Der Atem stockt

Um 17:30 Uhr habe ich am 6.12.2020 ein Video von rund acht Minuten Länge auf YouTube veröffentlicht. In diesem Video sind einige Aussagen von Politikerinnen und Politikern und Herrn Wieler (RKI) zusammengestellt, die widersprüchlich und verwirrend sind. Es handelt sich dabei um Landtagsreden und öffentlich geführt Interviews. Das Video  wurde innerhalb von 60 Minuten dreißigtausend Mal gesehen. Eineinhalb Stunden nach Veröffentlichung wurde das Video von YouTube entfernt. Die Begründung dafür, habe ich in einer Mitteilung von YouTube via E-Mail erhalten. Ich stelle sie Ihnen im Screenshot zur Verfügung. Skurril ist, dass YouTube mit „medizinischen Fehlinformationen“ argumentiert. 
Ich habe in dem Video nicht kommentiert, erscheine auch nicht vor der Kamera! Es handelt sich ausschließlich um Aussagen von Herrn Lauterbach, Herrn Wieler sowie der Bayerischen Gesundheitsministerin, und einer Bayerischen Landtagsabgeordneten, die dem öffentlichen LandtagsTV entnommen sind. Überzeugen Sie  sich vom Inhalt. Zur Klarstellung: Ich bin Journalist, kein Aktivist. Es ist höchst bedenklich, wenn sich Volksvertreter selbst desavouieren, die Zusammenstellung dazu dann sofort gelöscht wird.

Vor diesem Hintergrund erscheint mir der Ausbau unserer „Safe Harbour“ – pay-per-view Plattform ein Gebot der Stunde. Über Ihre Unterstützung dabei bin ich Ihnen, im Sinne der freien Berichterstattung, sehr dankbar.

Sigmar Gabriel sagte einmal ganz richtig:

 „Ohne freie Presse kann es keine Demokratie geben. Pressefreiheit ist da besonders wichtig, wo sie wehtut. Kein Land der Welt kann sich ohne freie Berichterstattung zum Besseren entwickeln.“

Original YouTube-Mitteilung

Das von YouTube entfernet Video sehen Sie hier:

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on print

59 Antworten

  1. Hallo, ich habe mir dieses Video aufmerksam angeschaut. Muss aber zu meinem Leidwesen die Erläuterung des Herrn Lauterbach recht geben. Eine Impfung egal ob Grippe oder eines anderen Antigens schützt nicht vor einer erneuten Infektion. Lediglich die Anahme das ich dann potentiell ein Gefährder wäre, ist für mich fraglich. Denn es bedarf einer hohen Virenlast (Erkrankung ist ausgebrochen)um meine Mitmenschen zu gefährden. Da es aber durch die Impfung nur mässig dazu kommen soll,sollte auch die Virenlast gering sein. Die Superspreader Theorie ist wissenschaftlich meines Wissens noch nicht fundiert, wobei erste Massenstudie aus Wuhan offensichtlich belegt das asymptomatische Menschen nicht ansteckend sind.

  2. Guten morgen ihr Lieben , einige schreiben es sei schon am rollen ( Impfung) und man könne es nicht stoppen ! Hmm ich selbst hörte einmal ein schöne Geschichte und zwar der hundertste Affe bist du
    Mit einfachen Worten ; 99 Affen saßen vor einer Kokosnuss und wussten nicht wie sie es anstellen sollen das Ding aufzubekommen, der 100 fand einen Stein und klopfte die Nuss solange drauf bis sie aufging . Sei der 100 te Affe und die Chance dass sich was ändert ist gewaltiger .
    Ich hätte nie gedacht dass mach meinem bisherigen Erleben noch mal etwas kommt und Angst schürt und dass durch Menschen die eigentlich für unser Wohlergehen zuständig sein sollten .
    Setzt euch hin überprüft die Zahlen die durch die Medien gehen , überprüft die Belegungen der Intensivbetten,
    Überprüft warum Kliniken mehr Geld bekommen wenn sie die Betten frei lassen oder wenn sie einfach mehr beatmen.
    Überprüft wieso ausgerechnet in der Grippe Impfzeit soviel alte Menschen vom Test her positiv sind ! Setzt euch hin recherchiert
    selbst und Ihr werdet sehen es kann vieles nicht stimmen . Elli

  3. Liebe Gleichgesinnte,

    da ich mehr als fünfzehn Jahre schon beim ÖRR arbeite, weiß ich wovon ich rede!

    Ein Großteil meiner Kollegen glaubt tatsächlich unbeirrt an das, was Merkel & Co. da täglich absondern. Sie haben keinerlei Zweifel, es gibt kaum mehr kritisches Hinterfragen. An den Schaltstellen schon gleich gar nicht. Pressemeldungen werden 1:1 übernommen. Texte werden im Sinne einer Angst- und Panikverbreitung zugespitzt, damit das tumbe Volk endlich kapiert, wie ernst es doch ist.

    Es wird auch kein kritischer Otongeber mehr auf Sendung gelassen. Und falls doch, dann bekommt er eine entsprechende Anmodertion verpasst, sodass man ihn hinterher nicht mehr ernst nehmen kann.

    Ich erlebe, wie mir Pressesprecher und Mitarbeiter von Landesregierungen sagen, dass sie nicht wissen, wie lange sie diese Lügen noch aushalten, die Anweisungen von übergeordneten Stellen umsetzen können.

    Ich erlebe, wenn sich kritische Experten öffentlich bei uns äußern, dass sie hinterher bedroht werden. Und ich weiß über einen Kollegen in Bayern, dass manch Experte seine öffentlich geäußerte, kritische Meinung bereits mit dem Job bezahlt hat.

