Whistleblow

How dare you, Lindner?!

Kommentar von Markus Langemann

Das Abarbeiten am Unvermögen von politischen Akteuren, von Mandats- und Amtsträgern auf lokaler, kommunaler oder gar nationaler Ebene hat mich schon immer gelangweilt. Es ist ein niedrigschwelliger Stammtisch-Volkssport oder zeitgemäßer formuliert etwas für frustrationsgeschwängerte Seelen, die sich den Twitter-Tripper eingefangen haben und von ihrem heimischen Pressspan-Klippan ungefragt und unentwegt nun
ihre Verbalgülle über dieses oder jenes Digitalportal verströmen. Es sind zumeist Heulsusen, die ihrer eigenen Bedeutung durch Pöbeln Politur verleihen. Like-Lechzer in Dauer-Dopamin-Extase, die Herzchen und Follower sammeln wie Opa einst Panini-Bildchen.
Und dennoch – lassen Sie mich hier eine Politiker-Polemik abhalten, weil sich jener Staatsbedienstete, der meinen Intellekt am Wochenende beleidigte, wirklich herausragend und empörend dämlich verhält: Der amtierende Bundesfinanzminister Christian Lindner ist taktlos, selbsttrunken und kaltschnäuzig. Von Bodenhaftung gebenden Tugenden wie Anstand und Moral ist er so weit entfernt wie einstmals Neil Armstrong von der Erde.
Ich kann mir seine Sylt-Sause nur so erklären, dass sein Hirn offenbar in einem abgetrennten Servicemodul seinen Körper umkreist, wenn nicht gar schon den Lindner-Orbit komplett verlassen hat. Ich frage Sie, geschätzte Leser, und Herrn Lindner, völlig befreit von Sozialneid:

Wie kann man so dämlich sein, als Finanzminister mit der größten Wirtschafts- und Staatskrise der Nachkriegszeit am Hacken feudal auf der Schampus-Klischee-Insel Sylt gemeinsam mit der Byld (sic!) eine Hochzeitssause zu inszenieren, die jeden braven Bundesbürger, der seine Familie durch diese Legislaturperiode von Schwachmaten steuert, verhöhnt?
Wie kann man als vom Volke bestellter und bezahlter deutscher Kassenwart aus der Kulissen-Kirche kommend in den voll getankten Classic-Car-911er steigen und diesen unter Fotogewitter in die Gunter-Sachs-geweihte Sansibar lenken – unterdessen am Festland die größte deutsche Nachkriegskrise wütet?
Ich könnte noch viele Fragen stellen. Auch jene, warum der Ukraine-Front-Hamster Ronzheimer so plötzlich und unerwartet auf einem Brautselfi auf Sylt auftaucht? Warum Nuhr sich als ARD-Kabarett-Bissgurke mit einer Inseleinladung die Beißhemmung für ein paar Häppchen am Machtbuffet abkaufen lässt? Aber diese und andere Fragen lenken nur vom Lindner-Versenken ab.
Wissen Sie, Herr Lindner, ich denke, jeder darf seine Vermählung so feiern, wie er möchte. Minimalistisch oder monströs. Leise und elegant oder als lautes Schützenfest. – Aber Sie, Christian, Sie tragen in Ihrer Position als Finanzminister eine besondere Verantwortung für politischen Anstand und respektable politische Umgangsformen. Was wir aber am Wochenende gesehen haben, war ein FDP-Schmock. Gehen Sie nach den Flitterstunden mal kurz in Hamburg bei St.-Pauli-Legende Kalle Schwensen vorbei. Lassen Sie sich von ihm mal briefen, was öffentlich geht und was nicht. Er hat da mehr Gespür.

