Whistleblow

Suche

Wie wir der Natur ins Handwerk pfuschen

von Dr. Johanna Weber //

War der rote Staub kürzlich wirklich natürlichen Ursprungs? Es gibt Stimmen, die das bezweifeln [1]. Tatsache ist: Es gibt Wettermanipulation, damit ließe sich auch das Klima manipulieren, es gibt verschiedene Methoden, und es gibt Gruppen, die haben ein Motiv dazu. Diese Fakten werden im vorliegenden Recherche-Artikel genauer betrachtet.

Immer wieder wird darüber diskutiert, wie viel vom Klimawandel bzw. der Erderwärmung vom Menschen gemacht ist. Einige Gruppen sagen, gar nichts, andere sagen, sehr wenig, andere sagen, sehr viel oder sogar alles. Gerade das Lager „sehr viel“ lässt sich aber noch in zwei Gruppen unterteilen: „sehr viel, und es passiert, weil wir uns nicht ausreichend einschränken“ und „sehr viel, und es ist Absicht“.

Absicht?

Während in Europa, und Ost-Afrika die Dürreperiode von Jahr zu Jahr länger dauert, herrscht auf der Arabischen Halbinsel seit 1991 im wörtlichen Sinne Überfluss an Wasser, in diesem Zusammenhang ist im Internet gar von Turbinen die Rede, welche Luftströme und Wolken beeinflussen und so Regen erzeugen sollen [79], hierzu soll es sogar ein Video geben [78, 79]. Die unnatürliche Verschiebung von Feuchtigkeit und Temperatur erfolgt laut diesen Quellen mit Methoden der Klimakontrolle, der unnatürliche Klimawandel sei wirklich menschengemacht, dies aber unter Anderem auch von Menschen, die für militärische und kommerzielle Zwecke Klimakontrolle betreiben. 

Dies klingt zunächst nach Paranoia, allerdings ist Wetter- oder Klimakontrolle wirklich real existent. Es gibt Patente [21. 22], Konferenzen [24, 25], Äußerungen von Wissenschaftlern und entsprechende wissenschaftliche Publikationen [26, 27, 28, 29, 123, 124], Aussagen von real existierenden Piloten und Militärs [119, 120, 121, 122, 125] und entsprechende Firmen [30, 31, 32]. 

Klima- oder Wetterkontrolle wird von Firmen und Regierungen betrieben, um landwirtschaftliche Erträge zu erhöhen oder Regionen vor extremen Wetterereignissen zu schützen. Die UN führt Buch über solche Programme, auch Projekte zur Kontrolle von Hagelschlag in Deutschland werden aufgeführt [112]. Es gibt aber auch das Gegenteil: Wettermodifikationen, welche Ernten feindlicher Nationen zerstören oder militärische Operationen feindlicher Truppen erschweren sollen [128]. Die USA und hier vor Allem die CIA haben solche Technologien in den 60er und 70er Jahren nachweislich mehrfach eingesetzt, etwa in Asien oder auf Cuba [36, 37, 111], auch wenn sich die Agentur hier eher bedeckt hält [116]. In internen Dokumenten der CIA werden auch die Verbreitung und Kontrolle von Krankheiten über die Luft sowie das Bedecken von Polarregionen mit Ruß zur Erhöhung der Erdtemperatur diskutiert [10, 11, 12]. Die CIA ist hier quasi schon seit den 60er Jahren führend [2, 10, 11, 12, 113, 117, 129], aber es gibt auch Programme anderer Akteure [3], Deutschland ist zum Beispiel im Bereich Cloudseeding aktiv [4]. Russland hat entsprechende Programme [5], ebenso die USA [19, 20, 34, 118], das Vereinigte Königreich [33] und auch Dubai, wo es erst kürzlich genau aufgrund dieser Programme zu sintflutartigen Regenfällen kam; Dubai hatte kurz vor den Regenfällen im April sieben Flugzeuge für Cloud-Seeding eingesetzt [6, 7, 8, 9, 23].  Es gibt auch Stimmen, die den Starkregen in Dubai dem Klimawandel zuschreiben [185], allerdings werden wir später noch darauf eingehen, wer hier ein Motiv hätte, dies zu behaupten. Fakt ist, dass Journalisten und Wissenschaftler sowie generell die Gesamtpopulation aufgrund von Propaganda und Zensur meist eher dazu neigen, die von der Mehrheit vertretene Hypothese zu unterstützen [35] und in dieser Richtung zu schreiben, anstatt eine eher unbekannte Sachlage zu beschreiben, die mehr Fachwissen erfordert. Dies dürfte der Grund für die stiefmütterliche Behandlung des Themas in den Medien sein. Die mangelnde Popularität des Themas hat allerdings weder China daran gehindert, das Wetter für die olympischen Spiele zu manipulieren [13, 14, 15, 16, 17], noch die ehemalige Sowjetunion am absichtlichen Abregnen radioaktiver Wolken aus Tschernobyl über Weisrussland [18].

Zur Wetter- und Klimakontrolle können verschiedenen Methoden eingesetzt werden, diese allerdings nicht ohne Nebenwirkungen (s. u. sowie Abb. 1). 