    In einem konkreten Fall wurde jemand zwangsversetzt, um ihn mundtot zu machen, aus der Öffentlichkeit zu entfernen. Dann gabs dazu Umfragen, die gefakt wurden. So kam am Ende heraus, dass die Mehrheit die entsprechende Zwangsmaßnahme befürwortet. In Wahrheit aber waren die Menschen entsetzt, wozu das politische Personal fähig ist. Das durfte aber nicht in die Öffentlichkeit gelangen.

    Redaktionsintern sprechen Kollegen von Verblendeten, von Verschwörungstheoretikern, denen wir bereits zu viel Sendezeit eingeräumt hätten. Damit sollten wir aufhören, sollten uns aufs Wesentliche konzentrieren, darauf, dass die Menschen verdammt noch mal zuhause bleiben, den Mund halten und sich impfen lassen sollen. Und das erlebe ich Tag für Tag.

    Mit Verbündeten versuche ich Kollegen zum Nachdenken zu bewegen, sie auf Ungereimtheiten hinzuweisen. Das klappt jeden Tag ein ganz klein bisschen mehr. Kommt dann aber ein Korrespondent aus der Hauptstadtredaktion und behautet etwas anderes, gibt seine Lüge als die Wahrheit aus, dann fühlen sich die meisten Kollegen bestärkt. Und sie wiederholen die ewig gleich Phrasen: Maske tragen, Kontakte vermeiden, zuhause bleiben, Schnauze halten, impfen lassen.
    Denn die ÖRR-Kollegen in Berlin können sich doch nicht irren.

    Ich wusste immer schon, welche Macht wir haben. Aber wie sie im Augenblick benutzt, ausgenutzt wird, das widert mich zutiefst an. Dabei haben uns die Gründerväter unserer Repubik eine völlig andere Rolle zugedacht. Damit bin ich groß geworden, deshalb bin ich in diesen Job gegangen. Inzwischen sind wir zum willfährigen Steigbügelhalter von Sörder & Co. geworden.

    Ich schäme mich für so viele meiner Kollegen! Und ich kann noch nicht einmal meinen wahren Namen hier drunter schreiben, weil ich Angst habe, meine wertvolle Festanstellung zu riskieren.

    1. Herr Winterstein, Sie sind ein mutiger und ehrlicher Mann! Auch wenn Sie Ihren Namen nicht preisgeben wollen.
      Seit Monaten frage ich mich schon, wo sind all die Menschen mit Rückgrat, die mutig zu sich und ihrer Meinung stehen. Sich klar positionieren können und für die Wahrheit und nichts als die Wahrheit einstehen?! Ist unsere Gesellschaft so träge und untätig geworden? Oder fehlt ihr einfach die demokratische Kompetenz? Sind die Komfortzonen so schön bequem und sicher, der Konformismus so angenehm, dass man ja nicht mehr nergativ auffallen möchte? Die Angst vor dem gesellschaftlichen Ausschluss scheint größer zu sein als seine Freiheit zu verlieren! Armes Deutschland….

      1. Marijana, das haben Sie in unfassbar wenigen Worten unfassbar gut und treffend auf den Punkt gebracht.
        Vielen Dank dafür!

        Und natürlich ein noch größerer Dank an „Herrn Winterstein“!

        Traurige, aber herzliche Grüße!

      2. Das Phänomen von unseriöser Berichtserstattung, ist leider nicht erst seit Corona zu erkennen. Obwohl sich die Bevölkerung doch auf eine ordnungsgemäße Berichtserstattung verlassen sollte, weil die Zeit selbst zu recherchieren was am Tag in der Welt passiert nicht jeder hat.
        Medien haben von Zeit zu Zeit schleichende Mechanismen eingeführt, die fast schon einer Art Umerziehung ähneln. In der Klimakrise sowie der Flüchtlingskrise 2019/2018 wurde ebenfalls unseriöse Berichtserstattung geleistet. Die dazu führte das sich die Gesellschaft in mehreren Lägern spaltete. Mit den selben Mitteln wie jetzt in der CoronaKrise debattiert wird. Diffarmierung wurde bereits in Vergangenheit angewendet, nur mit dem Unterschied diesmal, das sich Medien und Parteien gleichgeschaltet und sehr weit aus dem Fenster lehnend, äußern und verhalten. Laut den Medien müsste ein Mensch mit meiner Kritik folgendes sein: Ein Antisemit, ein Antichrist, ein Rassist, ein Corona Leugner und ein Klima Leugner. Warum es den Menschen mit Corona mehr auffällt als in den letzten Krisen? Nun womöglich weil wir in den letzten Krisen nicht im selben Maße auf unsere Grundrechte verzichten mussten. Von Jahr zu Jahr werden wir von der einen Krise in die nächste katapultiert. Kaum ist eine zu Ende, bahnt sich die nächste dominierend an. Doch was kann man dagegen tun? Aufklärung?
        Zitat: Man kann einem Menschen nichts lehren. Man kann ihn nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo Galilei

    2. Lieber „Herr Winterstein“, vielen Dank für Ihren Kommentar hier. Die in Ihrem letzten Satz zum Ausdruck gebracht Haltung war schon einmal in der Geschichte unseres Landes das größte Problem. Es gibt Zeiten im Leben, da muß man Gesicht zeigen und für seine Überzeugungen einstehen oder einfach schweigen. Nun, vielleicht brauchen Sie einfach noch etwas Zeit zum Bedenken. Mit freundlichen Grüßen Markus Langemann

    3. „Sörder & Co“ ? Sie meinen sicherlich Söder.
      Ansonsten haben sie Zustimmung. Sie dürfen die zwangsversetze Person ruhig beim Namen nennen:
      Es geht um „Friedrich Pürner, Leiter eines bayrischen Gesundheitsamts“, oder?

