Luft holen!

Dieses Video mit den Aussagen des RKI-Chefs, sowie den Politkerinnen und Politikern ist am 10.12.2020 von YouTube wieder online gestellt worden.

Zum Hintergrund. Das unten gezeigte Video, wurde nur 1,5 Stunden nach Erstveröffentlichung von YouTube entfernt. Wir hatten die Möglichkeit genutzt, Beschwerde bei YouTube einzulegen. Das Argument der YouTube-Abschaltung lautete auf Verletzung der Community-Richtlinien, in Bezug auf medizinische Fehlinformationen. Wir haben erläutert, dass es sich bei dem Video ausschließlich um zusammengestellte, bereits öffentlich getätigte Aussagen von Gesundheitspolitikern, Landtagsabgeordneten und dem Chef des RKI handelt. Die Aussagen sind nicht redaktionell kommentiert oder sinnentstellend veröffentlicht worden. Wir argumentierten, eine Entfernung des Videos, mit der Begründung der „medizinischen Fehlinformation“, würde YouTube schaden und die gesundheitspolitischen Aussagen der Akteure als „medizinische Fehlinformationen“ deklarieren. Das Video wurde wenige Stunden nach Beschwerdeeinreichung wieder freigeschaltet.

Das nun wieder freigegebene Video sehen Sie inklusive der aktuellen Kommentare hier auf YouTube.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on print

39 Antworten

  1. Nachtrag: Habe mir das obige Video angesehen. Hinweis: Bilder (mit Lippenbewegungen der Sprechenden) und gesprochenes Wort sind nicht vollständig synchron. Das macht ggf. keinen guten Eindruck?!?

    1. Guten Abend, Marion. Ihren unguten Eindruck können wir nicht nachvollziehen. Es gibt gelegentlich Asynchronitäten bei Downloads, was wird bedauern. Wenn Sie unsere Beiträge aufmerksam verfolgen, was ich Ihnen empfehle, dann sehen Sie darunter immer die Originalquellen. Wie auch in diesem Fall. Dort ohne downloadbedingte Asynchronität.

  2. Wenn ich das mal so sagen darf:

    1. Viele der Worte in den anderen Beiträgen hier würde ich auch exakt so unterschreiben, wie sie zu lesen sind.
    2. Manipulationsversuche/Gleichschaltung der Menschen wurde schon oft versucht; dieses Mal scheint es aber mal wieder extrem…
    3. Infektionen sind nichts Neues; sie begegnen uns von Geburt an; Leben ist jedoch „zäh“.
    4. Als Borreliose-Erkrankte (mit realem, aber wohl im juristischen Sinn nicht sicher beweisbaren Impfschaden wegen Tetanus-Diphterie.Impfung in die unentdeckte Infektion hinein!) sehe ich die „Impf-Innovationen“ derzeit natürlich besonders skeptisch.
    5. Wichtig: Das Engagement hier und an so vielen Stellen im Netz und in der realen Weltseitens der Menschen, die sich nicht einfach „mundtot“ machen lassen.

    Daher danke! Danke für eure/Ihre offenen Worte – hier und anderenorts. Gesegnete Weihnacht und einen möglichst guten Start in 2021 und genug Kraft zum Durchalten dieses momentanen Irrsinns wünsche ich euch/Ihnen (und sogar mir selbst)…

  3. Mir geht’s auch so dass ich vor Wut und Ohnmacht angesichts des allgegenwärtigen Irrsinns manchmal platzen könnte. Die Propaganda von ARD&ZDF ziehe ich mir schon lange nicht mehr rein und wenn ich’s doch gelegentlich sehe/höre dann wird mir auch jedesmal gleich wieder klar warum. Ich bin froh dass hier noch Menschen zu Wort kommen, die nicht total gleichgeschaltet sind und wünsche euch allen, dass ihr standhaltet und wo immer ihr könnt lautstark Kritik übt.

  4. Ein Herr Nikolaus Blome, der sagt, „Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die freiwillig auf eine Impfung verzichten. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf Sie zeigen“, zeigt doch ganz offensichtlich, wessen Geistes Kind er ist. Welcher der Nazi-Größen ist ihm am nächsten? Himmler, Goebbels, Mengele….vielleicht? Früher trug man einen Stern, heute ist man nicht geimpft….. wer hätte gedacht, dass uns die Dreißiger mit all seinen geistigen Nachfolge-Schergen wieder mal einholen. Von mir sei gesagt: Ihr könnt mir alles nehmen – meine Arbeit, meine Existenz, usw.. Aber mein Rückgrad bekommt ihr nicht. DIESEN Preis ist derjenige, der es mir entreißen möchte, niemals bereit, zu bezahlen!

  5. phortuna, in Ihren Aussagen und Empfindungen erkenne ich mich zu 100% wieder. Das Traurigste, was ich in den vergangenen Wochen gelesen habe, war ein Beitrag einer Frau, die ihren Vater in aller Öffentlichkeit verurteilte und für sie gestorben erklärte. Das hat mich so erschüttert, dass ich dieser Frau schrieb und an sie appellierte, doch der Stimme ihres Vaters, der offenbar selber Aus mehreren Gründen der Risikogruppe angehörte, Gehör zu schenken. Mir taten beide Personen so unsagbar Leid. Leider wurde ich darauf selbst von der Dame beschimpft und mir mitgeteilt, es ginge mich nichts an.
    Gibt es etwas Schlimmeres, als die Spaltung durch Familien?