Diesen Beitrag teilen:

36 Antworten

  1. …schlimmer, als als Finanzminister und Master of Desaster mit öffentlichem Pomp Hochzeit zu feiern, finde ich den Umstand, daß Spahn 7 Mrd. (Masken) und Lauterbach 2,6 Mrd (Moderna-Impfstoff) ungestraft in den Sand setzen, Vorstände der kranken Kassen sittenwidrig 300.000 Jahresgehalt beziehen, die Kassen Rücklagen von mehr als 23 Mrd haben und regelmäßig jährlich von einem Defizit in den Kassen schwafeln, weswegen leider die Beiträge erhöht werden müssen – und die Zahl der zugestandenen Windeln pro Tag für demenzerkrankt inkontinente Pflegefälle bis zum Notarzteinsatz wegen Exsikkose (wer weniger trinkt macht weniger Pipi, braucht weniger Windeln) rationiert werden. Wie beschämend muß die Situation noch werden, bis sich nachhaltig etwas ändert? Wann endlich werden die Versichertengelder endlich für versicherungseigene, notwendige Leistungen verwendet und nicht der Versicherer, sondern der Arzt legt fest, was notwendig ist. Wo ist endlich mal der Aufsichtsrat des Gesundheitssystems? …das Parlament…wie frustrierend…

  2. Idioten regieren uns, aber sie sind Ergebnis einer demokratischen Wahl. Was läuft da schief, wenn wir immer nur die Idioten zur Wahl gestellt bekommen?
    Belzebub oder Luzifer? Liebes Volk, entscheide!
    Diese sogenannte freie Presse ist vorhanden, siehe diese Internetseite. Aber die Medien, mit der gigantischen Reichweite (z,B. Tagesschau), prügeln Tag für Tag auf Milionen Hirne des Wahlvolks ein, dass nichts als Matsch übrig bleiben kann! Was ist unsere Demokratie wert?
    Wir werden von Medien regiert und die sind nicht frei, sondern leben von den Politikern (öff. rechtl.) oder werden von privaten Interessen der Eigner dominiert. Wir sind nur Hammel, die von den wirklichen Machthabern in die gewünschte Richtung getrieben werden.

  3. Vorab, ich gönne jedem alles, wenn ich mal neidisch bin, geht es nie um Materielles. Christian Lindner als bedeutende politische Person in Deutschland ist einfach überfordert mit der notwendigen Empathie, die sein Amt mit sich bringen sollte. Für mich ist das keine Überraschung, sollte er es erkannt haben, für ihn vielleicht doch, wer weiß. Es ist immer die Rede davon, dass alle Kapitäne sein wollen, sich aber im Sturm zeigt, wer dazu taugt. Sollen sie feiern, dass sich die Balken biegen, wenn sie nur im Dienst auf dem Posten sind. Viele haben da bei ihm Zweifel, fairerweise sollte er seine Chance bekommen, aber seine Unaufrichtigkeit zur Impfpflicht macht wenig Hoffnung. So verspielt er die Autorität seines Amtes, seiner Regierungsmannschaft, unserer Staatsordnung. Anarchie erscheint möglich, hoffen wir mal, dass es nicht dazu kommt.

  4. Ziemlich geschmacklos, stimmt.
    Aber ich glaube, daß spielt in Zeiten wie diesen längst schon keine Rolle mehr.
    Wer Lust und Laune verspürt, kann sich ja mal die verbalen Ergüsse, live aus der “Pippi Langstrumpf Traumwelt”, der Frau Fester anhören.
    Emilia Johanna Fester ist eine deutsche Politikerin und seit der Bundestagswahl 2021 jüngstes Mitglied des Deutschen Bundestages.
    Ich bin wirklich hart im Nehmen, aber hier stand mir kurzzeitig der Mund offen.

    Ab Minute 38:54
    https://youtu.be/KlN_oGzpfJ8

    Wir trampeln durch´s Getreide, wir trampeln durch die Saat, hurra wir verblödeln, für uns bezahlt der Staat.
    Brösel (Rötger Feldmann)

  5. Es geht nicht um Sozialneid. Den verspüre ich ich nicht. Es geht um Scham- und Taktlosigkkeit, um Unverfrorenheit, Heuchelei und Dekadenz. Und es geht auch um den polit-medialen-Komplex, den Prof. Meyen hier einst in einem Interview ansprach, vor über einem Jahr. Früher wurde dieser lt. Meyen versteckt und verschämt ausgelebt und heute? “So what!”. Lindner heiratet seine zweite Journalistin, Rontzheimer eben noch ein Panzer-pic, jetzt schon beim Hochzeits-Selfie. Der Staats-Comedian Dieter Nuhr live vor Ort Kaviar schleckend? Kein Kommentar!