    4. Hallo Herr „Winterstein“,
      ich habe mich in vielem von dem wiedergefunden, was Sie hier zum Ausdruck bringen. Ich selbst bin Polizeibeamter und erlebe tagtäglich, mit was für absurden „Schutzmaßnahmen“ wir in unserer Liegenschaft überzogen werden, und alles nur, um die Polizisten dieses Landes bei der Stange zu halten und ihnen immer wieder zu suggerieren, wie schlimm doch die derzeitige Situation ist. Kritische Stimmen lässt man zu, aber es hat schon Hinweise darauf gegeben, dass man aufpassen müsse, weil man mit seiner Einstellung ja möglicherweise in den Verdacht der Verfassungsuntreue geraten könne. Ich bin schon sehr lange Polizeibeamter und habe auch immer hinter meinem Beruf gestanden und ihn gerne ausgeübt. Inzwischen aber habe ich Angst irgendwann auch einmal gegen meine Überzeugung Maßnahmen treffen zu müssen, zu denen ich dann auch noch verpflichtet sein werde. Klar, ich habe die Möglichkeit zu remonstrieren, aber treffen muss ich diese Maßnahmen trotzdem. Ich habe erstmalig in meinem Leben eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen, weil ich weder mich selbst, noch meine Familie dem Risiko dieser „Impfung“ aussetzen werde und früher oder später Ärger mit meinem Arbeitgeber bekommen werde. So weit ist es also schon gekommen… Auch ich werde den Teufel tun und hier meinen richtigen Namen nennen. Ich brauche meinen Job, um meine Familie zu ernähren und habe, leider, nichts anderes gelernt.
      Ach ja, es gibt neben mir noch andere Kollegen, die die „Arbeit“ dieser „Regierung“ schon seit längerem kritisch betrachten, aber leider ist ihre Anzahl, wie bei Ihnen auch, eher gering. Der Großteil ist absolut unkritisch und plappert nach, was ihnen von den Medien eingeprügelt wird. Den Einen oder Anderen glaubt man manchmal zum Nachdenken gebracht zu haben, aber durch die ewige mediale Beschallung sind alle Zweifel schnell wieder vergessen…
      Wer weiß, wo das noch alles hinführen wird. Viel Hoffnung auf ein gutes Ende habe ich nicht, aber wer weiß…

  4. heute gerade in den Kieler Nachrichten gelesen: eine Impfung soll nur dagegen schützen, dass der Krankheitsverlauf nicht so extrem wird, jedoch soll er nicht die interne Virenlast so weit heruntersetzen, dass die AHA Regeln durch den Geimpften nicht mehr eingehalten werden müssen, sprich Maske, Abstand, Hygiene sind trotzdem einzuhalten. Aus welchem Grund ist eien Impfung mit einem neuen bislang noch nie freigegebenen und erprobten Impfstoff, der in Weindeseile erstellt wurde, und der m.W. die notwendigen vorklinischen Studien nicht durchlief, nützlich? Ist das geboten, sinnvoll und verhältnismäßig??

    1. Nein, es ist nichts von alledem. Ich habe gestern mit einer Krankenschwester gesprochen, die in der häuslichen Betreuung arbeitet.
      Sie meinte, die Impfung wird für Platz in den Altenheimen sorgen. Es ist zum Heulen .

  5. Nun, wo sind die ganzen Gegenmaßnahmen, die seit Monaten auf den Weg gebracht werden? Der nächste harte Lockdown steht vor der Tür, von der Leopoldina befürwortet, von Söder angetrieben, angeblich von einem Großteil der Bevölkerung gutgeheißen. GB beginnt bereits mit Massenimpfungen, BionTec teilt mit, dass ihr Impfstoff quasi nebenwirkungsfrei ist, der Zug rollt. Und ich glaube nicht, dass sich diese Dynamik noch stoppen lässt oder irgendjemand Relevantes irgendwann zur Verantwortung gezogen wird. Das Jahr 2021 können wir wahrscheinlich abschreiben, und wie es dann weitergeht, steht in den Sternen. Oder liegt als „Paper“ in irgendwelchen Tresoren. Sorry, no hope!

    1. Ja, duster schaut‘s in einer Zukunft des perpetuierten Katastrophenfalls – erinnert doch sehr als Gesamtszenario an „Des Kaisers neue Kleider“….

  6. Das Leben all der Protagonisten, die die Bevölkerung ähnlich einer organisierten kriminellen Bande täuschen, betrügen, erpressen, bedrohen und bestrafen, begann in einer Zelle. Ob es auch in einer solchen endet? Der Gedanke daran erzeugt in mir zugegebenermaßen großes Entzücken!

    1. Lieber Herr Langemann,

      vielen Dank für Ihre tolle Arbeit.

      Aber auch wenn ich mich mittlerweile in meiner Haltung für Rechtstaat und Demokratie als radikal einstufen würde:

      Seien Sie mit „Herrn Winterstein“ nicht zu streng. Schon sein Kommentar ist für mich Balsam und Gold wert. Aber wollten Sie in seiner Position der Erste sein, dem man den Kopf abschlägt … auch wenn es dafür in vielleicht 10 Jahren ein Denkmal bei der Pinakothek oder sonst wo gibt?!
      Etwas pathetisch, ich weiß, oder doch nicht…?!

      Ganz herzliche Grüße nach Grünwald!

  7. Hallo Herr Langemann!

    …„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

    Wir aber werden gebremst. Gebremst in unserem Denken und hinterfragen. Es braucht keine Herdenimmunität, nein, es braucht einfach nur eine brave, dem Herdenführer folgende, nicht selbst denkende Masse.
    Diese Masse lässt sich angstinduziert hervorragend lenken und leiten. Sie fragt wenig, sie hinterfragt wenig, sie glaubt aufgrund von perfekt geschürten Ängsten dem Narrativ der bösartigen Pandemie- kurz sie vergisst das eigene Denken!