    Jeden Tag hoffe ich, dass dieser Irsinn bald aufhört und irgendein Gericht die Verantwortlichen zur Verantwortung zieht und jeden Tag werde ich aufs Neue enttäuscht. Worte wie Ihre sind es, die mich dann doch wieder auf eine Wende hoffen lassen und mir zeigen, dass ich nicht alleine bin.
    Danke dafür und bleiben Sie gesund.

  6. Sehr geehrter Herr Langemann,
    am 18. Oktober 2019 ( Das Datum ist interessant ) trafen sich die Lenker der Weltökonomie und die medialen Strippenzieher der globalen Massenverdummung in einem New Yorker Nobelhotel zu einem trauten Stelldichein: die Bill und Melinda Gates Stiftung, Vertreter des Weltwirtschaftsforums, des Internationalen Währungsfonds und des John Hopkins Center for Health Security. das ganze nannte sich: Event 201 – eine globale pandemische Übung.
    In einem Vorspann heißt es: “ Die nächste schwerwiegende Pandemie wird nicht nur Krankheiten und Verlust von Menschenleben im Großmaßstab zur Folge haben, sondern könnte ebenso größere, in Abstufungen erfolgende ökonomische und soziale Konsequenzen zeitigen, die weltweite Erschütterungen und Leiden hervorrufen könnten. “
    Event 201 war die Generalprobe für die nur wenige Monate später installierte Corona-Diktatur, welche einen langen Vorlauf hatte und mit der Gründung des Center for Civilien Biodefense Studies 1998 begann, welches 2003 in Center for Biosecurity und 2013 seine heutige Bezeichnung Center for Health Security erhielt.( Nachzulesen bei Paul Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise. Wie ein Virus die Welt verändern konnte. Erschienen 2020.)
    Unter Punkt drei steht:
    “ 3. Die Länder, internationale Organisationen und globale Transportunternehmen sollten zusammenarbeiten, um Verkehr und Handel während der schweren Pandemie aufrechtzuerhalten. “ …“ Eine sich besonders schnell verbreitende und tödliche Pandemie könnte deshalb in politische Entscheidungen münden, die Bewegung von Menschen und Gütern zu drosseln oder ganz zu unterbinden und bereits verwundbare Ökonomien angesichts einer Pandemie möglicherweise zu schädigen. Die Gesundheitsministerien und andere Regierungsstellen sollten jetzt mit den internationalen Fluglinien und weltweiten Schiffsunternehmen zusammenarbeiten, um realistische Szenarien zu entwerfen und einen alle Eventualitäten berücksichtigenden Planungsprozess in Gang zu setzen mit dem Ziel, den ökonomischen Schaden in Grenzen zu halten, indem die Schlüsselverbindungen von Handel und Verkehr während einer weltweiten Pandemie aufrecht erhalten werden.“

    Kommt einem das nicht sehr bekannt vor?

    und unter Punkt sieben heißt es:
    „7. Die Regierungen und der private Sektor sollten der Entwicklung von Methoden zur Bekämpfung von Fehl- und Falschinformationen größere Priorität einräumen, vor der Reaktion auf die nächste Pandemie.“

    Würde es Corona nicht geben müsste man es erfinden.
    Der Zufall wollte, das vom 18. bis 27. Oktober in Wuhan die Militärweltspiele stattfanden, an denen 9.308 Sportler aus 110 Nationen teilnahmen. Bei einem Teil der Sportler, ich weiß aus sicherer Quelle auf jeden Fall bei den Radsportlern, trat nach ihrer Ankunft in Wuhan, eine Erkrankung auf die mit hohem Fieber aber auch Husten und Atembeschwerden einher ging. Auch der Fechtweltmeister Matteo Taglianiol und seine Zimmermitbewohner wurden krank. Nach etwa 10 bis 14 Tagen erholten sie sich.
    Dies würde meiner Meinung nach erklären, wie das Virus so schnell weltweit Verbreitung fand.
    Das erschreckende daran ist, das das was wir gerade erleben von langer Hand geplant war und wir nun die Umsetzung dieses „Planspiels“ erleben. Es erklärt meiner Meinung nach auch, warum es weltweit (abgesehen von ein paar Flecken) umgesetzt werden kann.
    Mit freundlichen Grüßen

  7. Das ist unnglaublich, Menschen werden geimpft und das RKI, bzw der Hersteller, bzw. die Wissenschaft, weiß nicht ob die Geimpften weiterhin infektiös oder immun sind. Warum dann impfen?? Welch ein Horror. Vor allem der Impfzwang, der automatisch kommen wird, wenn Veranstalter oder Fluggesellschaften auf eine Impfung bestehen können. Das ist die totale Verblödung der Bürger sowie der Politiker, die so etwas veranlassen.

