorger vom Kabinett praktisch freigegeben) an die Staatskanzlei geschrieben. Es kam tatsächlich ein ausführliches Schreiben, persönlich unterschrieben vom Staatsminister. Ich zitiere aus diesem Schreiben nur einen Satz:

    „Zunächst möchte ich hinsichtlich der Covid-19-Schutzimpfungen betonen, dass die Hessische Landesregierung die freie Entscheidung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich aus persönlichen Gründen gegen eine solche Impfung entscheiden, respektiert“

    Bleiben wir besonnen.

  12. 21.) Die allermeisten halten das Corona- Virus für gefährlich. Nur eine Infektion mit diesem Virus bannt die Gefahr. Leider gar nicht witzig.

    1. Sehr geehrter Herr Dulat,
      schön, auch mal ein kritisches Feedback zu lesen (keine Ironie).
      Die allermeisten Menschen haben in der Tat Angst vorm Virus und mir liegt nichts ferner als angsterfüllte Menschen zu verhöhnen. Gerade als Deutscher sollte man wissen, dass die „allermeisten“ nicht immer Recht haben müssen. Ist die Angst berechtigt oder wird hier Angst als politische Methode eingesetzt, um Menschen gefügig zu machen und zu spalten? Die Frage beantworten wir vermutlich anders.
      Meine ungeimpfte Tochter wünscht sich wie viele ihrer ungeimpften Klassenkameraden endlich eine Positiv-Testung, eine Infektion. Weil sie und die anderen Kinder lebensmüde sind? Nein. Weil sie wissen, dass sie dann mittelfristig als genesen gelten und nicht weiter drangsaliert und diskriminiert werden. Ich gebe Ihnen Recht. Leider gar nicht witzig.
      Ich finde es schön, dass hier andersdenkende Menschen ins Gespräch kommen und respektiere Ihre andere Meinung, so ich Sie denn richtig verstanden habe.

      1. Herr Löcke, Zweifel statt Überzeugung! Kleinhirn statt Großhirn, Glaube statt Vernunft. Herrschaft hat dies immer genutzt zum Nachteil der überwiegenden Zahl der Menschheit.

  13. Lieber Herr Löcke,

    Sie sind total „bösarig“, „ignorant“ und nehmen die Situation wohl überhaupt nicht Ernst?!? … und haben mich am Montag morgen zum Lachen gebracht – Balsam für die geschundene Seele – merci vielmals

  14. Ich wünschte ich hätte Ihre Wortgewandtheit die Absurditäten die hier seit März 2020 herrschen so zu beschreiben. Großartig! Satirisches Licht in diesen dunklen Zeiten.
    Vielen Dank und ja bitte weiter so.

  15. Humor ist immer noch die beste Medizin. Danke!
    P.S. Inzwischen erscheint mir selbst Attila Hildman als Realist und absolut lesenswert…

  16. Vielen Dank Herr Löcke..
    Es geht mir aktuell seelisch nicht gut…
    Sie haben mich trotzdem zum Lachen gebracht 🙂
    Dankeschön
    Vera Schilling

  17. Vieruhrmorgens! Konnte leider nicht mehr schlafen. Ärgere mich kurz darüber. Lese die Chroniken und habe diebische Freude an den brillanten Sätzen, muss dabei bei aller ursächlichen Tragik ihrer Entstehung einige Male prustend lachen. Bin dankbar und mit der Nacht versöhnt.

  18. Klasse , auch diese Auswahl ist nicht abschließend aber sehr passend , und wohl dem der Gartenarbeit , frische Luft und Wald und Wiese zu schätzen weis und nicht von eigenen Ideen frei ist

  19. Sehr geehrter Herr Löcke,
    aus den Top 10-Top 20 könnte gern mehr werden, gerne in Buchform.
    Ich wäre sofort im Löckedown.
    Auf Ihre Gesundheit…….

  20. Vielen Dank Herr Löcke. Wunderbar.
    Zur Lage der Nation: Valentin geht durch die Münchner Innenstadt und fragt Passanten: „Können Sie mir sagen, wo ich hin will?“ Karl Valentin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Ich behalte mir vor, beleidigende oder herabsetzende Kommentare zu löschen. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.