ClubDerKlarenWorte

Jurist urteilt über Drosten und Umfeld: „Sie sind Betrüger.“

Der Deutsch amerikanische Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich bereitet seit Wochen mit einer transatlantischen Gruppe von Anwälten eine Sammelklage vor, in der die verantwortlichen Personen um den PCR Test, im Mittelpunkt Prof. Christian Drosten, im Focus der Klageerhebung stehen sollen.

In diesem Interview gibt Fuellmich Einblicke in die im Hintergrund laufenden Prozesse und den aktuelle Sachstand in der Vorbereitung der Klage. Fuellmich sagt: „Sie sind Betrüger .“

Informieren sie sich hier aus erster Hand.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

45 Antworten

  1. Zur Beruhigung: Das bereits staatlich ausgeschüttete Geld an die Unternehmen wird bei Prozessgewinn der Unternehmen mit den noch ausstehenden Geldern verrechnet. Soll heißen, der Staat ist ohne Klage bereits schon in Vorleistung getreten. Wohl wissend, dass er ein Super-Gau auf Kosten der Bürger veranstaltet hat.

    Fazit: Kämpft weiter – wir kämpfen weiter gegen das sichtbar größte Unrecht in der Nachkriegsgeschichte.

  2. Sehr geehrter Herr Langemann

    Seit ein paar Monaten verfolge ich Ihre sehr interessanten Beiträge und Interviews die immer wieder klarstellen dass etwas sehr schief läuft mit dieser heutigen Regierung in Berlin. Ich habe schon damals die sogenannten Hogesa wie sämtliche Pegida Aufmärsche, dann mit der Gründung und ersten Erfolgen der AFD bis hin zu den heutigen Corona Protestaktionen mit grossem Interesse verfolgt, die klar und deutlich zeigen dass diese Regierung schon längst ihr Recht auf Bestehen verloren hat und rausgeschmissen gehört hätte sollen. Da ich in Kanada ansässig bin kann ich die kleinsten Vorkommnisse und Debatten im Bundestag nicht so recht verfolgen, aber es reicht dennoch dass ich mir ein ziemlich gutes Bild von der ganzen Situation machen kann und dieses Bild ist leider kein schönes, muss ich sagen. Wie sich diese Regierung getraut über die Menschen ohne Rücksicht auf Verluste sich hinwegzusetzen ist fast schon kriminell. Sie kann sich das m.E.nur erlauben weil man in Deutschland viel zu viel träge, faule oder gehirngewaschene Leute finden kann die so etwas erst ermöglichen.

    Deshalb ist so ein Vorhaben wie das des Herrn Dr. Fuellmich so aufregend und erfrischend. Es ist nobel sich so zu engagieren um diesen Kerlen das Handwerk zu legen. Ich persönlich habe aber wenig Hoffnung dass diese Sache mit Erfolg abgeschlossen werden kann da die Gegenseite international weit verstrickt, die grössten Konzerne der Welt sowie viele Politikerkasten daran beteiligt sind, Unmengen an Ressourcen verfügen und ganz schlicht durch ihre Kontrolle über die Medien, sehr lange das Volk für dumm verkaufen kann. Wenn es um so viel Geld geht, wird leider auch Unrecht zu Recht. Wer den längeren Atem hat wird sich zeigen. Angeblich stirbt die Hoffnung zuletzt.

    Viele Grüsse aus Kanada
    H.Baumann

  3. Ich bin juristischer Laie bezweifle aber den Sinn einer solchen Sammelklage . Wem sollte es noch helfen wenn es in einigen Monaten zu einem Urteil kommt.
    Dem normalen Bürger, den mittelständerischen Unternehmer??????????? ………ich glaube nicht.
    Manchmal kann kleines grosses bewirken oder um es mit der Chaostheorie auszudrücken
    Der Flügelschlag eines Schmetterlings hierzulande kann andernorts enormes bewirken

    1. … aber was konkret unternehmen Sie denn ? Was ist denn nun genau Ihr Plan ? Abzuwarten ? Nach meiner Auffassung, sollten Sie dann aber auch nicht von den Früchten profitieren, die ein Erfolg der juristischen Auseinandersetzung mit sich bringt. Soll Ihnen doch der Zufall helfen !
      Ein Urteil ist eine wichtige Arbeitsgrundlage und Orientierung für Normalität des täglichen miteinander Leben für die Zukunft bzw. künftigen Generationen, unserer Kinder. Mfg.