    Einige der Masse erheben sich zum verlängerten Arm der „Justiz“ und bewerten Mitmenschen stumpf und ohne Empathie. Der Mensch ohne Maske ist auszugrenzen- im Einzelhandel immer wieder zu erleben. Welche Folgen die Maske individuell haben kann ist ungefragt. Man muss kein Reichsbürger, AFDler, Rassist, Rechter, Linker, Islamist… sein um sich die Situation auch mal aus einem anderen Winkel zu beleuchten- so es denn geht! Wenn bewußt Medien unterdrückt und verboten werden, wenn Stimmen die anstrengend sind einfach nicht gehört werden können weil sie „verboten“ sind, dann sind wir nicht mehr demokratisch.

    Ich danke ihnen also für den Willen, sich weiter gegen die Ausgrenzung der Medien zu stellen, welche nicht fein gleichgeschaltet der Herde hinterherlaufen will, ohne dabei den Anspruch zu haben selbst der neue, bessere Herdenführer zu sein.

    Trotz allem wünsche ich eine besinnliche Weihnachtszeit!

    Mit besten Grüßen aus Paderborn

    Karl- Eugen Vandieken

    1. zum stichwort h e r d e und h i r t e: es ist ein ungeschriebenes gesetz, dass ein schaf, welches sich auf eigene faust von der herde entfernt, erschossen wird.

  8. Ganz ehrlich: Ich staune, wie häufig insbesondere in jüngster Zeit von unserer „Demokratie“ gesprochen und geschrieben wird. Demokratie? Wir hatten nie eine, und wir sind keine. Was wir haben und sind, ist eine „Wahl-Demokratie“ – alle paar Jahre dürfen wir zur Wahlurne schreiten und unsere Stimme abgeben. Aber danach sind wir auf Gedeih und Verderb dem ausgeliefert, was Menschen entscheiden, die am allerwenigsten Ahnung haben.

    Die derzeitige inszenierte Pandemie wirkt hier wie ein Vergrößerungsglas. Auf einmal wird offenbar, mit welcher Leichtigkeit Grundrechte wie Versammlungsfreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit beschnitten werden. Ich hätte nie gedacht, dass ich so was mal schreibe – aber das hat mit Demokratie nicht das Mindeste zu tun. Das sind zweifelsfrei Merkmale einer Diktatur.

    Allerdings hat sich mir noch nicht in Gänze erschlossen, was die Politiker weltweit mit dieser inszenierten Pandemie bezwecken…

    1. Lieber Herr Schuster,

      da bin ich ganz bei Ihnen …
      … ich nenne das schon seit Jahren eine „Parlamentarische Diktatur“.
      Freilich war mir nicht klar, wie nah ich mit dieser selbst eher als Polemik empfundenen Verbitterung an der Wahrheit dran war.

      Die Realität ist sogar noch schlimmer: das sog. Parlament ist – wie z.B. auch das sog. BVerfG – nicht mehr als ein Kasperletheater.

      Liebe Grüße!

  9. Ein Spiegel der kriminellen Politik. Vielleicht greift mal ein kapitalkräftiger Mitbürger in die Schatzkiste und organisiert D-weit eine Aufklärungsaktion auf den vielen schönen Plakatwänden, die 10m2-gross zu tausenden an jeder Ecke stehen. Das gäbe lange Gesichter bei Söder und Co. ….

    H. Langemann, Sie sind ein grossartiger und sehr seriöser Journalist, grosses Kompliment. Bleiben Sie Ihrem Stil treu, nur so wird die Wahrheit an die Menschen gebracht.

    PS: was macht die Klage von H. Füllmich?

    1. Mich würde auch interessieren, wie es mit Herrn Füllmichs Klage weitergeht.
      Es ist schön, wenn sie endlich eingereicht wird, aber ob das noch etwas bewirken kann… ich weiß nicht. Ein entsprechendes Urteil, selbst das bestätigende Urteil eines portugiesischen Berufungsgerichts, findet keinerlei Erwähnung in unseren „öffentlich-rechtlichen“ Medien. Faktenchecker erklären lediglich, dass dieses Gericht seine „Kompetenz“ überschritten habe, als es eine Aussage zur Zuverlässigkeit des PCR-Tests getroffen hat.
      Prozesse können sehr in die Länge gezogen werden, und ich befürchte, dass das Ganze für viele Menschen zu spät kommen wird.
      Mich würde außerdem mal interessieren, ob man irgendwann nochmal etwas über den Angehörigen des BMI hört, der diese ganze Pandemiegeschichte als riesigen Fehlalarm entlarvt hat und dann versetzt wurde…

  10. Lieber Herr Langemann,

    man kann es auch so sehen, dass diese Zensurmaßnahme ihr Video adelt. Sie haben da wohl voll ins Schwarze getroffen und der Inhalt tut einigen Leuten wirklich weh. Da es so schnell ging mit der Löschung, werden es wohl recht einflussreiche Personen oder Gruppierungen sein.
    Ist nur die Frage was an dem Video so besonders ist, die mehr oder weniger konkreten Aussagen bekannter Politiker oder Gesundheitsfunktionäre? Daran sind wir doch schon gewöhnt. Die stilistischen Mittel oder das Thema selbst unter dem Hintergrund wer sich dazu wie geäussert hat?
    Interessant wär die Frage, nach welchen Kriterien Youtube solche Löschungen vornimmt, aber dies wird wohl ewig deren Geheimnis bleiben.
    Normalerweise versteckt man heute unliebsame Nachrichten im Informationsrauschen und schweigt sie tot. Das man so schnell auf die harte Zensurmaßnahme Löschung zurückgegriffen hat, ist bemerkenswert. Man hat den Eindruck die Methoden werden rauher.

    Vielen Dank für Ihre Arbeit
    U.V.