Abb. 1: Technologien zur Wettermodifikation (Quelle: https://climateviewer.com/weather-modification/)

Eine Möglichkeit ist beispielsweise das sogenannte Cloud-Seeding, an dem verschiedene Firmen und Institutionen weltweit mitwirken [50, 51, 52, 70]. Hierbei werden Partikel (künstliche Nanopartikel, Silber-Jodid oder Ionen) in die Erdatmosphäre gesprüht, an denen das Wasser Tropfen bildet und dann abregnet [1, 70, 71, 72], ebenso kann Regen über elektrische Impulse erzeugt werden [1]. 

Auch Wasserdampf hat Auswirkungen auf die Erdtemperatur und kann entsprechend zu deren Änderung genutzt werden – auch dies in beide Richtungen [73, 77]. Ebenso beeinflussen kosmische Strahlung und Weltraumwetter das Klima [80], auch Sonnenzyklen müssen hier genannt werden [145, 146, 147], und auch die Auswirkungen des Weltraumwetters lassen sich mittlerweile zumindest teilweise modifizieren [81].

Des Weiteren kann die Sonneneinstrahlung durch in die Atmosphäre gesprühte Aerosole geblockt werden, so dass die Atmosphäre sich abkühlt, dies kann allerdings auch nach hinten losgehen, denn tiefer liegende Schichten heizen sich dadurch auf [73, 74].  Diese Methode wird auch Solar Radiation Management genannt [76], und unser deutsches Institute for Advanced Sustainability Studies ist natürlich auch involviert, ebenso wie andere NGOs  (etwa die Open Socitey Foundation von George Soros) und staatliche Institutionen [75, 148]. Generell gibt es vor Allem in den USA jährlich regelmäßig solche Modifikationen, viele der dort genannten Firmen existieren tatsächlich [43, 44, 45, 46, 47]. Einer der Akteure ist z. B. das Desert Research Institute, und einer der leitenden Institutsmitarbeiter hat davor beim Bill Gates-Ableger IBM gearbeitet [45, 150]. Eine weitere der Firmen, die derzeit auf dem Feld alles kräftig durchdigitalisiert und sich mit dem Thema Wetter befasst, The Climate Corp, gehört seit 2013 Monsanto, und Monsanto hat weitreichende finanzielle Verflechtungen mit der Bill and Melinda Gates Foundation [48, 49, 130]. Die Uni Oxford forscht zum Thema, und auch diese wird von der Bill and Melinda Gates Foundation unterstützt [126, 127]. Bill Gates ist im Agrarsektor mit verschiedenen Großinvestitionen aktiv [38, 39, 40], natürlich interessiert er sich für das Wetter und finanziert entsprechende Forschungen [41], und nicht nur er oder George Soros, denn auch andere Superreiche haben hier investiert [42]. 

Der Iran beschuldigte in 2018 Israel, das vorzeitige Abregnen von Wolken herbeigeführt zu haben, bevor diese den iranischen Luftraum erreicht hätten [53] und erwähnt hier auch Militäroperationen gegen Cuba, wo die USA laut dem Iran diese Methode angewandt hätten, um die kubanische Landwirtschaft negativ zu beeinflussen [54, 55, 56, 57, 58, 59, 60]. 

In diesem Zusammenhang muss beachtet werden, dass es einen Unterschied zwischen Chemtrails und Contrails gibt, auch wenn sich am Himmel regelmäßig beides zeigt. Bei Chemtrails handelt es sich um von Flugzeugen zu Zwecken des Geoengineerings versprühte Partikel bzw. Aerosole, bei Contrails handelt es sich um Wasserdampf, welcher von Flugzeugen ausgestoßen wird [122]. Der US-Kongress hatte schon in 2001 Chemtrails zu einer Waffe erklärt und deren Einsatz in den USA verboten [82]. Dass Chemtrails real sind, zeigt sich auch daran, dass die US-Air Force in 1990 ein Ausbildungsmanual zum Thema herausgebracht hat [83] und an den o. g. Aussagen verschiedener Piloten und Militärs. Es werden also Aerosole in den Himmel gesprüht [61], und dieses Sprühen mit der daraus resultierenden Verschmutzung in Form von Partikeln heizt die Erde auf [62, 63, 64, 65], auch militärische Organisationen sind hier beteiligt [66, 83]. Die Atmosphäre ist infolgedessen verschmutzt mit Partikeln, welche Klima und Gesundheit negativ beeinflussen [67, 68, 69].

In der Wissenschaft sperrt man sich aus diesem und anderen Gründen dagegen, Geoengineering die Pauschalfreigabe zu erteilen; es müsse Zeit für einen wissenschaftlich fundierten Konsens bleiben [84]. Der aufmerksame Leser des CdkW hat solche Kritikpunkte doch auch an anderer Stelle gehört, als im Rahmen der Coronamaßnahmen übereilte und kontraproduktive Entscheidungen getroffen worden waren [152]?

Die Technologien zur Wetter- und Klimamanipulation sind jedenfalls genau wie die Coronamaßnahmen [153] nicht ohne Nebenwirkungen [85]. Da Ökosysteme sehr komplex sind und schon durch kleine Veränderungen beeinflusst werden können, sollte immer genau abgewogen werden, ob Geoengineering wirklich eingesetzt werden sollte [86], siehe Dubai [88]. Von wissenschaftlicher Seite wird Geoengineering als unsicher empfunden in Bezug auf unerwartete Effekte mit all ihren negativen, auch juristischen Folgen [87]. Die genutzten Technologien können laut einer Publikation der Heinrich-Böll-Stiftung eine Reihe negativer Effekte haben [131] oder schlicht vorsätzlich andersherum benutzt werden [132].