  4. Sie wollen doch mit Vorsatz und Anlauf den Karren an die Wand fahren. Da steht eine Agenda dahinter, die ein Gerichtsurteil nicht kratzt, da sind ja dann neue Strukturen da.

    1. Der „Volksverpetzer“ ist als Verbreiter von Falschmeldungen inzwischen derart notorisch, daß sich das Lesen eigentlich gar nicht lohnt. Es finden sich ja dann auch nur die allbekannten Lügen (etwa daß man mit PCR ein Virus nachweisen kann), die durch dauerndes Wiederkäuen höchstens langweiliger werden.

  5. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Herr Füllmich öffentlich diskreditiert wird. So so sehe ich heute einen Artikel auf einer Webseite, deren Namen ich hier nicht nennen werde, um diese nicht noch bekannt zu machen. Es reichen die Suchbegriffe „corona“ „füllmich“, um fündig zu werden. Es ist weder erstaunlich, dass Herr Drosten vorzeitig ausgezeichnet wird noch dass solche Webseiten Auszeichnungen von Ministern bekommen. Ich finde es zum Kotzen, wie unsere Regierung damit agiert, schnellstmöglich diejenigen zu bestätigen, die die erwünschte Meinung herausposaunen und schnellstmöglich jene zu diskreditieren, die anderer Ansicht sind als sie selbst.
    Gehorsam wird hier mal wieder belohnt, das hat Deutschland mit allen Diktaturen gemein. Es passt doch gut: Vom 3. Reich in den SED Staat, von dort in das Neue Deutschland. Die BRD war da wohl nur eine Art Nebenerscheinung, die nach aussen mehr her machte als sie in Wirklichkeit war. Dass es so schnell wieder so weit gekommen ist (trotz Steinmeiers gebetsmühlenartigem „es darf nie wieder….“) – das erinnert mich an die Zeit des Erstarken der Nazis in Deutschland. Nur dass diesesmal die Gefahr nicht von der so genannten Handvoll „Extreme“ ausgeht sondern von der Regierung selbst, die mit allerlei Feindbildern vom eigenen Tun und Nichttun ablenkt. Insbesondere letzteres zeigt, wie in der Coronakrise praktisch alle anderen Themen und dem Hammer landen. Hier zeigt sich die Lustlosigkeit, mit der offenbar immer schon Politik „gemacht“ wurde – „Jedem das Seine und mir das Meiste“.

    Was sich in unserer Zeit und inbesondere in dieser Corona-Hysterie herausschält, ist der tägliche tausend- ja millionenfache Verlust der Menschwürde, die von denen mit Füßen getreten wird, die für deren Schutz verantwortlich sind, Politik und Polizei.

    Es ist zutiefst undemokratisch, wenn eine Bundeskanzlerin Menschen, hier z. B. deutsche Bürger, die anderer Meinung (völlig egal welcher) als sie sind oder nicht die Meinung der Masse wiedergeben, mit Attributen belegt. Unseren Politiker steht es als Diener des Staates nicht zu, sich wie rigide Monarchen zu verhalten und von diesem Treppchen aus glauben bestimmen zu können, wer mit welcher Meinung dieses Staates würdig ist oder nicht. Demokratie heisst auch aushalten – nicht, es sich so bequem wie möglich zu machen und „Störfaktor Mensch“ per Knopfdruck zu eliminieren.