    Gefühlt ein Tag später zurück vor den TV-Kameras. Scholz schwadroniert pausenlos vom “Unterhaken” alias Solidarität alias “blinder Gehorsam”. Städte/Kommunen planen Wärmehallen. Die Menschen können sich das Essen nicht mehr leisten und Habeck sagt gleichzeitig, dass er keine Zeit hat, sein üppiges Geld auszugeben … zur Belustigung des ZEIT-Publikums. Ich schaue eine Bundestagsdebatte. Nur jeder zehnte Platz ist belegt. Kameraschwenk. Die wenigen Abgeordneten spielen gelangweilt mit ihren Smartphones, liegen auf ihren Sitzen, tratschen mit ihrem Parteikollegen während einer Oppositions-Rede oder kichern und keifen in diese Rede hinein. Es ging ja auch nur um Petitessen wie Grundrechte. Auf den Tribünen sitzen ein, zwei Schulklassen. Was die wohl denken? Ich denke an meine eigene Kindheit. Wenn ich mich so als Achtjähriger in der zweiten oder dritten Klasse verhalten hätte, wäre ich nach zwei Minuten vor die Tür oder sofort zum Direktor geschickt worden … wegen asozialem Verhalten. Immerhin achtet Frau Göring-Eckart vom Olymp aus auf staatlich verordnetes Gendersprech.

    Spätrömische Dekadenz? Das wäre eine Beleidigung für jeden Römer.

  6. Deutschland hat fertig…..mir hilft da nur noch Alkohol….is keine Lösung….aber Mineralwasser löst unsere Probleme auch nicht mehr…PROST und KOTZ

  7. Crisis? What Crisis? Habe mir mal meine alte Supertrampplatte aus 1975 rausgeholt. Dieses Cover, so aktuell wie nie. Gerade eben habe ich gehört, dass das Gericht (welches Gericht, sicher nicht das “Jüngste”) meint, dass die Einnahmen aus den Maskendeals in Ordnung wären, Freispruch, die Politiker dürfen ihre Millionen behalten. A Soapbox Opera. Nächste Nachricht: Geld, Geld an die Ukraine. Just a normal Day. Danke liebes Deutschland. Poor Germany. The Meaning.

  8. wie bekommen wir diese aufgeblasene “szene” der uniformen , militärblauen herren-anzüge endlich entlassen oder vor gericht gestellt?!
    danke, herrr langemann, für ihre geist-reiche wortkunst im goldenen schnitt …. möge sie den lesern/bürgern zu taten annimieren.

  9. Wenn es denn nur die Vermählung des Herrn Linder mit seiner Braut gewesen wäre, es ist auch die Vermählung von Politik und Journalismus und das ist unser größtes Problem, darum wurde wohl auch so ausgiebig gefeiert.

  10. Vielleicht sind Lindner und Konsorten die empathischen Gefühlswelten einfach nicht zugänglich. Oder sind es die monatlichen 20 000 Euro die sie verblöden lassen.

  11. Vollkommen zutreffend! Bin über 70 und habe viele Regierungen/ Minister kommen und gehen sehen. Da waren auch einige Unfähige dabei und manche sind wegen geringfügiger Fehler gegangen (worden). Aber eine solche Ansammlung von ” Schwachmaten” habe ich nie erlebt. Herbert Grönedingens hat Recht bekommen: ” Gebt den Kindern das Kommando, denn sie wissen nicht was sie tun; Kinder an die Macht, wir werden in Grund und Boden gelacht!” Es wird in einer atemberaubenden Weise gelogen, geheuchelt und zugelangt und die Dekadenz hat der unsägliche Lindner nun auf die Spitze getrieben. ( ” Wenn die Leute kein Brot haben sollen sie doch Kuchen essen!” Marie Antoinette). Und die Medien applaudieren… Sehr traurig

    1. … ich glaube es sind mittlerweile über 25.000 Euro, die ein Minister als “Grundeinkommen” bezieht, es gab wohl gerade eine Diätenerhöhung? Dann kommen noch die + dazu, eine Art Hartz IV Befreiung von alltäglichen Dingen wie Auto (Dienstauto nebst Chauffeur), usw. Kurzum, volle Zustimmung, wer sein tägliches Leben nicht selbst meistern muss sondern 1001 Helferlein hat, verlernt die Empathie (sofern sie je vorhanden war).