Und noch eine weitere menschengemachte Ursache der Erderwärmung wirft die Frage auf, ob es sich hierbei um ein Versehen oder Absicht handelt: Auch Raketenstarts können einen negativen Effekt auf das Klima haben [89]. Eine Studie fand in der Nähe einer Launch-Station erhöhte Temperaturen und Veränderungen in den Wolken. Die Autoren ziehen daraus den Schluss, dass die Station gegen Klimawandel geschützt werden müsse; eventuell aber auch das Klima vor der Station [90]?

Dass die Flüssigantriebe der Raketen Ozonlöcher verursachen, ist erwiesen [91], und auch die Stratosphäre ist über die Starts beeinflussbar, was die Erdtemperatur erhöhen kann [92]. Spannend ist in diesem Zusammenhang, dass in Kalifornien die Autismusfälle durch erhöhte Ozonexposition laut einer Studie angestiegen sind [110]. Die Verschmutzung durch die Starts der Falcon-Raketen in den USA beeinflusst die Situation in der Erdatmosphäre negativ in einer ähnlichen Art und Weise wie das oben erwähnte Solar Radiation Management [93, 94, 95, 96, 97, 176], dazu kommen akustische Schockwellen, welche die Ionosphäre der Erde stören [98]. Die Zahl der Starts pro Jahr korreliert tendenziell mit der Temperatur in den USA (Korrelationskoeffizient 0.487, berechnet mit Daten aus [99, 100]). Im Juni und Juli 2021 war es im Westen der USA besonders heiß [101, 102, 103, 104], und im Juni 2021 fanden gleich vier Raketenstarts statt [99]. Eine Korrelation beweist keine Kausalität, bedeutet aber, dass es lohnenswert sein könnte, diesen Zusammenhang weiter zu untersuchen. Auch im Juli 2019, August 2020, Juni 2022 und Juli 2023 kam es in den USA zu Hitzewellen [105, 106, 107, 108]. Die Anzahl der jährlichen Raketenstarts ist in letzter Zeit angestiegen [99, 109] (s. Abb. 2 u. 3), die Emissionen einer solchen Rakete sind beachtlich, wie etwa Videos zeigen [151].

Abb. 2: Hietzeextrema in den USA in den letzten Jahren [Quelle:  https://www.climate.gov/media/12934).

Abb. 3: Entwicklung der Falcon-Starts pro Jahr seit 2010.

Vielleicht häuften sich also mit den Raketenstarts die Hitzewellen, oder sie häuften sich einfach so, weil das in den USA eben so ist, oder es wurde eben nicht nur mit Raketen, sondern auch noch anderweitig nachgeholfen, wer weiß das schon. Dass Nachhelfen möglich ist, und dass die Starts (gewollt oder ungewollt) Auswirkungen auf das Klima haben, ist in jedem Fall erwiesen (s. o.). Trotzdem wird für alles Mögliche eine Rakete gestartet, die Gründe sind hier vielfältig: Der erste Tesla im all, Kunstprojekte, Weltraumbestattungen, Satelliten (hier auch viele Militärsatelliten und Erdbeobachtung) und „Geheimdienstnutzlasten“ [133]. Die US-Air Force arbeitet hier mit Elon Musks SpaceX zusammen [134, 135], Taiwan mit den USA [136], und auch der Rüstungskonzern Northrop Grumman hat Fracht befördern lassen [137]. Da muss vor dem Hintergrund der ökologischen Konsequenzen [138] einfach die Frage erlaubt sein, ob all das wirklich sein muss. Aber es scheinen verschiedene finanzielle Interessen dahinterzustehen, nicht nur bei börsennotierten Unternehmen wie Northrop Grumman [139, 140] oder Boeing [141], sondern auch den NGOs, welche z. B. das Raketen- und Satellitenprogramm von Mauritius [142] oder Luxemburg fördern [99, 143]. An Raumfahrtprogrammen beteiligte Unternehmen arbeiten auch mit Google zusammen [144]. 