    Um bei dem Lieblingswort der Politik, dem „Verschwörungstheoretiker“ zu bleiben, möchte ich anmerken, dass es sich hierbei oft um ein Diagnosebild aus der Psychiatrie handelt. Weder kennen man diese Menschen, die „man“ da verleumdet, denn man hat wohl mit niemanden derer, die nach Artikel 5 der Verfassung vom Recht der „Freie Meinungsäusserung“ Gebrauch machen, auch nur ein Sterbenswörtchen geredet, geschweige denn sich für die Beweggründe für eine solche Meinung interessiert oder sich damit auseinandergesetzt. Zudem fehlt allen Politkern wohl die Psychiatrische Fachkenntnis, weshalb sich jeder mit solchen Aussagen zurückhalten sollte.
    Die Bundesregierung tritt die Verfassung mit Füssen und ruft durch falsches Vorbild auch dazu auf, (heizt die Stimmung an, die sie dann mit schärferen Gesetzen quittiert) indem man dort oben das willige, bürgerliche Mitläufertum nicht nur mit Lügen füttert, sondern ihm vorexerziert wie man unliebsame Andersdenkende mit Zuschreibungen diskreditiert und in die Ecke stellt. Das ist menschenverachtend und das ist eine Hetze, die vom Bund über die gleichgeschalteten Medien, die in keinerlei Differenziertheit sondern stoisch einseitig berichten und bei Menschen, deren überdurchschnittlicher IQ, wenn auch im Bundesdurchschnitt nur zu einem geringen Prozentsatz vorhanden, Ungereimtheiten entdecken lassen, diese zu hinterfragen de facto per Demokratie unsere erste Pflicht ist. Hier werden Menschen, die ihren Demokratischen Pflichten nachkommen von der Politischen „Elite“ verrissen, kaltgestellt – und nicht nur dort, auch in der Polizei (Willkür, Körperverletzung, Filz, Gruppendynamik bis hoch zur Staatsanwaltschaft – siehe Doku-Film „Die Story“, WDR 21.10.2020).

    All diese Umtriebe in Kommune, Land, Bund – ja im Staat, die sich in den letzten Jahren abspielen, zeigen, dass unser Staat bis in die Haarspitzen von Korruption durchsetzt ist. Korruption ist die Messlatte für die Farce von Demokratie.

    Dass die Umtriebe, diese respektlose Haltung dem Leben und der Freiheit von Menschen gegenüber nach 75 Jahren Hitlerfreier Zeit bereits wieder solche Formen angenommen hat, erschüttert mich zutiefst.

    Immer dann, wenn wenn diesen Leuten und ihren gefütterten Medien, die für mich die ersten Verräter der Demokratie sind, die Sachargumente fehlen, greifen sie die Personen an, die ihre eigenen unlauteren und zutiefst egozentrischen Wege durchkreuzen könnten.

    Dieses Vorgehen von Merkel, Spahn, Söder, Seehofer u. v. A. ist so offensichtlich scheinheilig und schräg, dass es sich nicht mehr sehr stark von der Art eine Trumps, eines Lukaschenkos oder eines Putins unterscheidet.

    An dem Punkt, an dem ein durch dieses Verhalten nur noch #vermeintlicher# demokratischer Staat mehr oder weniger große Teile seine eigenen Bürger als Feindbilder öffentlich anprangert, demütigt, von Polizisten zusammenknüppeln lässt, an diesem Punkt sehe ich in diesem Land, der „Bundesrepublik Deutschland“ sich die Demokratie in Argonie windend.

    Es wird höchste Zeit, dass wir durch regen Austausch Meinungsbildung betreiben. Eine Weiterentwicklung kann bei dem politische System, dass wir in diesem Lande derzeit haben, nicht möglich sein. Was wir brauche ist eine Welle der Empörung und den Maßstab der Ethik und der Empathie. Ich möchte an dieser Stelle an Mashall B. Rosenberg erinnern, dem Begründer der „Gewaltfreien Kommunikation“. Dagegen sind so genannte Diskussionsrunden wie bei Anne Will, Maischberger & Co. nichts anderes als emotionsheischende Beiträge, die auf Einschaltquoten setzen. Soetwas brauchen wir nicht länger. Wenn wir Frieden in der Welt haben wollen, müssen wir anfangen unsere Gegenüber zu achten. Nur auf der Grundlage von Achtung ist es möglich, Bedürfnisse zu erkennen, diese zu befriediegen und Kooperationen zu erwirken.
    Solange wir von Leuten regiert werden, die noch im Modus „Feinbilder“ denken und handeln (fühlen tun die sicher nichts mehr ausser unterdrücktem Hass und Wut) wird dieser Welt nicht mehr zu helfen sein.