    1. Grüß Gott, werte Frau Hörnig! Ja, die Frage, warum dann impfen, wo doch ausnahmslos jede Impfung den Menschen nur schadet, ist absolut berechtigt. Leider Gottes ist die wahre Antwort für viele Menschen derart heftig, daß sie es nicht glauben wollen oder können, auch wenn es dennoch absolut wahr ist. Alles auf Erden lebt aus der Kraft Gottes, ok, aber, leider Gottes, ist der Fürst der Welt der Satan, den es de facto gibt. Im Laufe der Zeit hat sich, von der Hochfinanz ausgehend, ein Kreis so genannter Illuminaten (u.a. Buch von Des Griffin „Wer regiert die Welt?“) zusammengefunden, der im Geheimen wirkt, die Regierungen steuert, und die die NWO, neue Weltordnung, realisieren will. Ziele der NWO: Alle Nationalstaaten sollen abgeschafft werden. (Merkel: Wir müssen Souveränität abgeben). Es sollen „supranationale Gebilde“ gebildet werden, an deren Spitze die Illuminaten unkontrollierbar stehen wollen. Die Menschheit soll auf 2 Mrd., wenn nicht gar 500 Mio. reduziert werden. Und wie kann man die Menscheit am besten massiv reduzieren? Mit Kriegen und mit Impfungen. Mit letzteren vor allem dann, wenn, wie in Afrika + Indien leider Gottes zig-tausenfach geschehen, man, ohne es zu sagen, Sterilisationselemente und weitere, schwerwiegende Gifte in die Impfungen mischt. Ergebnis: zig tausend verkrüppelte und massiv gesundheitlich Geschädigte. Nach einer aktuellen Studie mit 40 Frettchen – 20 geimpft, 20 nicht geimpft – schwächt die ungetestete, neue mRNA Corona-Impfung das Immunsystem derart massiv, daß die geimpften Menschen schon an der nächsten Grippe sterben können. Alle 20 geimpften Frettchen verstarben binnen 48 Std. Ja, so ist es, darum will „man“ (wer das wohl ist) 7 Mrd. Menschen impfen. Kaum hat ein milliardenschwerer „Computer-Fachmann“ einen schwulen, ehem. Bankangestellten, jetzt Gesundheitsminister, besucht, schon singt dieser das „hohe“ Lied von den „tollen“ Impfungen, die man dem Volke aufzwingen müsse. Ganz abgesehen von dem Milliarden-Reibach, den man damit machen kann. Und erst der Reibach mit diesem unzuverlässigen PCR-Test für die Herstellerkonzerne. Wie Sie an den Ausführungen von Christine Bartilla sehen können, gibt es heuer überhaupt keinerlei Virus-Pandemie, sondern nur eine PLANdemie in der Ausführung einer PCR-Test-Pandemie. Das haben die PLANdemie-Inszenierer schon mit der angeblichen Vogelgrippe und dann der angeblichen Schweinegrippe versucht zu inszenieren. Gäbe es wirklich eine massiv gesundheitsbedrohende Pandemie, von welchem Virus auch immer, dann wäre doch auch eine entsprechende Übersterblichkeit aufgetreten. Ist es aber nicht. Die Sterblichkeit 2020 ist sogar etwas geringer als die von 2019. Es geht nur um die Folgen der Impfungen und die politischen Veränderungen Richtung NWO. Dafür aber braucht man angebliche Zu- und Umstände, die man dem Bürger als Begründung für all die grundgesetzwidrigen und so sehr schädlichen Corona-Maßnahmen weismachen kann.

  8. Diese ganze so elendige Geschichte zeigt mir einfach wie dünn die „Kruste des Wohlstandes“ wirklich war und ist. Durch den erneuten Lockdown wird ein noch größerer Spalt durch die Gesellschaft gehen. Es wird mit mindestens 100000 (in Worten: einhunderttausend) Firmenpleiten besonders im Mittelstand gerechnet. Gerade der Mittelstand war und ist immer der Kitt gewesen der diese Gesellschaft zusammengehalten hat! Mir wird es regelrecht übel wenn ich an die Zukunft meiner Kinder denke. Auch ich erlebe ein Auseinanderdriften von Freundschaften und Bekanntschaften. Hoffen wir mal, das es doch noch am Ende zu einem relativ guten Ende kommen mag……
    Seit Tagen fällt mir zu dem Ganzen noch ein alter Jake ein: treffen sich zwei Planeten; sagte der eine zu anderen: mein Gott, du siehst aber schlecht aus! Bist du krank? – Ja! Sagt der Andere: Ich habe Mensch! Aber mein Arzt sagt ich soll mir keine Sorgen machen! Es geht relativ schnell vorbei……
    Manchmal hilft nur noch Ironie….

  9. „Es ist nach wie vor unklar, zu welchem Grad die Titer neutralisierender Antikörper bzw. der Antikörper, die das SARS-CoV-2 Spike bzw. Nukleocapsid-Protein binden, mit einem Schutz vor einer Reinfektion oder schweren Erkrankung korrelieren.“ (Epidemiologischer Steckbrief zu SARS-CoV-2 und COVID-19, RKI, Stand 27.11.2020, Kapitel 17 „Immunität“, Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html)

    Was soll eine Impfung bringen, wenn die bestenfalls damit erzeugten Antikörper weder mich noch andere schützen und wenn ich als ungeimpfter unter 70-jähriger bei einer Infektion eine Letalität von 0,05 % zu „befürchten“ habe? Das hat mit logischen Menschenverstand nichts mehr zu tun. Statt dessen soll ich die gesundheitlichen Risiken einer völlig neuen Impfstrategie auf mich nehmen. NO WAY!

  10. Hallo Herr Michael Linser,
    ich hatte eine 92ig jährige Schwiegermutter ( ohne Beine, im Rollstuhl und mit Brustkrebs) .Sie lebte im Altenheim und ist nicht Covid-19 gestorben, sondern letztlich eines natürlichen Todes ( mit 92 wohlgemerkt ). Allerdings sehr ,sehr einsam. Nicht mal ihre Geschenke zum 92igsten hatte Sie ausgepackt. Sie hat sich geweigert, weil Sie 5,5 Monate in ihrem Zimmer eingesperrt war. Dann ist sie gestorben. Ein Satz von einem Telefonat mit ihr hat sich ganz tief eingegraben bei mir:“ Das ist ja schlimmer als im Krieg, da konnten wir wenigstens raus.“ Sie hat sich immer gefreut über Besuchvon uns, ihren Enkeln und Urenkeln. Ich wollte damit nur sagen , es ging auch Anders . Blos sie konnte leider keinen Besuch mehr bekommen.