Finanzielle Anreize, eine eventuell vorliegende menschengemachte Erderwärmung oder andere vom Menschen verursachte Umweltschäden zu fördern und für eigene Zwecke zu nutzen, gibt es zahlreich. Nicht nur über Klima, auch über Katastrophen wird eingewirkt, denn auch da lässt sich gut Geld verdienen [114, 115]. Mit einer (zufälligen, vorgetäuschten oder vorsätzlich verursachten) Erderwärmung, Pandemie oder anderen Katastrophe lassen sich gute Gründe schaffen, die Menschheit zu lenken, sie lässt sich dann auch leichter „verwalten“. In diesem Zusammenhang sollte das im Roman „Brave New World“ von Aldous Huxley sowie auch im Film „The Matrix“ skizzierte Human Farming [175, 182, 184] genannt werden, wo die breite Masse der Bevölkerung vor allem in ihrer Funktion als Handlanger für die Führung gesehen wird. De facto sind wir schon jetzt an einem Punkt, wo weite Teile der Bevölkerung nur leben, um die Produkte der Großkonzerne zu konsumieren und ins System zu passen und auch von Anfang an in ihrer Erziehung darauf vorbereitet werden [174]. Zur Machtausübung genutzt werden können verschiedene Einschränkungen, etwa eine durch Klimaschutz gerechtfertigte Kontrolle der Art und Weise, wie wir uns fortbewegen oder wohnen: Autos mit Ortungs- und Abhör-Einrichtung [168, 169], E-Autos mit geringer Reichweite im unteren Preissegment [165], Teuerungen und Verbote im individuellen Personennahverkehr [154, 162, 163, 164] oder im Bereich der Eigenheime aufgrund verschärfter Anforderungen an Dämmung und Heizung [160], aber auch konkrete Klimalockdowns wie etwa in Israel oder auch die sogenannten 15-minute-cities [169, 170, 171], alles mit dem Hauptargument des Klimaschutzes oder einer anderen Katastrophe. Die unter Anderem vom George Soros’ Open Society Foundation finanzierte C40-Inititative gibt einen Hinweis darauf, dass mit solchen Argumenten fast alles zu rechtfertigen wäre, der Grundtenor mutet an wie „bleibt am Besten zu Hause und macht, was wir sagen, sonst gefährdet Ihr Euch und Andere“ [177, 186]. Auf Eigenheimbesitzer wird derzeit auf verschiedene Arten Druck ausgeübt, nicht nur über Energievorschriften [187]. Versicherungen gegen Elementarschäden etwa sind nicht leicht zu bekommen [180], die Grundwasserspiegel in Teilen Norddeutschlands (von hitzebedingter Dürre keine Spur, s. Abb. 4) sind aktuell so hoch wie nie [182] und würden sich natürlich theoretisch durch Starkregenfälle wie in Dubai manipulieren lassen. All dies ist natürlich eine Gefahr für Eigenheimbesitzer. Diese Zusammenhänge erschweren die Unabhängigkeit [161], und die börsennotierte Vonovia wartet schon auf alle, die sich ihr Haus bald nicht mehr leisten können [155, 156, 157, 158, 159]. Als weiteres Druckmittel eignen sich beispielsweise die sogenannten „climate born diseases“, von welchen behauptet wird, dass sie weitere Pandemien herbeiführen könnten, d. h. es soll nach dieser Theorie möglich sein, dass gefährliche Pandemien durch eine erhöhte Erdtemperatur verursacht werden [178]. Dass es im Rahmen der Coronakrise eine Reihe von Profiteuren gab, ist bekannt [179], ein Motiv liegt also auch hier vor. Wird nun wieder der Bock zum Gärtner gemacht? Bill Gates arbeitet jedenfalls schon jetzt an technokratischen Maßnahmen gegen die Erderwärmung und wird sich diese ggf. sicher teuer bezahlen lassen [149], und auch Klaus Schwab vom World Economic Forum (WEF) ist nicht untätig, was die allgemeine Panikmache angeht [172]; der Technokratiewahn des WEF geht so weit, dass Wahlen durch KI-Prognosen ersetzt werden sollen [183]. Alles ist schon für uns geplant, wir müssen uns nur noch in unsere Schublade setzen, und weil ja alle an den Klimawandel, Pandemien oder was auch immer glauben, machen auch alle brav mit.

Abb. 4: Grundwasserpegel in Niedersachsen (Quelle: https://www.grundwasserstandonline.nlwkn.niedersachsen.de/Karte)

Ist all dies nun ein Beweis dafür, dass weitreichend Wetter sowie Klima manipuliert, Chemikalien versprüht und temperaturerhöhende Maßnahmen angewandt werden? Nein, nicht direkt. Aber: Wann haben Kapitalmächtige, Geheimdienste und Regierungen jemals etwas, was sie können, nicht getan, wenn es ihnen Vorteile verschafft? Die Zweifel am Sahara-Staub könnten berechtigt sein…

Quellen

[1] https://siguna.substack.com/p/weather-manipulation-censored-facts?utm_source=profile&utm_medium=reader2

[2] https://climateviewer.com/2018/05/24/henry-kissinger-the-cia-and-weather-warfare/

[3] https://climateviewer.com/2013/10/06/geoengineering-programs-weather-modification-experiments/

[4] https://www.tagesschau.de/faktenfinder/wolken-impfen-silberjodid-101.html

[5] www.atmos.uwyo.edu/~vali/pep_2005/beriulev.pdf

[6] https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/dubai-unter-wasser-verdacht-auf-wettermanipulation-haben-menschen-den-sintflutartigen-regen-verursacht-a-2af1b668-8e25-4fe7-9fff-95a149ef44b3

[7] https://www.tagesschau.de/wetter/wetterthema/regenmacher-104.html

[8] https://www.vulkane.net/blogmobil/tag/arabische-halbinsel/

[9] https://www.fr.de/panorama/experte-warnt-kuenstlich-erzeugter-regen-hochwasser-wetter-wettermanipulation-dubai-93021113.html

[10] https://www.cia.gov/readingroom/document/cia-rdp78-03425a002100020014-2

[11] https://www.cia.gov/readingroom/document/cia-rdp68r00530a000200110020-2

[12] https://www.cia.gov/readingroom/document/cia-rdp76b00734r000100250006-8

[13] https://www.technologyreview.com/2008/03/25/270084/weather-engineering-in-china/

[14] https://www.independent.co.uk/sport/olympics/how-beijing-used-rockets-to-keep-opening-ceremony-dry-890294.html

[15] https://www.latimes.com/world/la-fg-rain31jan31-story.html

[16] https://www.theguardian.com/environment/blog/2009/oct/01/china-cloud-seeding-parade