    1. Lieber Herr H. ( oder darf ich Nikolaus sagen?),

      Ihr Kommentar ist der beste ( weil die momentane Situation komplett umfassend) Beitrag, den ich bisher in verschiedenen, nach dem Sinn dieser Hysterie suchenden, Foren gelesen habe!
      Vielen Dank dafür !!
      Darf ich ihn kopieren und an unseren BP schicken? Und hoffen, das andere Mitforisten dasselbe tun?
      Danke und viele Grüsse
      Petra W

  6. Mut und Kraft, als göttlichen Segen für alle, die sich für das Wohl und die Würde aller Menschen einsetzen und berufen sind. Die Narren an der Spitze machen erst Gesetzesänderungen, um dann nach dem Gesetze zu handeln, nur können die Narren „Gott sei Dank“ nicht alle Gesetze auf einmal zu ihren Gunsten gestalten. Ich bin gespannt, wann die Narren(Politiker) auf die Straße gehen um zu protestieren, weil WIR immer mehr werden und sehr, sehr viele sind. Es geht um die ganze Welt. Wer mit dem Herzen Denkt und Handelt sowie noch Fühlen kann ist auf dem richtigen Weg. Wir bündeln unsere Herzensenergie.

  7. Dank an den Club und Herrn Fuellmich für die engagierte Arbeit. Die Wahl Kaliforniens als Startschuß der Klage ist sicher gut gewählt, da die linke Richterschaft dort immer schnell Schaum vor dem Maul hat, wenn es gegen pöse Kapitalisten geht. Blöd nur, wenn es diesmal „die Guten“ trifft…

    Aber davon ab, eine zugelassene Sammelklage ist noch keine gewonnene, auch wenn sehr gründlich geprüft werden wird. Da helfen statistische Aussagen, daß geringe Prozentzahlen an falschpositiven PCR-Befunden aus Ringversuchen nichts bedeuten, solange die Durchseuchung darunter liegt, nur bedingt weiter. Das ist immer noch so.
    Man wird nicht umhin können, haarklein Beweise zusammen zu tragen, daß der Test nicht hält, was versprochen wurde. Dazu gehören knallharte Antikörperbefunde gegen das Virus, die statistisch erst in den Anfängen stecken. Ich habe trotz allen Bemühens noch nichts über exakt spezifische Antikörper gegen Covid 19 gefunden. Ich darf mal spekulieren, es gibt sie gar nicht, sondern sie gehen im Grundrauschen unspezifischer T-Zellen-Reaktionen unter, die nach Ioannidis vorhanden sind und die hohe Zahl an asymptomatisch verlaufenden Fällen erklären. Es ist aber fundamental, den Irrsinn eines alleinigen PSR zu belegen.
    Auf der Seite von Herrn Reitschuster (regelrechter Raketenstart an Zugriffen!) finden sich außer bei Dr. Frank von der Achse des Guten immer wieder kernige Aussagen. Diese drei möge man bitte in dieser Reihenfolge zur Kenntnis nehmen:

    https://www.reitschuster.de/post/wie-drosten-die-corona-tests-zerlegte/

    https://www.reitschuster.de/post/drosten-wir-sind-doch-zu-grossen-teilen-schon-geschuetzt/

    https://www.reitschuster.de/post/corona-abgeordneter-beklagt-test-chaos/

    Sie belegen die Aussage Drostens, daß mal auch nur so ein zufällig vorbeidiffundierendes Virus oder ein Trümmer desselben, das in der Schleimhautschranke hängen bleibt, einen positiven PCR verursachen kann (siehe Drostens Aussage über die verrückte MERS-Testerei in Saudi-Arabien). Und das wird es bei allen möglichen Leuten nach derzeitig langer Inzidenz. Ich will daran erinnern, daß der Test immer noch nicht nach den Kriterien des RKI validiert wurde, warum wohl nur. Onni soit qui mal y pense. Und es ist sicher kein Zufall, daß mittlerweile alle Testanbieter im Beipackzettel vermerken, daß der Test nicht zu DIAGNOSTISCHEN Zwecken verwendbar ist.