    2. Genau dieses Zitat von Marie Antoinette kam mir bei der Lektüre dieses Artikels auch nin den Sinn. Diese “demokratischen” Politiker sind inzwischen genauso abgehoben, wie der Adel des späten 18. Jahrhunderts.

    3. Ihrem Beitrag stimme ich grundsätzlich zu. Dennoch ein kleiner Hinweis:
      Das “Brot/Kuchen-Zitat” – eigentlich ging’s nur um eine ordinäre Brioche – stammt nicht von M. Antoinette, sondern in stark abgewandelter Form von Jean-Jacques Rousseau.
      Und Groenemeyers Text-Refrain zu “Kinder an die Macht” lautet:
      “Gebt den Kindern das Kommando, sie berechnen nicht was sie tun; die Welt gehört in Kinderhände, dem Trübsinn ein Ende, wir werden in Grund und Boden gelacht; Kinder an die Macht.”

  12. Leider handelt die Obere Mittelschicht und die Oberschicht nicht anders. Solange die Bordkapelle auf der Titanic noch spielt, wird getanzt. Lindners Hochzeit war da nur ein deutlich sichtbares Zeichen dieser allgegenwärtigen Dekadenz. Und die Frauen der Mittelschicht gucken sich das begierig auf den BUNTEN SEITEN an. Das Motto heißt dort: Solange noch Geld da ist, geht das Leben weiter wie gewohnt. Wir lassen uns von Putin weder unseren Sylturlaub – mit Besuch in der SANSIBAR -, dem Spielplatz von Greti & Pleti, kaputtmachen noch unsere Kreuzfahrt. Bei allem Ärger über Lindners pompöse Hochzeit in diesen mageren Zeiten, wo feiert er denn? In einem Hotel in Keitum, in dem der Mittelstand schon mal Kaffee trinkt, und in einer Strandbutze, in der dieser dann mit den Füßen im Sand so tut als wäre er auf Nantucket… Und diese Keitumer Kirche ist halt der Sehnsuchtsort aller kleinen Mädchen im Norden, weshalb dort mehr Trauungen stattfinden als sonstwo. Und jeder Schmok kann dort mit dem Porsche Vorfahren. Alles also typisch deutsch: mittelmäßiger Geschmack.

  13. Jedenfalls kann er -und mit ihm die gesamte FDP – uns nun gar nichts mehr vormachen. Alle wissen nun genau, mit wem wir es hier zu tun haben. Diese Veranstaltung hat etwas derart Obszönes angesichts des aktuellen Elends der Bürger, wovon jeder etwas erzählen kann. Ich wundere mich, dass auch nicht der eine da war- und wäre es Herr Nuhr gewesen-, der gerufen hätte: Haltet ein! Das könnt ihr nicht bringen!. Vom Pfarrer von St. Severin haben wir das gar nicht erwartet.
    Spätestens seit dem kirchlichen Programmpunkt “Vulvenmalen” und “Waffen für den Frieden” sind uns alle Illusionen hinsichtlich der seelsorgerlichen Aufgaben der Kirche genommen. Aber doch die Frage: Hätte der Pfarrer auch so bereitwillig seine Kirchenkulisse für Kreti und Pleti ohne deren Mitgliedschaft geöffnet?
    Herr Marco Buschmann hat übrigens zu der aufkommenden Wut angemerkt, es sei so etwas Schönes, wenn zwei Menschen heiraten. Wer etwas dagegen habe, solle vielleicht eine Therapie machen…..Wer hat das Eheversprechen abgenommen: In guten wie in schlechten Tagen? Vielleicht läuft es bald für das hoffnungsvolle Paar nicht mehr so rund, wenn die schlechten Tage auch die Politiker einholen. Und ganz nebenbei: Auch Herr Merz in seinem schicken Flieger -bezahlt aus seinen Black Rock-Einkünften- wird wohl bald in der Realität aufstoßen.
    Und ganz nebenbei: Herr Lindner hat gesagt, dass er und seine Holde im Designerkleid sich ganz schnell 3 oder 4 Mädchen oder Jungs wünschen. Hat er da auch die ganze Transdiverse66geschlechtergemeinde hinter sich und Olivia Jones als Patentante? Man fragt ja nur.