[17] https://www.businessinsider.com/china-sets-aside-millions-to-control-the-rain-2016-7

[18] https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/1549366/How-we-made-the-Chernobyl-rain.html

[19] https://www.nytimes.com/1972/07/03/archives/rainmaking-is-used-as-weapon-by-us-cloudseeding-in-indochina-is.html

[20] https://www.presidency.ucsb.edu/documents/message-the-congress-transmitting-sixth-annual-report-weather-modification

[21] https://climateviewer.com/2013/11/08/hurricane-hacking-the-department-of-homeland-security-enters-the-weather-modification-business/

[22] https://climateviewer.com/2014/03/24/geoengineering-weather-modification-patents/

[23] https://www.nogeoingegneria.com/news/dubai-larricchimento-chimico-delle-nubi-la-causa-del-disastro-ora-remano-indietro/

[24] https://ams.confex.com/ams/95Annual/webprogram/Paper270410.html

[25] https://ams.confex.com/ams/95Annual/webprogram/20WXMOD.html

[26] https://journals.ametsoc.org/view/journals/bams/84/9/bams-84-9-1219.xml

[27] https://nap.nationalacademies.org/read/10829/chapter/7#68

[28] https://archives.albany.edu/description/catalog/ua902-010

[29] https://ams.confex.com/ams/95Annual/webprogram/Session38204.html

[30] https://climateviewer.com/2019/10/04/shocking-electric-weather-modification-companies-in-2019/

[31] https://climateviewer.com/2013/12/10/weather-modification-corporations-universities-and-derivative-traders/

[32] https://www.3dsa.gr/en/activities-en/weather-modification

[33] https://www.theguardian.com/uk/2001/aug/30/sillyseason.physicalsciences

[34] https://www.youtube.com/watch?v=FiW6OKPIWkk&t=1641s

[35] https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=O2-pEAAAQBAJ&oi=fnd&pg=PA1&dq=desmet+mass+formation+psychosis&ots=eOs5CJAS_3&sig=7fRGZ88i5qtogFsttrg4cWVKHaQ

[36] https://fas.org/man/eprint/leitenberg/weather.pdf

[37] https://agrivita.ub.ac.id/index.php/agrivita/article/view/866/760

[38] https://clubderklarenworte.de/das-brokkoli-patent/

[39] https://clubderklarenworte.de/propaganda-vorwuerfe-ein-kritischer-blick-auf-russlands-angeblichen-einfluss-auf-deutsche-landwirte/

[40] https://clubderklarenworte.de/regierung-zahlt-53-mio-fuer-klimaneutrale-kochherde-im-senegal/

[41] https://keith.seas.harvard.edu/FICER

[42] https://en.wikipedia.org/wiki/Weather_Central

[43] https://www.youtube.com/watch?v=YV2Q__I1Nto

[44] https://climateviewer.com/weather-modification/

[45] https://www.dri.edu/directory/sean-mckenna/

[46] https://www.dri.edu/research-areas-index/#weathermodification

[47] http://www.weathermodification.com/

[48] https://www.forbes.com/sites/bruceupbin/2013/10/02/monsanto-buys-climate-corp-for-930-million/

[49] https://climate.com/

[50] https://archives.albany.edu/description/catalog/ua902-010

[51] https://www.edwardsaquifer.net/cloudseeding.html

[52] https://climateviewer.com/2019/10/03/map-of-united-nations-tracking-weather-modification-projects-1952-1999/

[53] https://climateviewer.com/2018/07/03/iran-accuses-israel-of-cloud-theft-weather-warfare-cia-cuban-rain-embargo/

[54] https://www.newsweek.com/iran-general-says-israel-behind-climate-change-stealing-clouds-1005190

[55] https://www.tasnimnews.com/en/news/2018/07/02/1766272/general-sees-foreign-plots-in-iran-climate-change

[56] https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5302428,00.html

[57] https://www.foxnews.com/world/iran-general-blames-israel-for-cloud-theft-then-is-rebuked-by-islamic-republic-scientist

[58] https://www.timesofisrael.com/iranian-general-blames-water-woes-on-israeli-cloud-theft/

[59] https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/iran/8527455/Mahmoud-Ahmadinejad-says-Europe-stealing-Irans-rain.html

[60] https://www.dailymail.co.uk/news/article-2201377/Ahmadinejad-accuses-West-stealing-Irans-rain-AGAIN.html

[61] https://www.academia.edu/download/96554836/56684.pdf

[62] https://www.nature.com/articles/ncomms15329

[63] https://www.researchgate.net/profile/J-Herndon/publication/335256761_Geophysical_Consequences_of_Tropospheric_Particulate_Heating_Further_Evidence_that_Anthropogenic_Global_Warming_is_Principally_Caused_by_Particulate_Pollution/links/5ec866cea6fdcc90d68fa95f/Geophysical-Consequences-of-Tropospheric-Particulate-Heating-Further-Evidence-that-Anthropogenic-Global-Warming-is-Principally-Caused-by-Particulate-Pollution.pdf

[64] www.nuclearplanet.com/JGEESIprov.pdf

https://www.tanker-enemy.com/PDF/FEV.pdf

[65] www.nuclearplanet.com/JGEESIprov.pdf

https://www.tanker-enemy.com/PDF/FEV.pdf

[66] https://vermontindependent.net/wp-content/uploads/2018/07/VI-GEHerndon.pdf

[67] https://www.nature.com/articles/s41561-023-01305-0

[68] https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(17)32345-0/abstract?ref=prendi-il-controllo-della-tua-salute