    Wir dürfen gespannt sein.

    1. Auch ich bin von Dr. Reiner Füllmich sehr beeindruckt allein mich drückt die Frage, ob es nicht womöglich zu lange währt, bis wir ein Ergebnis haben, aber natürlich ist die Vorbereitung allein mit 30 Anwälten aus Deutschland ein wahres Meisterstück, dennoch hege ich die Sorge, dass ein Ergebnis zu spät kommen könnte.

      Denn die Taten dieser diktatorischen Regierung schreiten so massiv voran, die Autokratin in Berlin zerstört gerade das Leben meiner Enkelkinder, und zwar systematisch und ohne jegliches Mitgefühl. Das diese rigiden Maßnahmen sich keinesfalls um unsere Gesundheit drehen, hätte spätestens seit Ende April 20 auch dem tiefsten Anhänger dieser Autokratin klar sein müssen.
      Und ich hatte tatsächlich gehofft, einen Arzt zu finden, der meinen beiden Enkelkindern ihre massiven gesundheitlichenSchwierigkeiten mit der Maske attestiert; allein schon die Hoffnung war völlig lachhaft.

      Wir müssen aus diesem Schlamassel dringend raus. Und zwar schnell und umfassend.
      Und das geht nicht mit Demos. Überhaupt keine Chance mit diesen Aufläufen auch nur irgendetwas zu erreichen.

  8. Super Sache! Hoffe sie funktioniert. Ich würde auch sehr gerne Klagen und mich anschliessen. Hatte aber (bis jetzt) als Privatperson keinen finanziellen Schaden. Aber dafür bin ich psychisch ziemlich angeschlagen. Aber da kann man wohl keine Forderungen stellen?
    Ps. Komme aus der Schweiz

    1. „Psychisch angeschlagen“ sind derzeit viele. Besonders schlimm steht es um die psychische Befindlichkeit bei denen, die eh schon an einer Erkrankung wie Depression leiden. Da wurden durch Nichtbehandlung wegen Lock down, Schließung von Tageskliniken, 5-min-Psychotherapie am Telefon eine verheerende Situation heraufbeschworen. Reihenweise sind Depressive, deren Reintegration ins Erwerbsleben gelang, durch Isolation im Home office wieder abgestürzt. Da ich beruflich damit zu tun habe, muß ich es mittlerweile als Katastrophe bezeichnen.

  9. Das was im Moment passiert ist nicht nachvollziehbar wie die Politik der ganzen Welt ins gleiche Horn bläst!
    Die Wahrheit wird ans Licht kommen !

    Nehmen wir mal an, das die Politiker der Welt, die Welt verändern wollen, aber Keine Lösung hatten wie sie das machen sollen ,
    Da es ja so nicht weiter gehen konnte .
    da ja das gesamte System verschuldet ist und mit der Art wie wir die Erde behandeln Nicht mehr vertretbar ist , in jeder Hinsicht …..
    Wie …..
    Massentierhaltung, verschmutzte Meere , verschmutzte Luft, Vergifteten Erde und Landwirtschaft , Lebensmittelindustrie die Lebensmittel produziert die ja nicht mehr Lebensmittel genannt werden sollten da diese ja keinen Nährwert mehr haben , sondern nur dick und krank machen .
    Menschen die mit Medikamenten vollgestopft werden usw ,
    das Verhalten der Menschheit immer mehr Konsumiert ob es gebraucht wird oder nicht?!
    Die Wirtschaft soll immer mehr wachsen .. wohin denn ???

    Jeder Mensch weiß! Wenn er ehrlich zu sich selbst ist …..dass das nicht so weiter gehen kann hier auf unserem Planeten !!!!

    Diese Zeit ist für jeden eine Chance jetzt darüber nach zudenken …. was braucht es denn zum Leben ????