  11. Sehr geehrter Hr. Langemann!
    Danke, daß Sie diesen Beitrag auf Ihrer Webseite auch zeigen! Die Zensur von YouTube ist unerträglich, aber das wollte man ja so (NetzG – unseres maaslosen Ex-Justizministers). Nebenbei bemerkt, ich bin auf dieses Video per Zufall gestoßen und habe damit auch zum ersten Mal die Referenz zu Ihrer Webseite gesehen.
    Da man ja nie weiß, wie lange kritische Videos auf YouTube gezeigt werden, habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht, diese Videos auf meinen Rechner herunterzuladen. Bei diesem Video war ich leider nicht schnell genug 🙁 .
    Danke für Ihr Engagement und machen Sie weiter so.
    Viele Grüße
    Reinhard Benditte

  12. Ich habe gelesen, dass YT in den letzten Monaten mehr als 14 Mio. Videos gelöscht hat. Trotzdem ist die Mehrheit noch immer nicht auf der Straße? Mittlerweile gibt es so viele Daten und Fakten, und Zahlen, so viele Widersprüche, aber leider so gut wie nicht beim Staatsfernsehen, Staatsfunk und Staatspresse. Der Philosoph Voltaire glaube ich, war es dem folgender Zitat nachgesagt wird: “ Ich mag verdammen was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzten, dass du es sagen darfst.

    Ich stelle seit März 2020 täglich manchmal auch mehrfach am Tag Fragen an alle Parlamente, Bundesregierung, Bundespräsident, Abgeordnete, Bundesverfassungsgericht, Gesundheitsämter, Verwaltungsgericht, Medien über 80 E-Mail Adressen. Bis heute habe ich nicht eine einzige Frage beantwortet bekommen.

  13. Sehr geehrter Herr Langemann,

    zuerst vielen Dank an dieser Stelle für Ihre ausgezeichnete Arbeit und Berichterstattung!

    Ich konnte das Video gestern noch auf YT sehen und habe es mittlerweile mit Hinweis auf die sofortige Löschung auf LinkedIn geteilt.

    Ich persönlich fühle mich wie 30 Jahre in die Vergangenheit zurück katapultiert. 1989 war in in der Westdeutschen Botschaft in Budapest und anschließend in der Ständigen Vertretung in Berlin. Einen Tag später musste der Vater meiner damaligen Freundin, der eingeweiht war, zur Polizei und wurde zu uns befragt. Also ging es dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion nach Prag in die Botschaft. Dort blieben wir fünf Wochen, bis zum Besuch der Herrn Seiters, Vogel und Gysi.

    Jetzt gehe ich wieder auf Demonstrationen. Und weil ich für meine Rechte demonstriere, werde ich von den Öffentlich-Rechtlichen indirekt als Nazi, Rechtsradikaler, Antisemit und vieles mehr bezeichnet.

    Machen Sie weiter, Herr Langemann! Wir brauchen Sie und Ihre Medien!

    Mike Rost

  14. dieses Gestotter und Herumgerede der Politiker-innen ist entlarvend und sollte jedem Zuschauer klar werden lassen, dass wir diese „Politker-innen “ nicht benötigen, denn diese „Volksvertreter“ vertreten nicht die Wähler und damit den Volkssouverän!
    Das Ganze erinnert mich an eine Sendung im WDR vor einigen Jahren, es ging um die Rentenpolitik, eine Politikerin (CDU) verstand es hervorragend, mit worthülsen nichts auszusagen, wogegen ein Fachmann nachvollziehbare Aussagen vorbrachte.

    1. Ich kann mich auch noch gut erinnern, als im Rahmen der Finanzkrise die verschiedenen Euro-Rettungs-Fonds aufgelegt wurden, die man aus heutiger Sicht wohl eher als Banken-Rettungs-Fonds betrachten muss. Sowohl Abgeordnete des EU-Parlaments als auch Bundestagsmitglieder wurden derzeit von Journalisten vor Ort nach der jeweiligen Bedeutung und auch dem Unterschied zwischen ESM, EFSF und EFSM befragt. Gut erinnere ich mich, daß viele Abgeordnete den Fragen aus dem Weg gingen, weil sie angeblich dringend einer Sitzung beiwohnen müßten, und so gut wie alle derer, die sich dem Vor-Ort-Reporter stellten, vermochten die gestellten Fragen weder adäquat beantworten noch die Fonds inhaltlich differenziert zu erklären, manche standen da wie der Ochs vorm Berge und mussten ihre Unwissenheit mit schelmischem Grinsen eingestehen. Letztendlich haben aber alle über die Fonds abgestimmt, selbst wenn sie über keinerlei Sachkenntnis verfügten. Ich erinnere nochmal an die zwischen 2010 und 2012 bereitgestellten Milliarden durch die EU:
      Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM), Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) und Europäischer Finanzstabilisierungsmechanismus (EFSM), wobei letzt genannter wohl ausgelaufen ist. Das war übrigens die Zeit, als eine Kanzlerin Merkel und ihr Finanzminister Steinbrück die deutsche Bevölkerung davon überzeugen wollten, daß ihre Einlagen sicher seien. Was letztendlich daraus resultierte, sehen wir jetzt: die Schaffung von Negativzinsen bei sinnloser Flutung der Märkte mit billigem Geld zu Gunsten der Aktionäre und Investoren, jedoch zu Ungunsten des „kleinen Sparers“.

  15. Der österreichische Dramatiker und Autor Nestroy starb bereits 1862, hinterließ den nachfolgenden Generationen aber diese eindrucksvollen Zeilen:

    „Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können. Die Zensur ist etwas, was tief unter dem Henker steht, denn derselbe Aufklärungsstrahl, der vor sechzig Jahren dem Henker zur Ehrlichkeit verholfen, hat der Zensur in neuester Zeit das Brandmal der Verachtung aufgedrückt.“

    Solange kritische Artikel oder Videos der Zensur zum Opfer fallen, also verboten sind, ist es ratsam, besonders kritisch denen gegenüber sein, die die Wahrheit verkünden oder deren Aussagen unzensiert bleiben!