[69] https://jamanetwork.com/journals/jama/article-abstract/2675562

[70] https://www.edwardsaquifer.net/cloudseeding.html

[71] https://climateviewer.com/2014/03/26/cloud-ionization-electric-rainmaking-laser-guided-weather-modification/

[72] https://www.eenews.net/articles/rainmaking-experiments-boom-amid-worsening-drought/

[73] https://climateviewer.com/2017/11/07/ten-technologies-to-own-the-weather-today/

[74] https://ui.adsabs.harvard.edu/abs/2007AGUFMGC52A..01F/abstract

[75] https://www.degrees.ngo/aboutusold/partners/

[76] https://climateviewer.com/2018/06/25/geoengineering-solar-radiation-management-srm-vs-erm-cirrus-cloud-thinning/

[77] https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/02626667.2023.2287047?scroll=top&needAccess=true

[78] https://youtu.be/bdPK1EfOUnc

[79] https://geoarchitektur.blogspot.com/p/was-ist-klimakontrolle-wer-macht-es-wem.html#gsc.tab=0

[80] https://link.springer.com/article/10.1007/s10712-008-9030-6

[81] https://climateviewer.com/space-weather-modification/

[82] https://www.congress.gov/bill/107th-congress/house-bill/2977/text

[83] https://archive.org/details/ChemtrailsManualChemistry131ManualUSAFAcademyFall1990_201810/mode/2up?view=theater

[84] https://wires.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/wcc.263

[85] https://www.scientificamerican.com/article/geoengineering-test-quietly-launches-salt-crystals-into-atmosphere/

[86] https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/09644016.2022.2113606

[87] https://link.springer.com/article/10.1007/BF00142577

[88] https://www.nogeoingegneria.com/news/cose-il-cloud-seeding-una-delle-possibili-cause-delle-piogge-devastanti-a-dubai/

[89] https://pubs.aip.org/aip/pof/article-abstract/34/5/056107/2847501/Atmospheric-pollution-from-rockets?redirectedFrom=fulltext

[90] https://www.hindawi.com/journals/jcli/2013/680565/

[91] https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0959652620302560

[92] https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1029/2021JD036373

[93] https://sma.nasa.gov/LaunchVehicle/assets/spacex-falcon-9-v1.2-data-sheet.pdf

[94] https://www.newscientist.com/article/2324367-emissions-from-rocket-launches-could-affect-earths-weather-systems/

[95] https://interestingengineering.com/science/physicists-spacex-falcon-9-atmosphere

[96] https://pubs.aip.org/aip/pof/article-abstract/34/5/056107/2847501/Atmospheric-pollution-from-rockets?redirectedFrom=fulltext

[97] https://time.com/6273065/space-travel-climate-impact/

[98] https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/2017SW001738

[99] https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Falcon-9-_und_Falcon-Heavy-Raketenstarts

[100] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1073559/umfrage/durchschnittliche-temperaturschwankungen-land-meer/

[101] https://www.climate.gov/news-features/event-tracker/record-breaking-june-2021-heatwave-impacts-us-west

[102] https://www.merkur.de/welt/usa-hitzewelle-vergangener-monat-heissester-juli-messbeginn-klimawandel-90922104.html

[103] https://www.spiegel.de/wissenschaft/kalifornien-duerre-und-rekordtemperaturen-a-690a72ec-cdd9-49ce-90c7-14786ba7cd27

[104] 

https://www.nationalgeographic.de/umwelt/2021/07/hitzekuppel-in-nordamerika-warum-das-wetterphaenomen-immer-haeufiger-wird

[105] https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/hitze-usa-100.html

[106] 

https://meteonews.ch/de/News/N10734/Anhaltende-Hitze-in-den-USA

[107] 

https://www.dw.com/de/hitzeweltrekord-im-death-valley/a-54599579

[108] 

https://www.spiegel.de/panorama/usa-hitzewelle-temperaturen-erreichen-zwischen-38-und-43-grad-a-1278359.html

[109] https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Ariane-4-Raketenstarts

[110] https://ehp.niehs.nih.gov/doi/full/10.1289/ehp.1205827

[111] https://climateviewer.com/cia-project-nile-blue-rain-embargo-cuban-sugar-crops/

[112] https://climateviewer.com/2018/2005-2006-WMO-Register-of-National-Weather-Modification-Projects.pdf

[113] https://www.globalresearch.ca/does-the-us-military-own-the-weather-weaponizing-the-weather-as-an-instrument-of-modern-warfare/5608728?utm_campaign=magnet&utm_source=article_page&utm_medium=related_articles

[114] https://ezilidanto.com/2012/07/swapping-haiti-lives-interview-on-us-haiti-exploits/

[115] https://geopolitics.co/2016/10/11/haiti-needs-2-billion-which-clinton-foundation-stole-from-its-relief-funds/

[116] https://fas.org/publication/cia_climate/

[117] https://www.independent.co.uk/climate-change/news/spy-agencies-could-be-funding-geoengineering-research-in-pursuit-of-weaponising-the-weather-scientists-claims-a167481.html