    Im übrigen hatte ich an die Staatskanzlei in Erfurt, an Herrn Bodo Ramelow geschrieben und gleichzeitig an unsere Tageszeitung und den Focus. Ein beauftragtes Team der Staatskanzlei antwortete mir: Ich solle doch froh sein, dass alles getan wird für die Gesunderhaltung meiner Schwiegermutter.
    Ich dachte damals (war im April ) ich bin im „falschen Film“. Mein Mann sagte damals nur :“ Hast Du was anderes erwartet? Die Zeit hättest Du Dir sparen können.“ Aber sagt mir doch mal ALLE mit einander : Was kann man den tun, um seinen Beitrag zu leisten, diesen alles ignorierenden Schwachsinn zu beenden???
    Es gibt doch derzeit nur noch “ schwarz oder weiß“ . Ist man nicht für die Maßnahmen, wird man diskreditiert. Und das zieht sich durch Freundeskreise, Kollegenkreise und sogar durch die Familien. Also sagt mir, was kann man tun, was ?

    1. Liebe Conny,
      seien Sie einfach Sie selbst. Freundlich, nicht anmaßend, die Angst der Menschen verstehend, aber auch eindeutig in der eigenen Haltung. Vielleicht wirkt das direkt oder indirekt auf die Umstehenden. Wenn da z.B. jemand gerade und unmissverständlich auch ohne Maske durch die Stadt geht. Verurteilen Sie nicht, aber wirken Sie durch Ihre Klarheit. Und vertrauen Sie darauf, dass es weltweit eine Unmenge sehr sehr kompetenter Menschen gibt, die an einer Lösung arbeiten. In einer Arztpraxis wurde mir kürzlich z.B. gesagt, dass sich das gesamte Team einig ist: Sollte es eine Impfpflicht geben, wird die Praxis geschlossen. Es gibt immer auch individuelle Lösungen.
      Viel Glück!

    2. Und warum hat sie keiner von euch da raus geholt.? Dass sie die Geschenke nicht ausgepackt hat sollte Euch zeigen, sie verachtet Euch für Eure Feigheit.

      1. was fuer ein Kommentar…auch noch Schuldgefuehle draufpacken…pfui…..schon mal dran gedacht dass das nicht erlaubt war???Immer noch ist????Zumindest hier in der UK,da hat eine Krankenschwester in Rente Ihre Mutter aus dem Altenpflegeheim „entfuehrt“ (Anklage laeuft),ein gaaanzer Polizeieinsatz hat die arme alte Dame aus dem Auto ihrer Tochter gerissen und sie wieder ins Heim verfrachtet…..Unmenschlich…..

        1. Elise hat recht, auch wenn des Nachtreten im 2. Satz nicht sehr charmant ist.
          Zu ihrer Aussage „schon mal dran gedacht dass das nicht erlaubt war???Immer noch ist????“ das wäre mir Neu dass es eine generelle Ausgangssperre für Heimbewohner gibt. Welche mal rein rechtlich gesehen nicht halbar ist. Jeder Heimbewohner stet es frei zu gehen Wann und Wohin er will, solange dieser nicht unter Betreung (Aufenthaltsr.) steht. Alles andere wären Freiheitsentziehende Massnahmen welche nach STGB nur auf richterliche AO durchführbar sind. Die einzigen Konsequenzen die man bekommen kann sind Nötigung zu einen Test/ Quarantäne oder schlimmstenfalls Kündigung des Heimvertrages.
          Und zu ihrer kleinen Geschichte 1. ist es UK 2. ohne nähere Details und Quellen bleibt es einfach nur eine Geschichte.

  11. Sehr geehrter Herr Langemann,
    wie immer liefern Sie hervorragende journalistische Arbeit, die ich so sehr bei anderen ihres Berufstandes vermisse.

    Mein gesamtes Weltbild ist in nur einem Jahr so stark erschüttert und zerrüttet worden, das ich es kaum noch zusammensetzen kann. Ich habe aufgehört den ÖRR mein Gehör und meine Sicht zu schenken, da ich die monotone sich ewig wiederholende Propaganda nicht mehr ertragen kann. Schlecht produzierte Aufklärungsfilmchen, die mehr Fragen aufwerfen als Sie beantworten. Stumpf zusammengeschnittene Dokumentationen, die einseitiger nicht sein könnten. Keine kritische Meinung flackert da abends zur besten Sendezeit über den Bildschirm, sondern nur hohles Gedröhne um die Köpfe der Zuschauer zu füllen. Kommt dann doch mal ein Lichtblick, ein Hauch von kritischer Meinung eines Moderators, so geht diese wieder unter, in den Phrasen seines Gegenübers. Keine Information zum Geschehen, das auch nur einen Nutzen hätte. Zumindest nicht, wenn man das Contra und Hintergründe kennt. Als wenn alles durch einen Filter gegossen wird um die zuschauende, Scheuklappen tragende Schafsherde nicht in Panik zu versetzen. Die massentaugliche Medienlandschaft scheint auf ganzer Linie versagt zu haben. Berichten, aber nur nicht Recherchieren.