  16. Zur Kreuzimmunität (Herdenimmunität) sagt Prof. Drosten im NDR am m30.9.2020:
    “Es gibt bei so 30-40 Prozent der nicht Exponierten, also derjenigen, die keine SARS-2-Infektion hinter sich haben, dennoch eine Reaktivität auf der Ebene der T-Zellen. … Es gibt also eine gewisse Zahl von Patienten … im Bereich von einem Drittel der Bevölkerung, die reaktive T-Zellen hat, wenn man die in relativ direkten immunologischen Verfahren misst, obwohl die keinen Kontakt zu dieser Infektion hatten. Und es wurde gerade in den USA auch schon eine sehr große Argumentation darauf aufgebaut, die sagt: Im Prinzip ist das die Erklärung dafür, dass es so viele milde Verläufe gibt. Und wahrscheinlich wird deswegen auch die Schwelle der Herdenimmunität viel niedriger liegen, weil in Wirklichkeit sind wir alle schon längst kreuzimmun. Also man sagt kreuzimmun, kreuzreaktive T-Zellen sind da – das heißt, die Aktivität der T-Zellen, die bezieht sich nicht nur auf die Erkältungscoronaviren, die wir alle immer wieder kriegen, sondern die bezieht auch ein bisschen am Rand des Aktivitätsspektrums dieses neue Virus mit ein. Darum sind wir, ohne dass wir das wussten, doch zu großen Teilen schon geschützt.”

  17. Ja das ist das neue Normal.

    Das System hat panische Angst das die Menschen anfangen selbständig zu denken. Warum glaubst du denn das sie schon seit Jahren immer stärker auf die Propaganda und Zensurtube drücken müssen. Ein Intelligenter Mensch sagte mal. Hüte dich bloß vor denen die dir mit aller Gewalt nur gutes antun wollen. Ich persönlich sehe das sogar als eine gute Entwicklung, da es genau aufzeigt das die Meinungshoheit schon längst gefallen ist. Je mehr Zensur betrieben wird umso mehr erkennen die Menschen die Lüge. Toll es geht voran. Der aktuelle Stand bei un-manipulierten Umfragen ist das sich aktuell nur mehr 24% der Menschen sich freiwillig Impfen lassen würden. Genau deswegen werden die Lockdowns verschärft und massive Restriktionen wie Reiseverbote uvm angedroht. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118522/Laut-Umfrage-wollen-weniger-Menschen-definitiv-Impfung-gegen-Corona

    Da solche Praktiken schon längst bekannt sind, sichere Ich so brisante Informationen so schnell als möglich. Hier ist noch eine Original Kopie des Videos. https://youtu.be/J9DYviOc1fA

  18. Lieber Markus Langemann!
    Ich konnte Ihr Video noch in Gänze anschauen, bevor es von Youtube entfernt wurde. Eine sehr gelungene Produktion – danke dafür! Zensur bedeutet in diesen Tagen nicht mehr, kriminelle, radikalpolitische, pornographische oder sonstige „den Richtlinien widersprechende“ Inhalte vom Netz zu nehmen, nein, Zensur ist zur totalitären Maßnahme verkommen: sie bekämpft die regierungskritische Meinung, erstickt den faktenbasierten Diskurs und macht es unmöglich, verfassungsgarantierte demokratische Grundrechte zu leben und zu artikulieren. Fatal und erschreckend zugleich ist die massive Einflussnahme seitens der Regierung: die enge Kooperation zwischen Kanzleramt, Gesundheitsministerium und Google, also Youtube, in einer Ausprägung, wie man sie bisher nur in autokratischen oder feudalistischen Systemen verordnet hätte. Und Leitmedien und Öffentlich-Rechtliche schauen dabei zu, lachen sich vermutlich auch noch ins Fäustchen und lassen sich weiterhin für ihren regierungskonformen Verlautbarungs- und Haltungsjournalismus subventionieren. Nach der Devise: Menschen unbedingt dumm halten, dann folgen sie unkritisch und gehorsam allen verordneten Maßnahmen und Reglementierungen. Die Boulevardisierung der schreibenden Zunft und die Verblödungsmaschinerie von ARD und ZDF (von den Privaten ganz zu schweigen) haben aus dem „Volk der Dichter und Denker“ eine obrigkeitsgehorsame, unreflektierte und mundtote Herde gleichgültiger Schlafschafe gemacht. Oder vielleicht Lemminge, die freiwillig über die Klippe springen … oder sich gegen SARS-CoV-2 impfen lassen.

  19. Sehr geehrter Herr Langemann,

    könnten Sie bitte das Video um die Aussage erweitern, dass es nach kurzer Zeit inkl. Angabe der Klickzahlen gelöscht wurde? Vielen Dank für Ihre Arbeit.

    Mit freundlichen Grüßen

    E. Thamm

  20. Diese Falle der Meinungs- und Handlungsfreiheit in sozialen Umfeld ist schon seit langem von der herrschenden Machteliete geplant und aufgestellt worden, in die wir auf Grundlage unseres vorgezimmerten egozentrierten ‚Sozialverhaltens‘ hineingeschlittert sind. Soziales Engagement heisst Veantwortung fur sich zu uebernehmen im Kontext der Rahmenbdinungen, die wir selber zu formulieren und kontrollieren haben, was wir straeflich unterlassen. Die Zukunft, wenn wir Sozial frei leben wollen, wird nur unter Beachtung dieser zu formulierenden Rahmenbdingungen moeglich sein.

  21. Sehr informatives und bezeichnendes Video, vor allem auch Letzteres: Ihr ist natürlich nichts davon bekannt, nur dass sowohl eine Fluggesellschaft und eine Ticketverkaufsstelle für Veranstaltungen das schon öffentlich angekündigt haben, aber: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“ …

    1. Es ist wie bei den Kommunisten oder bei Orwell, die Wahrheiten von gestern gelten heute nicht mehr! Sie werden täglich geändert.
      Danke für Ihre hervorragende Arbeit, das kann man gar nicht oft genug sagen!