  14. Vielen Dank, Herr Langemann,
    für Ihre klaren Worte!!! Passt mal wieder!!!
    Es ist nicht nur Herr Lindner, der das Volk verhöhnt, es ist die ganze selbsternannte Kaste!!! Alleine schon die dreisten Lohnerhöhungen in dieser schwierigen Zeit, die auch noch von dieser politischen Bruchlandung gefeiert wird!!! Wir brauchen einen deutschlandweiten Streik in allen Bereichen des täglichen Lebens!!! Die paar Demonstrationen gefährden nur Menschenleben, siehe Holland, eine Woche Stillleben!!!!

  15. Was können wir von den regierenden Politikern noch erwarten?
    Nichts … das muss doch langsam allen klar sein!
    Diese Politiker die wir nicht gewählt haben, müssen genau so sein wie sie sind, sonst hätten sie ihre Positionen nicht. Die noch eigenmächtig denken können und integer sind, wo sind sie? Leider nicht in dem Amt, wo sie zum Wohle aller, ihre Fähigkeiten einbringen könnten. Ihnen fehlt genau das, was die Regierenden im Übermaß besitzen, Arroganz, Skrupellosigkeit und Wahnsinn.
    Alles in jedem Leben ist irgendwann vorbei. Bis dahin ertragen wir unsere jetzige Situation, in dem wir Eigenverantwortung übernehmen, selbst denken, nie aufgeben und den Glauben an eine höhere, gerechte, göttliche Macht nie verlieren.
    Vergessen sollte keiner von uns: Das Resonanzgesetz funktioniert IMMER und bei JEDEM.

  16. Und dann reisen die geladen Gäste noch im Privatjet an…. und wir sollen fürs Klima den Gürtel enger schnallen…. sie verhönen uns, und sind vom Volk unendlich weit entfernt.
    Und wenn er schon groß feiert, ein Tag hätte ausgereicht!

  17. @werter Herr Markus Langemann
    Sozialneid entsteht einzig aus der Zahler Hypnose, denn der Geist ist scheinbar kognitiv nicht in der Lage zu erkennen, dass die Geldquelle Administration niemals versiegt, die Liquidität für den Leistungsaustausch immer bereitgestellt ist!
    Niemand bezahlt einen Cent! Vielleicht trägt “Klare Worte” zum Aufwachen aus der Hypnose bei! Auch Lindner ist hypnotisiert, kann auch nicht korrekt Denken!

    Zahler Hypnose = Nährboden von LUG und TRUG gesetzlich legalisiert. Aufwachen aus der Zahler Hypnose ein Weg zur Beendigung der Agenda zum Sozialkreditsystem:

    Wenn alle begreifen, dass das Mandat Administration Geldquelle niemals an Wirtschaftsunternehmen, hätte vergeben werden dürfen, denn diese Aufgabe erfüllt eine Treuhandfunktion in Symbiose zum Nutzen von Menschen und Wirtschaft, weder Verzinsung noch Eigengeschäfte sowie Renditekapital Dritter können daraus abgeleitet werden, dann haben alle, halbwegs das Geldsystem begriffen!

    Wenn alle nun noch begreifen, dass die Liquiditätsbereitstellung (Geldentstehung) für den Leistungsaustausch über Investitionen (Kreditvergaben) aus dem Nichts (Ziffern in den Bankbüchern) sämtliche Wirtschaftsfaktoren beinhalten, so auch die Staats- und Sozialquote, dann wissen sie, dass der Steuer- und Sozialzahler nicht existiert, sondern über die Erwerbseinkommen als Täuschungsmanöver modelliert ist! Die Staats- und Sozialquote als anteilige Wirtschaftseinnahmen verbucht, ist direkt von der Wirtschaft als Austauschpreis an den Staat umzulegen. Damit verbunden ist auch die nichtexistierende Demografie, Renten- Eintritts- und Erlebensalter sind demnach ohne Belang. Systembedingt könnten wir gleich nach der Geburt in Rente gehen, vorausgesetzt die Bedürfnisse werden abgedeckt. Die Leistung kann zu 100% automatisiert sein, die Maschine ist nie Konsument!