    Wut staut sich in mir auf. Auch auf die Politiker, die mein komplettes Vertrauen als Volksvertreter verloren haben. Niemals werde ich je wieder einen von Ihnen meine Stimme geben. Sie steuern auf ein Ziel zu, das den meisten Ihrer Wähler unbekannt sein dürfte. „Volle Fahrt voraus und alles mir nach“ scheint sich die Gestenexpertin auf die Flagge gestanzt zu haben, ohne offensichtlich selbst genau zu wissen, wie das Ende der Reise aussehen wird. Ob Sie den Weg, der zurückführt, kennt?
    Wichtige Fragen, die auf der Bundespressekonferenz auftauchen, werden mit „Dazu können wir jetzt keine Aussage treffen, liefern wir dann nach.“ oder einer anderen „das-geht-dich-einen-Scheiss-an“-Haltung vom Tisch gefeuert. Und wenn dann etwas nachgeliefert wird, sind die Texte so geschickt formuliert, das am Ende viel geredet, aber inhaltlich mal wieder nichts gesagt wurde. Die meisten unserer Politiker haben den Pfad schon lange verlassen, auf dem wir, „das Volk“, sie entsendet haben. Wir gehen nun getrennte Wege.

    Ich frage mich, wie vielen Menschen es ähnlich ergeht. Wann hat die Wut einen Level erreicht, indem Handlungen mit aller Gewalt aus Ihr hervorbrechen? Wut, als schlechter Ratgeber, könnte zu unbedachten Handlungen führen. Hoffen wir, dass diese friedlich bleiben und nicht zusätzlich Feuer in der Corona Propaganda entfachen und damit das Gegenteil ihres eigentlichen Zweckes erreichen.
    Das ist etwas, was mir Angst macht.

    Auf den Straßen sehe ich immer mehr verängstigte Menschen, denen man die aufkommende Panik vor der unbekannten Zukunft, aus den Augen ablesen kann. Sie werden mit den Masken zu Gesichtslosen, ohne die liebgewordene und deutbare Mimik. Kein Lächeln mehr zu Erkennen. Abstand halten, nicht anfassen oder umarmen. Kein Besuch bei Oma und Opa. Nicht in den Geschäften, Restaurants und Bars zum Quatschen treffen. Kultur bis auf weiteres abgesetzt. Versteckt euch zu Hause und bleibt da, fresst Chips, guck euch Serien bis zum abwinken an und haltet die Fresse. Sport mit anderen? Nein, nicht jetzt. Weihnachten? Vergesst den Quatsch! Fast könnte man auf den Gedanken kommen, man würde versuchen uns die soziale Nähe ab zu trainieren. Oder ist dem tatsächlich so?

    Wenn ich dann solche Personen höre, wie den Herrn Nikolaus Blome, (Zitat: „Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die freiwillig auf eine Impfung verzichten. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf Sie zeigen“ Zitat:Ende) der auch noch Stolz auf sein provokantes Gefasel zu sein scheint, dann habe ich jedes Mal Angst auf mein Erbrochenes zu blicken. Wer dieser Gesinnung folgt, der könnte genauso gut fordern einen neuen Führer zu wählen.

    Der Gegenwehr, die aus der sogenannten „Minderheit“ kommt, wird es schwer gemacht. Kritische Meinungen zu den Corona-Maßnahmen? Nicht bei uns auf YouTube! Warum macht das ein solch großer und vor allem privater Konzern? Welche eigenen Interessen verfolgen Sie und wie fügen Sie sich in das Gesamtbild ein? Nur eine von vielen Fragen die mir durch den Kopf geistern. Demonstranten wird per Gerichtsbeschluss verboten gegen die Maßnahmen zu demonstrieren. Wovor hat die Regierung Angst? Was bedroht Sie so sehr, dass sie dem eigenen Volk diese Knechtschaft aufbürdet?
    Dann erinnere ich mich immer wieder daran, dass es auch „große“ Gegenwehr gibt. Dr. Füllmich, der mit seiner Klage über den Unsinn, der mit den PCR-Test getrieben wird, aufklären will. Oder der ACU mit seinen Anhörungen. Die Querdenken-Bewegung, die man meiner Meinung nach leider schon erfolgreich denunziert und ins Abseits geschoben hat.
    Aber auch hier frage ich mich, hat das alles Sinn? Denn offenbar haben die Gegenspieler so viel Macht, all dies abprallen zu lassen. Denn bisher hat dies alles nichts gebracht.
    Der restlichen Welt scheint es nicht besser zu gehen. Nur kann man sich auf die Berichterstattung aus den anderen Ländern verlassen? Welche Quellen sind glaubwürdig? ÖRR fallen weg und der Rest ist auch nur mit einem geschärften Verstand zu betrachten.

    Und dann die drohende Impflicht und die beängstigende Propaganda dazu. Wüsste her Blome, dass ich mich mit Sicherheit nicht solch einer Nadel nähern werde, dann würde er mir bestimmt gerne einen Stempel mit „ungeimpft“ auf die Stirn drücken. Noch besser tätowieren, damit jeder mitbekommt was für ein Verbrechen ich begangen habe. Schließlich soll ja jeder mit dem Finger auf mich zeigen…

    1. Käfighaltung heißt das Zauberwort. Anschließend wird das nutzlose Vieh (wir werden weder für Produktion noch für Konsum gebraucht) vom Zuchtvieh ‚getrennt‘. Wir haben schon lang den Kontakt zum eigentlichen Menschen in uns verloren und das ist die logische Konequenz.