    Wenn wir keinen Wald mehr haben keine saubere Luft, sauberes Wasser, Gesunder Erdboden , dann nützt unser Wirtschaftswachstum nichts !
    Dann vergiften wir uns selbst !

    Vielleicht kam der Weltpolitik der Virus gerade recht um alles mal langsamer laufen zu lassen und das jeder bewusster wird mit seinem Verhalten und der Lebensweise ?!

    Oder der Virus wurde verstreut um das Leben einzuschränken , dass wir Menschen
    bewusster werden Mit unserer Lebensweise ?!
    Und die Politik kann den Virus als Schuldigen vorzeigen ?!

    Also lasst uns anfangen ….

    Weniger Fleisch zu essen
    Weniger Chemie zu verwenden
    Weniger Müll produzieren
    Usw

    Wir wissen alle das wir die Welt kaputt machen aber es ist uns nicht bewusst genug !!!

    Danke fürs lesen !

    1. du hast ja so recht, liebe Hannelore, was die Umwelt betrifft, nur leider wird sich da in nächster zeit wohl nix ändern, da es nur um Geld und Macht geht. Vielleicht haben die Anwälte Erfolg-was eher unwahrscheinlich ist- die Altparteien müssen weg- aber was dann ??

  10. Danke an Herrn Dr Füllmich.
    Es stellt sich die Frage, wie kann so ein Betrug weltweit funktionieren und wer profitiert von diesem Coronawahnsinn? Wer hat soviel Macht und Geld, um weltweit Politiker zu kaufen oder zu erpressen (siehe Biden)? Woher kam dieses angeblich todbringende Virus ? Wer kauft weltweit Firmen und Infrastruktur Hafen von Piräus z.B. auf? Wer hat soviel Geld, das er vor dem anstehenden weltweiten Finanz-Crash noch unbedingt anlegen will. Wer herrscht bereits über ein großes Volk und wer wird der neue Hegemon? China

    1. Also diese Frage finde ich doch mehr als erstaunlich! Es ist doch seit Jahren hinreichend bekannt, wer über dieses Geld verfügt und warum diejenigen genau dieses jetzige Geschehen in den letzten 10 Jahren bis ins kleinste I-Tüpfelchen vorher geplant haben, und bis jetzt sind die damit sogar noch viel besser durchgekommen, als sie es selbst gehofft haben.
      Und wenn Sie es immer noch nicht wissen, dann googeln Sie bitte mal Bill und Melinda Gates-Stiftung zum Menschenreduktion, das passende Wort möchte ich nicht auf meine Zunge nehmen.
      Denn genau das wurde in der Zeit, im Übrigen aus den Staaten vorbereitet, der damalige Drosten hieß nur anders, aber das kann man sich ja denken, von 33-39 vorbereitet und endete dann in 45 in bekannter Weise,
      Damals hoben alle die Hand, völlig beeinflußt von der Figur die Arbeitsplätze und Wohlstand versprach.
      „ wollt Ihr die totale Gesundheit und ein ewiges, virenfreies Leben?“

      Es gibt leider immer noch mehr als 75% die Merkels deutsche Handlung so gut finden, denn Merkel-Mutti schützt uns doch am besten vor dem Virus und der großen 2. Welle. Es gab zwar noch keine 1.Welle aber dafür ist die 2. Welle jetzt doppelt und dreifach schlimm, so von Bill Gates, süffisant mit seiner Frau lächelnd im Video, vorher gesagt.

      Wir sind gerade in Deutschland, mit der großen Prozentzahl der tief bequemen West-Deutschen, sehr arm dran, denn die paar wachen, Intellektuellen Menschen, die hier gegen diese völlig unlogischen und durchschaubaren Maßnahmen kämpfen, werden auch noch von denen, von der Regierung angeheuerten Denunzianten, in die Zange genommen, und gehen dennoch immer weiter auf die Straße.
      Friedlich! Friedlicher! Gestorben!
      Das bringt alles garnichts.
      Es muß einen Gesamtboykott geben.
      Alles andere ist Kokolores.

      Also bitte, solche Fragen sind tausendfach seit spätestens 2015 beantwortet.