    Somit sind wir Menschen von Anfang keine Zahler (Hypnose = falsches Verständnis), sondern tauschen unsere Leistungen mit der uns zugeordneten frei verfügbaren Geldration aus dem erzeugten Geldvolumen aus. Diese Täuschung wird mit der Modellierung des Steuer- und Sozialzahlers, wie oben beschrieben, verstärkt.

    Zusammen mit der Betrugsmandatsvergabe der Geldquelleadministration (Geldentstehung) an Wirtschaftsunternehmen, leben wir auf dem Nährboden von LUG und TRUG. Rechtstaat und Demokratie, was sind das? Korrekt organisiert, mit Kompetenz Vorort, brauchen wir weder Politiker noch Parteien. Sie existieren nur, weil der Nährboden von LUG und TRUG, gesetzlich legalisiert ist. Die Evolution des Geistes hinkt schwer hinten nach!

    Herr GB nennt es Zahler Hypnose und Organisationsbetrug der infamsten Sorte, gedeckt von der Justiz!»

  18. Es ist nicht nur der Lindner,der das Volk verhöhnt, es ist diese ganze ReGIERungs-Bande. Sie treiben mit ihrer völlig schwachsinnigen Politik das Land in den Ruin und lachen noch dabei. Der Klabauterbach hat schon wieder ein neues, noch gefährlicheres Virus auf dem Schirm, dabei weiß er gar nicht, wie man Virus schreibt. Die Aufzählung unfähiger Politiker würde den Rahmen sprengen.

  19. das deutsche volk hat diesen typen gewählt u nd nun hat eben dieses deutsche volk die schwachmaten auf der brücke des narrenschiffes (strauss) die es verdient

    1. Wie vie Prozent der Wähler haben denn die FDP gewählt?
      So wenige und der Rest der Wähler muss damit klarkommen 🙁

      1. der Hauptteil der Wähler waren die Nicht-Wähler. Die Politik ist vom Volk aufgegeben worden. Lindner beweißt wie begrenzt seine mentalen Strukturen sind . Er tut mir leid. Er geht über alle Anzeichen hinweg und versucht seinen Raum zu halten . nun gut, wie weit ihn das führen wird, werden wir alle sehen können…..und darauf brauchen wir gar nicht lange warten .

  20. Naja, … die Regierungsvertreter der Ampel-Koalition scheinen sich allesamt irgendwie der Volksweisheit “… und ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert…” verschrieben zu haben. Anders lässt sich auch das Verhaltensmuster unseres Finanzministers mit seiner öffentlich sehr opulent inszenierten Vermählung nicht deuten.

  21. Kann ich nur so unterstreichen!!!! Es ist eine Verhöhnung des Volkes sondergleichen. Für mich persönlich hoffe ich das der Tag X kommen möge, an dem man all diese Fratzen die mir so auf den Geist gehen zur Rechenschaft zieht. Man zieht sich immer mehr in sich selbst zurück und hält sich von den öffentlich – rechtlichen fern, weil man es einfach nicht mehr ertragen kann. Ich wills einfach alles nicht mehr hören, nicht mehr sehen. Für mich ist das alles Abschaum.

    1. @werte Corina Bock
      Wer sich als Zahler wähnt, wandelt als Phantom durch die Gegend. Diese Phantom Hypnose erlaubt es den Puppen am Draht der Macht, ihren Spieltrieb ausleben zu lassen. Würden ca. 10% der Menschen von der Hypnose aufwachen, diese Agenda wäre vor morgen Früh beendet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Ich behalte mir vor, beleidigende oder herabsetzende Kommentare zu löschen. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.