    2. Vielen Dank für Ihren Kommentar! Auch ich hege noch ein wenig Hoffnung, dass sich alles zum Guten wendet, diese wird aber von Tag zu Tag geringer. Ich bekomme langsam Angst vor dieser gehirngewaschenen Mehrheit – siehe auch Ihr Satz „Wer dieser Gesinnung folgt, der könnte genauso gut fordern, einen neuen Führer zu wählen“. Mein 80-jähriger Vater versucht mich immer zu beruhigen, indem er mir sagt, dass ein Gesundheitsminister, der die Banklehre abgebrochen hat, die Natur niemals verstehen wird und dass sich mit der Zeit alles relativieren wird… Ich hoffe inständig, er behält Recht! Und dass es bald passiert. Denn lange halte ich diese Politik in diesem Land nicht mehr aus. Ab und an mit „Gleichgesinnten“ zu kommunizieren, hilft ein bißchen, aber leider nur vorübergehend….

    3. …..welch wunderbare Kommentar….
      Wie tut es gut, in Zeiten wie diesen, wo Freundschaften gespalten werden, Familien in verschiedene Meinungen zerfallen,
      solche Worte zu lesen…in den letzten Monaten hatte man so oft das Gefühl, man steht allein da…..
      Danke für diese tolle Seite an den Club der klaren Worte….und danke, das es doch noch Menschen mit Herz, Hirn u.Humor zu geben scheint….alles Gute für jeden Einzelnen….
      Katja

  12. …wenn heute ein Schiff mit Wasser vollläuft und unmittelbar droht in den nächsten Minuten zu sinken, dann wird niemand auf die Idee kommen noch bis Weihnachten zu warten !
    Warum, vorausgesetzt alle aktuellen dramatischen Zahlen rund um Corona sind neutralst und authentischst geprüft und nach höchstem, ethischen Wertesystem veröffentlich, wird ein harter lock-down erst nach Weihnachten diskutiert oder erst geplant ? Währenddessen ist das Schiff auf Grund.
    Warum schreit keiner „ich will aber nicht untergehen, lock-down jetzt, sofort“ ?
    Was ist da faul ?
    Wem nützt es, zu warten ?
    Ich kapier es nicht !

  13. Lieber Herr Langemann,

    ich bin Vater, Unternehmer und aktiv menschelnd auf diesem Planeten Erde.

    Im Einzelnen:
    A)
    Angela Merkel hat vor wenigen Tagen ungewohnt emotional nahezu darum gebettelt, die Schulferien nun doch am 15.12. beginnen zu lassen.
    Das hatte sie 1-2 Wochen zuvor, wenn auch zaghaft, schon einmal gefordert.
    Aber warum denn ? Warum ist der 18.12. nicht gut genug ? Was ist heute so schlimm, das am 15.12. besser ist und am 18.12. fast unerträglich wird ?
    Eine kinderlose Kanzlerin winselt um frühere Schulferien ? Der Kinder wegen ? Glaub ich nicht.
    Was ist der echte Grund ?
    Wem nützt es ?

    B)
    Urplötzlich regnet es lock-downs, harte lock-downs, Ausgangssperren ab abendlicher, finsterster Dunkelheit.
    Warum ? Weil sonst alle kopulierend, Eimer-saufend und hochinfektiös durch die Strassen taumeln und ganze Landstriche über Nacht in Friedhöfe verwandeln ? So wie bisher alle überall jeden Abend seit Anbeginn der Plandemie ?
    Was ist der echte Grund ?
    Wem nützt es ?

    C)
    Die „Executive Order“ des amtierenden US-Präsidenten mit Relevanz 45 Tage nach einer Wahl endet nach meiner Rechnung am 18.12..
    Das Datum kenn ich doch irgendwoher…
    Ein Schelm, wer dabei Böses denkt !?
    Frauen und Kinder noch schnell in Sicherheit bringen ?
    Bin ich naiv ?
    Oder doof ?
    Soll ich doch besser mit der Familie nach Melmac ziehen ?

    D)
    Oder lass ich mich und meine Familie doch besser gleich als Erster impfen ?
    Weil dann hätte ich ja „a Ruh“ ?

    Markus Kreuzer, der sich hier Auskotzende (tut mir leid, ich dachte halt bis vor kurzem noch „die Welt ist gut“; mir fehlt der rote, authentische Lebensfaden)

  14. Den bisherigen Kommentaren kann ich nur zustimmen. Wohin triftet dieses Jahr eigentlich die Welt, was ist plötzlich los? Wenn ich die Summen sehe, mit denen derzeit jongliert wird, wird mir schwindelig. Und wegen was? Steht die Welt am Abgrund der Ausrottung durch dieses Virus? Eigentlich wäre es gut, wenn es wirklich so wäre, dann könnte man das alles noch verstehen und als verzweifelten Versuch der Rettung ansehen.
    Das Thema des morgigen „Corona-Ausschuss“ lautet: „Der Damm bricht liebevoll“… Den einzigen Damm, den ich (nicht liebevoll) brechen sehe ist der Damm der immer verrückter werdenden Lockdown-Maßnahmen. Ab 15.12. werden wahrscheinlich die Apotheken von „Risikopatienten“ geflutet, die sich die rettende FFP2-Maske ergattern. In der Stadt sieht man ohnehin fast nur noch maskierte Menschen, und sei die Luft auch noch so frisch. Was ist mit der Petition von Wodarg und Yaedon? Glaubt jemand, die Impfung wird gestoppt?? Was ist mit der Klage gegen den PCR-Test? RKI meldet wieder einmal einen neuen Höchststand, die Krankenhäuser sind am äußersten Limit. Sind sie es wirklich? Söder läuft Amok. Warum eigentlich immer Söder? Gibt es nicht 15 weitere MP`s? Ich habe das Gefühl, die Welt dreht durch. Und, last not least: Meine Mutter sagte mir heute, das größte Geschenk, das ihre Enkel ihr dieses Jahr zu Weihnachten machen, ist, sie nicht zu besuchen, weil sie wollen, dass sie überlebt. Ich habe daraufhin beschlossen, sie auch nicht mehr zu besuchen. Am Ende bin ich daran schuld, dass sie mit 97 (!) Jahren stirbt…