[118] https://climateviewer.com/vincent-schaefer-irving-langmuir-bernard-vonnegut-invent-cloud-seeding/

[119] https://www.youtube.com/watch?v=7_M2tOQyTFY

[120] https://www.wikidata.org/wiki/Q30571143

[121] https://www.youtube.com/watch?v=Nl5NW9KcMt0

[122] https://www.climate.news/2023-12-01-anonymous-airline-pilot-exposes-chemtrail-operation-uk.html#

[123] https://scholar.google.com/citations?user=4RsWC1IAAAAJ&hl=en

[124] https://www.youtube.com/watch?v=GiNg4equ0fM

[125] https://www.youtube.com/watch?v=IhQd5ETrk8s

[126] https://www.gatesfoundation.org/about/committed-grants?q=university%20of%20oxford

[127] https://www.insis.ox.ac.uk/geoengineering-governance-research

[128] https://www.theguardian.com/environment/2012/feb/09/at-war-over-geoengineering

[129] https://documents.theblackvault.com/documents/intellipedia/intellipedia-weathermodification.pdf

[130] https://www.seattletimes.com/seattle-news/gates-foundation-ties-with-monsanto-under-fire-from-activists/?utm_source=substack&utm_medium=email

[131] https://www.boell.de/sites/default/files/bigbadfix.pdf

[132] https://opchemlibrary.blogspot.com/

[133] https://de.wikipedia.org/wiki/STP-2

[134] https://de.wikipedia.org/wiki/USSF-44

[135] https://taz.de/Elon-Musks-Raketenfirma-SpaceX/!6001741/

[136] https://de.wikipedia.org/wiki/Formosat

[137] https://de.wikipedia.org/wiki/Zuma_(Raumfahrtmission)

[138] https://taz.de/Elon-Musks-Raketenfirma-SpaceX/!6001741/

[139] https://www.northropgrumman.com/

[140] https://www.nasdaq.com/de/market-activity/stocks/noc/institutional-holdings

[141] https://www.nasdaq.com/de/market-activity/stocks/ba/institutional-holdings

[142] https://www.mric.mu/projects

[143] https://de.wikipedia.org/wiki/GovSat-1   

[144] https://de.wikipedia.org/wiki/SkySat

[145] https://www.nature.com/articles/s41598-019-45584-3

[146] https://tkp.at/2023/07/14/klimawandel-als-folge-der-sonnenzyklen-statt-co2-studie-unerwuenscht-und-zurueckgezogen/

[147] https://tkp.at/2023/07/30/polwechsel-zyklus-der-sonne-betraegt-etwa-11-jahre/

[148] https://climateviewer.com/geoengineering/

[149] https://www.cnbc.com/2019/09/07/bill-gates-funded-solar-geoengineering-could-help-stop-global-warming.html

[150] https://climateviewer.com/2018/2006-noaa-weather-modification-programs-06wxmod5.pdf

[151] https://youtu.be/V2K96aY0tLw

[152] https://www.mq.edu.au/faculty-of-arts/departments-and-schools/department-of-philosophy/news-and-events/news-items/coronavirus-why-its-dangerous-to-blindly-follow-the-science-when-theres-no-consensus-yet

[153] https://clubderklarenworte.de/dieser-nobelpreis-haette-nie-vergeben-werden-duerfen/

[154] https://www.bz-berlin.de/meinung/kolumne/kolumne-mein-aerger/die-klimasteuer-steigt-schnell-und-heftig-auto-und-heizung-werden-zum-luxus

[155] https://www.acceaction.org/

[156] https://www.noradarealestate.com/blog/housing-shortage-in-america/

[157] https://report.vonovia.de/2021/q4/en/shareholder-structure-and-annual-general-meeting/

[158] https://punkt-preradovic.com/regieren-blackrock-co-die-welt-mit-dr-werner-ruegemer/

[159] https://www.nasdaq.com/es/market-activity/stocks/vonoy/institutional-holdings

[160] https://www.focus.de/finanzen/news/haertere-bussgelder-drohen-heizung-daemmung-rohre-das-aendert-sich-alles-2024-fuer-hausbesitzer_id_193240073.html

[161] https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=CELEX:52021DC0550

[162] https://frontline.news/post/spain-mayor-demands-less-private-transport-due-to-climate-change

[163] https://tkp.at/2023/07/17/wie-am-ende-des-privat-autos-gearbeitet-wird/

[164] https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-europaeische-union-will-das-aus-fuer-autofahrer/

[165] https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/elektromobilitaet/elektroauto/stromverbrauch-elektroautos-adac-test/

[166] https://tkp.at/2023/07/13/israel-setzt-erste-klima-lockdown-massnahme/

[167] https://myrope.en.made-in-china.com/product/UwDApFaPhQWd/China-GPS-Tracking-Chip-Small-Sos-Emergency-2g-Tracking-Devices-for-Car-Mini-GPS-Tracker-Electric-Bike.html

[168] https://www.infineon.com/cms/de/about-infineon/press/market-news/2022/INFATV202210-008.html

[169] https://en.wikipedia.org/wiki/15-minute_city

[170] https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-10-03/15-minute-cities-what-are-they-and-why-are-they-controversial