  22. Lieber Herr Langemann, meine Hoffnung ist, dass Youtube das dumme Geschwätz selber schon nicht mehr hören kann?!
    Hoffnungen können allerdings enttäuscht werden……
    Jedoch sterben sie auch zuletzt.
    Liebes Grüßle aus dem Schwabenländle

    Axel Braun

  23. Zunächst einmal möchte ich Ihnen und Ihrem Team mitteilen dass ich ihre Arbeit absolut schätze. Ich bin schockiert über das Ausmaß der Unterdrückung, nicht nur der Meinungsäußerung sondern zugleich und vor allem der investigativen Aufarbeitung von Fakten in unserem Lande. Es ist einfach unfassbar mit welcher Dreistigkeit der Staat sich die Autorität anmaßt zu bestimmen was Information und Desinformation zu sein hat. In diesem Kontext läuft man immer mehr und offensichtlicher der Gefahr staatlicher Repressalien unterworfen zu werden. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Unerschrockenheit und bewahren Sie ihre Haltung. Vielen herzlichen Dank für ihre Arbeit.

    1. Sorry, es ist nicht der Staat, dersich das anmaßt, denn der Staat sind WIR ALLE. Es sind KRIMINELLE die sich das anmaßen und jetzt schon Monate die freiheitlich demokratische Grundordnung mit Füßen treten.

      1. Herr Langemann, Sie erweisen unserer Gesellschaft einen großartigen und wertvollen Dienst mit ihrem journalistischen Dienst. Ihr Intellekt und Ihre sprachlichen Fähigkeiten sind dabei wohltuend. Wohltuend sind auch die Kommentare hier, die entgegen meiner alltäglichen Wahrnehmung dieser Gesellschaft ganz deutlich zeigen, daß das, was Menschen ausmachen sollte, in ihr doch noch vorhanden ist. Ich hoffe, in einem für eine für alle Lebewesen dieses Planeten lebenswerte Zukunft ausreichendem Maße.
        Ich glaube, daß keine der im Bundestag vertretenen Parteien förderlich auf dem Weg in so eine Zukunft sind und hoffe, daß sich die Erkenntnis darüber bei den Menschen dieses Landes durchsetzt und sie bei der nächsten Wahl leitet. Vielversprechende Alternativen gibt es: Die Basispartei, die V-Partei und andere. Die Zeit der Wirtschafts- und Finanzlobby kontrollierten Parteien sollte unbedingt enden.

  24. Das ist Alles so unfassbar! Die Politiker schaffen sich ihre Realität, wie sie es gerade brauchen und Niemand steht auf. In 9 Monaten „Pandemie“ wurde aus Regierungskreisen nicht ansatzweise darauf hingewiesen, dass Menschen nun mal sterben – vor allem, wenn sie über 80 Jahre alt sind und schwer vor erkrankt. Es gab keine Analysen und keine Differenzierung, ob jemand an oder mit CoVid verstorben ist. Und jetzt – noch bevor mit der Impfung begonnen wurde – ist es plötzlich „ganz wichtig“, sich das genau anzuschauen. – Und der Mainstream und ihre Jünger schlafen. Danke Herr Langemann für Ihre herausragende journalistische Arbeit!

    1. Das alles ist ein Ergebnis einer geistigen Zersetzung der Massen seit mindestens 25 Jahren. Allen voran die in den Händen des Großkapitals befindlichen, unisono geschalteten Medien, Lobbyisten, Stiftungen (z. B. Bertelsmann), den seit Jahrzehnten wie Pilze aus dem Boden schießenden NGO´s (Nichtregierungsorganisationen) und der vom Großkapital gelenkten Marionettenregierung Merkel, die seit 15 Jahren, wider aller Interessen der breiten Bevölkerung, (in ihrer aktuellen Amtszeit jetzt regiert sie sogar mit den Stimmen einer Minderheit). Das alles medial begleitet durch einen gigantischen, zwangsfinanzierten Propaganda-Apparat, genannt ÖRR! Die jahrzehntelange und aktuell überdeutlich zu beobachtende Gehirnwäsche ganzer Bevölkerungsschichten hat besonders in den letzten zehn Monaten gezeigt wie erfolgreich die Globalsozialisten das Volk indoktriniert haben!
      Willkommen in der DDR 2.0 der Großkapitalisten!

      1. Und warum, Gucky Mausbiber, haben Sie nicht einmal den Mut, sogar hier mit ihrem legalen Namen zu schreiben. Meinungen von Feiglingen interessieren mich per se ÜBERHAUPT NICHT!

  25. Die ehrliche Sorge um die Meinungsfreiheit ist nicht nur berechtigt, sondern in höchstem Maße indiziert.
    Wenn demokratische Prinzipien so offen mit Füßen getreten und ausgehöhlt werden steht man ihren Feinden bereits Vis a` Vis gegenüber. Schockstarre ist das Ergebnis.
    Interessant wäre zu wissen, welche Wege Löschungen dieser Art genau nehmen.
    Wer meldet die Videos mit welcher quantitativen Vehemenz? Nach welchen Kriterien wird über die Löschung entschieden? Wie wird willkürliches Handeln ausgeschlossen? Wer genau nimmt die Löschung letztendlich vor?