    1. Wie wäre es damit, sie (die OMA, Mutter) einfach mal zu fragen, ob sie Angst hat, dass sie evtl. nicht 120 werden kann dafür aber ein Weihnachtsfest mit Kindern und Enkeln verbringen kann (vielleicht sowieso Ihr letztes)? Es kommt ja schon mal vor, dass Menschen in dem Alter auch mal so sterben, ganz ohne derart tödliche Viren.

    2. Natürlich sind die Intensivstationen voll. Das ist aber immer so, speziell zu dieser Jahreszeit. Welches Krankenhaus kann es sich leisten die halbe Intensivstation leer stehen zu lassen? Die eigenen RKI-Daten belegen dass dieses Jahr nix schlimmeres passiert als in den Vorjahren auch. Nur der Wieler erzählt immer Dinge, die sich aus den Daten seines eigenen Instituts gar nicht herleiten lassen….

      1. Wenn die Intensivstationen der meisten Krankenhäuser voll sind, weshalb werden in Deutschland die Intensivpatienten nicht in die Helios-Kliniken verlegt?
        Die Intensivstationen sind dort leer … so leer, daß die Helios-Kliniken, wenn sie Geld vom Staat für die freizuhaltenden Corona-Intensivbetten haben wollen, Betten abbauen müssen …
        https://www.helios-gesundheit.de/qualitaet/auslastung/

        Wenn die Intensivstationen generell so stark belegt sind, daß sie überlaufen, weshalb bauen dann nicht nur die Helios-Kliniken, sondern auch andere deutsche Kliniken Intensivbetten ab, um unter 15% leerstehender Intensivbetten (im ländlichen Bereich) bzw unter die 20% (oder waren es 27% – nagelt mich jetzt nicht drauf fest) leerstehender Intensivbetten zu kommen, um die Hilfspauschalen für die Coronabetten noch zu bekommen?
        Wie sinnvoll ist es denn, Intensivbetten abzubauen, wenn die Krankenhäuser überbelegt sind?
        Oder stehen womöglich die Krankenhäuser eventuell immer noch erstaunlich leer?

        Für Österreich dürfte ähnliches gelten … volle Intensivstationen sind einfach zur Seltenheit geworden, das war gänzlich anders im Jahre 2017/18 mit der Influenza … da war selbst Deutschland überlastet.

  15. @Kathrin Jürgens, Silvia Zeller
    Nicht verzagen. Als selbständig denkender Mensch, als ehemaliger politischer Häftling (fast 3 Jahre Cottbus und beim zweiten Mal Bautzen II – Hochsicherheitstrakt der Stasi – später „rehabilitiert“) und als Arzt (Radiologe mit Praxis am/im Krankenhaus) mache ich mir seit Monaten Gedanken, wie kann es sein, dass ein Großteil der Menschen völlig unreflektiert jeden Unsinn dieser Mainstream-/gleichgeschalteten Medien glaubt und der Angst- und Panik-Mache (wie im Strategiepapier des BMI verfasst) der Regierenden so uneingeschränkten Glauben schenkt?! Dieses Mitläufertum sucht seinesgleichen in der DDR 2.0 – und dort war es quasi eingeübt. Welche Erklärung gibt es dafür?
    Eine mögliche Antwort könnte sein: Die Infantilisierung der Gesellschaft – seit mehr als 30 Jahren ungehemmt fortschreitend. Beobachtet man Kinder (Infant) in einer Familie wo der Vater die Mutter schlägt (oder umgekehrt), dann halten sich viele dieser Kinder die Augen zu, sie können/wollen das nicht sehen (wahr haben). Es kann / darf nicht sein, dass der Vater (die Mutter) so etwas tut, dass die eigenen Eltern solche schlechten Dinge tun. Natürlich laufen sie weiter den Eltern hinterher – es sind ja die Eltern! Aber sie können / wollen nicht wahrhaben, dass die eigenen Eltern so etwas Schlechtes tun…
    Das ist m.E. sehr sehr einleuchtend. Die meisten so genannten Erwachsenen sind im Kleinkindalter hängen geblieben (infantilisiert – s. a. die Vorträge von Dr. Winterhoff). Es würde dieses unerwachsene (dumme) hinterhertrotteln, hinter der „Mutti“ Merkel mehr als erklären. Es fällt ja noch nicht mal die totale Empathie-losigkeit der Mutti auf!

    1. Ich setze auf Menschen wie Sie –denn ihr habt den ganzen Scheiss schon mal mitgemacht ..Etwas anders aber !! Ihr habt was kapiert –die sogenanten ach so schlauen Wessis waren ja in ihrer Komfortzone und wollten euch sagen was Sache ist!Danke dafür!!!