[171] https://www.youtube.com/watch?v=iqEZljS4ZFg

[172] https://www.youtube.com/watch?v=8rAiTDQ-NVY

[173] https://www.youtube.com/watch?v=bEQcyIGH_vQ

[174] https://www3.weforum.org/docs/WEF_EGW_Whitepaper.pdf

[175] https://www.diva-portal.org/smash/record.jsf?pid=diva2%3A650271&dswid=1196

[176] https://frontline.news/post/governments-consider-blotting-out-sun-to-fight-climate-change

[177] https://www.lifesitenews.com/opinion/davos-billionaires-like-george-soros-are-pulling-the-strings-of-globalist-green-policies/?utm_source=digest-freedom-2023-09-06&utm_medium=email

[178] https://frontline.news/post/deadly-climate-diseases-approaching-uk-globalist-spokesmen-warn

[179] https://clubderklarenworte.de/die-spur-des-geldes/

[180] https://www.ksta.de/wirtschaft/elementarversicherung-viele-hausbesitzer-bekommen-keinen-schutz-252048

[181] https://www.grundwasserstandonline.nlwkn.niedersachsen.de/Karte

[182] https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt

[183] https://tkp.at/2024/01/17/wef-chef-schwab-will-wahlen-durch-ki-prognosen-ersetzen/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

[184] https://www.warnerbros.com/movies/matrix

[185] https://www.mdr.de/wissen/umwelt-klima/cloud-seeding-dubai-klimawandel-102.html

[186] https://www.c40.org/funders-partners/

[187] https://www.focus.de/immobilien/wohnen/14-32-millionen-haushalte-betroffen-diese-eigentuemer-will-die-eu-jetzt-zur-sanierung-zwingen_id_188509550.html

Beitrag teilen:

7 Antworten

  1. hat denn irgendein Institut die letzten “Saharastäube” analysiert? Ich meine, das dies doch erstmal die Grundlage wäre die Menschen über eventuelle Giftstoffe zu informieren. und das dies in der heutigen Zeit möglich wäre, steht ja wohl außer Frage.

  2. Na, immerhin war gestern während der Militärparade in Moskau anläßlich der Feiern zum „Sieg über den Hiltlerfaschismus“ herrlichstes Aprilwetter mit ständigem Wechsel zwischen Schneegraupel und Sonnenschein……
    Vielen Dank für die Recherche. Sie kann Anstoß zur weiteren Beschäftigung mit diesem Thema sein, auch wenn es wahrscheinlich frustrierend wird und der Durchschnittsbürger diesen Geschehnissen eher machtlos gegenüber steht.
    Und natürlich auch wieder einmal die Erkenntnis: Je mehr man weiß, um so mehr weiß man, daß man nichts weiß..

  3. Da es mehr oder weniger heimlich geschieht, ist es wohlmöglich gar nicht erlaubt? Schon wie bei Corona, eine kleine gekungelte Hinterzimmer Geschichte mit letztendlich in ihrer Schwere der Umweltschädigung von globaler Bedeutung. Eine öffentliche wissenschaftliche Diskussion hat scheinbar nicht stattgefunden – im Hintergrund die üblichen Verdächtigen. Es müsste ausdrücklich nicht verboten sein, d.h. es bedarf einer Gesetzesinitiative dazu und einer Abstimmung im Parlament. Wie schon zuvor heiligt in den Augen einiger Verwirrter der Zweck die Mittel. Rechtsstaat geht anders bzw. viel besser.

  4. Sehr gut recherchiert und journalistisch aufgearbeitet.
    Aber interessieren sich neunzig Prozent der Bevölkerung dafür? Brot, Spiele und reichlich Ablenkung auf dem komfortablen gang zum ignorierten Abgrund. Erst wenn das Leiden sehr groß wird, besteht eine Hoffnung.
    Aber wahrscheinlich wird man sich mit viel gehorsam um alte und neue Führer scharren.

  5. Sahara-Staub gab es schon vor mehr als 40 Jahren, ich erinnere ich an Debatten damals. Das Phänomen wurde durch Jettstreams in grossen Höhen erklärt, die selten eben auch Süd-Nord liefen.

  6. Ein, wie immer, sehr interessanter Beitrag. Wichtig wäre zu bemerken, dass genau diese Aussagen sich mit der sogenannten Reduzierung der Weltbevölkerung decken. Die von Gates, Soros und anderen Verbrechern inszenierte Agenda deckt sich mit diesen Erkenntnissen. Immer, wo ein Staat nicht nach der verordneten “Pfeife” tanzt, entstehen Unwetter oder Dürreperioden oder Erdbeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf dieser Plattform des kultivierten Austauschs von Argumenten.

Wir haben verlernt Widerspruch aushalten zu können. Hier darf auch widersprochen werden. Ich möchte Sie bitten, dabei wertschätzend und höflich zu bleiben. Beleidigungen und Hasskommentare werden künftig ebenso entfernt, wie Wahlaufrufe zu Parteien. Ich behalte mir vor, beleidigende oder herabsetzende Kommentare zu löschen. Dieses öffentliche Forum und die ihm innewohnende Möglichkeit Argumente und Meinungen auszutauschen, ist der Versuch die Meinungsfreiheit - auch die der anderen Meinung - hoch zu halten. Ich möchte hier die altmodische Tugend des Respektes gepflegt wissen.

„Kontroversen sind kein lästiges Übel, sondern notwendige Voraussetzung für das Gelingen von Demokratie." Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck a.D., vor nur 5 Jahren in seiner Rede zum Tag des Grundgesetzes.

de_DEGerman