  26. Wir selbst haben diese Monster geschaffen und freigelassen!
    Das Bundesverfassungsgericht lässt die Bürger dieses Landes zugunsten der Machthaber im Stich.
    Angesichts dessen, wirkt die Anpassung des „Schutzgesetzes“ vom 18.11.2020, nun doch zunehmend wie die Ermächtigungsgesetze der NSDAP, aus den Dreißigern des vergangenen Jahrhunderts!
    Das Ausmaß der Internet-Zensur in einer bis dato unbekannten Dimension zuzüglich Gleichschaltung von Kritiker und Regimegegner diffamierenden öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten und Presse, all das sind Erfüllungsgehilfen totalitärer, faschistoider Systeme.
    Die auf diese Weise mehr und mehr eingeschränkte Wahl der verbliebenen journalistischen Mittel bei den alternativen Berichterstattern und Youtube‘rn, vereinfacht die – unter Umständen hilfreiche – Bündelung der Kräfte. Wenigstens könnte man bei manch einem „Alternativen“ auf eine gemeinsame Zielsetzung hoffen.

  27. Ich finde die Fürsorge von YT bemerkenswert. Denn der Müll den Lauterbach, Tierarzt Wieler und -ach was soll ich die Pappnasen aus Politik und den abhängigen Institutionen aufzählen- die seit Monaten Angst und Panik durch Lügen über den Menschen auskippen, will YouTube (YT) nicht auch noch unnötig durch Beiträge auf dieser Influenzier-Plattform verbreiten lassen. Das verdirbt die Stimmung und den Profit!

    Halt stopp, jetzt keinen Shitstorm, ich wollte mal einen schlechten Witz machen. Tatsache ist, die Zensur bei YT läuft auf Hochtouren und die Reaktion war zu erwarten, nachdem Sie Herr Langemann, mit zwei Beiträgen, dem Herrn Hans-Georg Maaßen eine großartige Plattform bereitet hatten. Dafür auch hier nochmals vielen Dank an Sie.
    Seitdem Beiträge auf YT gegen Corona niemanden mehr hinter dem Ofen hervor locken, denn die Panik ist ja nun verbreitet und ist durch die alternativen Medien nicht mehr abzustellen, wird Kritik diesbezüglich auf YT nicht mehr zensiert. Stattdessen konzentriert man sich jetzt auf seriöse Berichterstatter, die das eigentliche geplante und bereits angelaufene Milliardengeschäft mit Impfungen gefährden könnten. Wie nach einem Startschuss ging die mediale Gehirnwäsche in Form einer Impfkampange vor ca. zwei Wochen in den ÖRR-Sendern ARD und ZDF los. Gleichzeitig wurde auf YT der Kanal von KenFM gelöscht. Damit machte man gleich mal eine ganze Mannschaft von klar denkenden Journalisten und Autoren mundtot. Damit nicht genug, gleichzeitig zensierte man bei einer halben Millionen Abonnenten auch gleich noch hunderttausende, gute und sachlich fundierte Kommentare.
    Die Milliardengewinne der Impf-Mafia, medial begleitet durch die WHO, unter der Leitung von BillyBoy (ähnlich dem von den uralten Kondomautomaten in den Kneipentoiletten), also dem Möchtegern-Weltretter „Gates“noch, dem selbsternannten Regulator der Überbevölkerung, also kurz dem Wohltäter der Menschheit mit einen Hang zur philanthropisch gestützten Gewinnmaximierung, werden von YT an der Medienfront verteidigt. Diese Gewinne sind auf Jahre im Voraus avisiert, denn Viren mutieren bekanntlich schnell. Gegen Grippeviren wurde schon immer jährlich neu geimpft, auch wenn nachweislich Impfungen gegen Viren bisher nicht erfolgreich waren.
    Noch ein Blick nach Bayern:
    Mit der Corona-Panik wurde die breite Masse bereits durch die Medien weich geklopft. Dafür sorgten die Medien und der ÖRR mit seiner täglichen Gehirnwäsche. Der übereifrige Schwachmat Söder hat das noch nicht begriffen und glaubt sein Soll über erfüllen zu müssen. Vermutlich weil er sich damit einen Anspruch auf Merkels Erbe sichern möchte. Seine Adelung durch die Einladung in die schon als kriminell reich und mächtig zu nennenden Kapitalismuskreise des WEF von Schwab, hat nicht nur bei Söder das bisschen Resthirn zum abschmelzen gebracht, obwohl Söder dort nur eine der vielen Option war.

  28. Habe ich es mir doch gedacht. Ich hatte das Video vorhin auf YouTube wahr genommen, aber nicht gleich geguckt. Dann suche ich nach dem Video und finde nichts mehr. Jetzt habe ich mich hier auf die Suche gemacht und werde mir das gleich an schauen. Ich bin gestern auf über die Aussage von Herrn wieler gestoßen. Genau die Argumentation, dass es normal ist, dass in Deutschland und weltweit täglich viele Menschen versterben, wird jetzt schon benutzt um Menschen, die durch die Impfung sterben könnten, zu rechtfertigen. Nie war es greifbarer für mich, dass der Schutz der vulnerablen Gruppen nicht im Focus der Maßnahmen standen. Es ging immer nur um die Impfung. Jetzt sind sie fast am Ziel. Und jetzt werde ich mir das Video anschauen. Ich danke ihnen sehr für ihr Engagement Herr Langemann. Jede löschung auf YouTube ist für mich nur ein weiterer Beweis, dass der Inhalt sehr nah an der Wahrheit war. Momentan ist nicht viel zu machen. Vielleicht einfach Kräfte sammeln fürs Frühjahr. Ich denke iwann wird auch der letzte die Nase voll haben von diesem Theater und wir werden dem ganzen ein Ende setzen. Mit lieben Grüßen. Petra seifert

  29. Hallo Herr Langemann,
    was Besseres, habe ich noch in meinen 67 Jahren noch nicht gesehen und auch nicht gehört. Ihr Engagement ist einfach eine fachliche, direkte und brillante Leistung. Es ehrt mich sehr einer der Mitglieder des Clubs zu sein. Weiter so, Herr Langemann.
    Gabriela Prauss-Lason

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen. Wer das nicht respektiert wird entfernt.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.