  16. Was sind das nur für Leute, die die gesamte Bevölkerung verängstigen und durch ihre Medien richtig verblöden.
    Vorallem, wie kann es sein, dass alte Menschen so gequält werden damit, sie dürfen keinen Kontakt zu ihren lieben haben und dann kommen die noch mit ihrer Giftspritze. Wer hier die Impfungen wirklich braucht, sind unsere Politiker, die das ganze hier unterstützen. Das ist Völkermord an uns allen. Die gehören eingesperrt.

  17. Die sogenannten Faktenchecker von YT machen es sich zu leicht mit ihrer Aufgabe, Videos zu diskreditieren, damit sie gelöscht werden. Aber wenn man selbstbewusst und hartnäckig genug mit sachlichen Argumenten seinen Beitrag verteidigt, sehen die Herrschaften ziemlich schnell ziemlich alt aus ins YT muss den Beitrag wieder einstellen. Kleine Etappensiege beim Kampf um die Wahrheit und die Wahrung der Meinungs- und Pressefreiheit.

  18. Als denkender Mensch und als Krankenschwester mit über 30 Jahren Berufserfahrung kann ich es nicht mehr fassen, was unsere Politiker und auch „Wissen“-schaftler wie z.B. Herr Wieler von sich geben. Das ist überhaupt nicht mehr nachzuvollziehen. Dass Virologen und Fachärzte wie z.B. Prof. Dr. Streeck oder Dr. Wodarg von dem Mob der Gesellschaft angegriffen werden, spiegelt das niedrige Bildungsniveau unserer Gesellschaft und die gelungene Manipulation durch sämtliche Medien. Sehr erschreckend!!!

    1. Sie haben recht,es ist erschreckend und erschütternd was sich hier im Westen abspielt. Es geht aber nicht mehr um einen Virus. Bei respiratorischen Viren geht die Epidemie jedesmal 70 Tage, 40 aufsteigend und 30 abklingend.Das Immunsystem des Menschen sollte einem Arzt auch geläufig sein.Was aber ein Lauterbach, Drosten,Wieler oder ähnliche Leute von sich geben kann ich nicht mehr ernstnehmen.Es geht hier auch nicht mehr um Solidarität sondern um knallharten Faschismus, Hygiene-Faschismus genauer gesagt.

    2. Sehr geehrte Frau Jürgens,
      es ist so erleichternd, solche Kommentare wie den von Ihnen zu lesen. Gerade nach Hause gekommen, höre ich die Nachrichten der Hessenschau (die mein Mann schaut), dass die Krankenhäuser voll sind und die Infektionszahlen weiter „dramatisch“ ansteigen. Mir ist ständig zum Heulen zumute, weil ich mich ohnmächtig fühle. Meine Familie (Ehemann und zwei erwachsene Töchter mit abgeschlossenem und fast abgeschlossenem Studium) glauben den öffentlich-rechtlichen Medien, mein Mann ist nicht bereit, Berichte von unabhängigen Journalisten zu lesen oder YouTube-Videos zu schauen. Wer auf Demos geht = Querdenker und gibt sich mit Rechtsradikalen ab. Mir wird gesagt, ich habe die falschen Freunde, ich müsse aufpassen, ich ließe mich manipulieren. Ich habe eher das Gefühl, die regierungskonform berichtenden Mainstream-Medien manipulieren, u.a. mit dem Mittel der Angst- und Panikmache.
      Mich beängstigt, wie die Regierung die Gesellschaft spaltet. Nach Bremen ist eine weitere Demonstration (Frankfurt) abgesagt worden. Wer trotzdem hinfährt, um präsent zu sein, wird ja kriminalisiert!
      Die Veranstaltung hat der Frankfurter Sicherheitsdezernent Markus Frank einen Tag vor Mitteilung des Verbots als „krude Veranstaltung“ bezeichnet.
      Es ist unfassbar!!

      1. Vielen Dank für Ihren Kommentar.

        Ich erleben einen Spalt, einen Riss durch meine Freundschaften und Bekanntschaften.

        Nun ist mir aber erstmals bewusst geworden, dass solche Risse ja de facto direkt durch Ehepaare und Familien gehen und dass diese Brüche noch viel dramatischer sind, als das, was ich in meinem Beziehungsnetzwerk erlebe.

        Das Abschalten der PCR-Tests und des öffentlich-unrechten Fernsehens würde die „Pandemie“ sicherlich sehr schnell beenden.

      2. Mein Mann ist nicht bereit Berichte von unabhängigen Journalisten zu lesen……

        Willkommen im Club, auch wenn es nur wenig trösten mag, es geht mir genauso, und ich könnte verzweifeln.

        LG

      3. Grüß Gott, werte Fr. Silvia Zeller! Sie liegen völlig richtig! Meine Empfehlung: Trenung und scheiden lassen! Solche Ehepartner sind unerträglich. Und das muß man sich als jemand, der einen guten Bezug zur effektiven Wahrheit hat, auch nicht antun. Sie haben was viel besseres verdient! Jemandem, der einen wahren Draht zur Wahrheit, zum Licht, zum Guten hat, und nicht blind und taub naiv diesen tumben, gelogenen Mainstream-Mist glaubt. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. Nur gegen den Strom kommt man zur Quelle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen. Wer das nicht respektiert wird entfernt.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.