  11. Ich kann auch nur Danke an Herrn Dr. Ä Fuellmich sagen. Ich würde zwar finanziell nicht geschädigt, aber meine Seele hat gelitten. Meine Freundin, 84, im Altersheim, hat die Hoffnung aufgegeben. Auf hat keinen Lebensmut mehr. Ihre Zimmernachbarin dürfte nicht mal mit zur Beerdigung ihres Ehemannes. Sie haben keinen Lebensmut mehr. Solche Schäden kann man in Geld gar nicht ausdrucken. In unserer ganzen Kundschaft und Verwandtschaft ist noch niemand an Corona erkrankt. Ich habe eine enorme Wut auf diese Altparteien. Durch Sie, Dr. Fuellmich, habe ich wieder Mut bekommen. Diese Politiker müssen bestraft werden und sollten für ihr Handeln auch finanziell privat herangezogen werden.

  12. Sehr geehrter Herr Langemann,
    ja, auch mir geben Ihre Beiträge Hoffnung auf ein Ende dieses Wahnsinns. Und dennnoch kann ich nach wie vor nicht fassen, wieviele Menschen immer noch diese Lügen glauben und dieser verlogenen Regierung und ihrer Medien vertrauen… Wie lange müssen wir noch kämpfen? Müssen die „Treuen“ erst alles verlieren bevor sie zur Besinnung kommen?
    Machen Sie bitte weiter so: „Steter Tropfen höhlt den Stein“, Danke Ihrem Team und dem Team um Dr. Füllmich.
    Herzlichst
    H. Reimann

  13. Ganz herzlichen Dank an Herrn Langemann, an Herrn Dr. Fuellmich und alle daran mitarbeitenden Anwälte. Ein besonders dickes Dankeschön an Frau Fuellmich. Was würden wir normalen Bürger ohne all diese Menschen machen, die aufklären, die die Wahrheit ans Licht bringen, die sich für die ganze Menschheit einsetzen? Wir wären total ausgeliefert. Ich kann wieder atmen. Hoffentlich hat der Irrsinn bald ein Ende. Danke nochmals an alle.

  14. Kann es sein, dass die Regierung hohe Schulden machen muss? Denn wenn ein weltweiter Schuldenschnitt von z.B. 50% kommt, ja dann muss man als BRD ja auch nachweislich durch Corona hohe Schulden gemacht haben. Sonst funktioniert das Modell nicht und das Ziel „Neue Weltordnung“ wäre vertan. Wie sagte der Bundestagspräsident vor kurzer Zeit inhaltlich: Wenn wir diesmal die Chance nicht nutzen, ja dann werden wir Politiker die globalen Änderungen nicht umsetzen können, die wir schon lange umsetzen wollen. So in etwa war ein Interview vor einigen Wochen mit dem Bundestagspräsidenten. Verbessert mich wenn ich etwas falsch verstanden habe.

  15. die Sammelklage (calss action) ist die einzig richtige Antwort auf die betrügerischen Absichten einiger Herren und Institutionen. Leider wurde nicht beantwortet, wie lange das Verfahren dauern wird, bis es zu einem Urteil kommt. Die Bearbeitung der Klage und die sicher notwendige Zeugenanhörung wird sicher nicht in ein paar Tagen vonstatten gehen. In dieser Zeit geht die Wirtschaft weiter bergab, die auferlegten Maßnahmen werden weiter bestehen, die Kollateralschäden wachsen weiter!

    1. Diese Frage wurde von Herrn Fuellmich im ersten grossen Interview vor einem Monat beantwortet. Er meinte da, es wird ein Zeitfenster geben für die Einreichung der Klagen und dann beginnt die Gerichtsverhandlung. Da der Tatbestand eine klare Sache ist und keine komplizierte Angelegenheit, rechnet er mit ein paar Monaten, bis es zu einem Urteil kommen wird.

  16. Vielen Dank für Ihre wertvollen Arbeiten und Informationen für die Allgemeinheit, für die Freiheit der Menschen und der Wirtschaft, die uns unseren Lebens-Unterhalt ermöglicht.

  17. Vielen Dank Herr Dr. Fuellmich, dass Sie dieses Unrecht und wie Sie sagen „das ist Betrug“, an die amerikanischen Gerichte bringen.
    Dank auch an Herrn Langemann für die kompetente und klare Berichterstattung, die in der deutschen Medienlandschaft leider verloren ging! Passt bitte beide auf Euch auf! Alles Gute und viel Erfolg!

  18. Auch ich finde Ihre Arbeit wichtig und wertvoll.
    Wenn ich aber die ganzen euphorischen Kommentare unter den jeweiligen Videos und Texten von den Aufklärenden lese, habe ich den Eindruck, dass den Menschen nicht klar ist, das eben nicht der gesellschaftliche Zustand von 2019 einfach wieder hergestellt wird.
    Das war ja vorher schon eine Blase.
    Man sollte die Menschen vielleicht langsam auch darauf vorbereiten, was uns nach der Aufdeckung der Geschehnisse erwartet.
    Das wird noch viel Arbeit, viel Leid und große Unzufriedenheit.
    Aber es muss sein !
    Auch von mir herzliche Grüße und vielen Dank für Ihre Arbeit
    Axel Braun

    1. „Man sollte die Menschen vielleicht langsam auch darauf vorbereiten, was uns nach der Aufdeckung der Geschehnisse erwartet.“

      Axel Braun, was meinen Sie damit genau?

      Gruß Helmut

  19. Es ist unfassber.
    Drosten verlinkt sogar selbst diese Publikation auf Twitter in der steht, dass die Sequenzen aus einer Datenbank herunter geladen und zusammengesetzt wurden.
    Er hat diese Publikation anscheinend nicht mal gelesen ?
    https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2020.25.3.2000045#html_fulltext
    Auszug:
    Results
    Before public release of virus sequences from cases of 2019-nCoV, we relied on social media
    reports announcing detection of a SARS-like virus.

  20. Vielen Dank. Das macht wirklich Hoffnung. Ich wünsche, dass die Betrüger wirklich zur Rechenschaft gezogen werden – auch mit ihrem eigenen Vermögen.

  21. Man braucht vor niemandem Angst zu haben. Wenn man jemanden fürchtet, dann kommt es daher, daß man diesem Jemanden Macht über sich eingeräumt hat. (Demian)
    Hermann Hesse
    Danke, werde mich erkenntlich zeigen, Danke!!!

  22. Vielen Dank für das Update. Meine ganze Hoffnung ruht auf dieser Klage, mir persönlich ist es sogar egal, wenn es uns Steuerzahler etwas kosten wird. Denn, wie Herr Dr. Fuellmich richtig sagt, es wird uns alle viel mehr kosten, wenn wir nichts tun. Ich wünsche den Anwälten ganz viel Power und biete gerne meine Unterstützung an. Übersetzungen oder andere redaktionelle Tätigkeiten, die ich gerne pro Bono leiste für diese gute Sache.

    1. Genau das habe ich auch bereits nach dem ersten Interview mit Dr. Fuellmich gedacht. Ich haue jederzeit auch gerne finanziell etwas rein, wenn es dieser Sache dient. Ich hoffe innigst, dass die Klage etwas bewirkt. Danke an Herrn Langemann für seine Initiative im Sinne der freien Meinung und Danke an Dr. Fuellmich und seine Mitstreiter für ihre unermüdliche Arbeit.

  23. Auch wenn diese Klage mir nicht helfen wird, da ich Schweizerin bin, so bete ich von ganzem Herzen und aus tiefster Seele, dass dieses Projekt von Erfolg gekrönt sein wird! Für alle Menschen, die leiden, so wie ich es auch tue! Danke für Ihre Arbeit Herr Fuellmich und danke Herr Langemann, Ihre Beiträge genoss ich schon vor der Mikrobenkrise!

  24. Ein wirklicher Hoffnungsschimmer – Danke an Dr.Reiner Füllmich, ACU, und an Sie Herr Langemann.
    Herzliche Grüße
    Gisela Krohn
    PS: Ihre Seite erfreut mich nicht nur inhaltlich- auch ästhetisch ist sie für mich ein Genuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.